Anna-Maria Zimmermann: Das geht in einer Beziehung gar nicht

Overkill

Seit knapp über einem Jahr ist Anna-Maria Zimmermann glücklich mit ihrem Christian verheiratet. Doch bei all der Verliebtheit gibt es eine Sache, die für die junge Schlagersängerin wohl gar nicht geht…

Anna-Maria Zimmermann Beziehung
Auch für Anna-Maria Zimmermann hört der Spaß bei manchen Dingen auf.

Über ein Jahr ist Anna-Maria Zimmermann bereits mit ihrem Langzeitfreund Christian verheiratet. Im Januar vergangenen Jahres gaben sie sich in Österreich ganz still und heimlich und ohne großen Medienrummel das Ja-Wort. Der Antrag sei dabei ganz klassisch und romantisch verlaufen, „wie in einem Rosamunde Pilcher-Film“, verriet die Sängerin im Interview im vergangenen Jahr. Romantik hin oder her, eines gibt es, das Anna-Maria offensichtlich gar nicht mag in einer Beziehung…

„Overkill!“

Bei Spitznamen scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Während einige Liebespaare ihren Partner gerne als „Hasi“, „Schnucki“, oder ähnlich bezeichnen, belassen es wieder andere gerne bei dem liebsten Kosenamen der Deutschen: „Schatz“. Für Anna-Maria Zimmermann offensichtlich ein No-Go.

Auf Facebook verriet die 27-Jährige gestern Abend beim Schauen der Doku-Soap „Sarah und Pietro – Im Wohnmobil durch Italien“: „Ich gebe zu...Ich gucke Sarah & Pietro. Ist ja auch ganz lustig, aber dieses 100000000fache SCHATZ macht mich wahnsinnig. Würde mein Mann 1000 Mal am Tag Schatz zu mir sagen...Overkill.“

Seit acht Jahren sind Anna-Maria und ihr Christian nun schon ein Paar. Lange Zeit hielt sie ihre Beziehung aber komplett aus der Öffentlichkeit raus. „Ich finde jeder braucht so seinen Ruhepol, wo man Zuhause ankommt. Dann ist die Tür zu und dort ist man ganz privat“, so die Begründung für das Zurückhalten privater Details.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...