Andreas Gabalier & Silvia Schneider: Ein preiswürdiges Paar

„Romy“-Nominierung

Andreas Gabaliers Freundin, die TV-Moderatorin Silvia Schneider, ist für den österreichischen Film- und Fernsehpreis „Romy“ nominiert.

Andreas Gabalier und Silvia Schneider beim Wiener Opernball.
Andreas Gabalier und Silvia Schneider beim Wiener Opernball.

Wie vor ein paar Tagen bekannt wurde, wird Andreas Gabalier am 4. Mai zum zweiten Mal den renommierten, österreichischen Musikpreis Amadeus Award in der Kategorie „Volksmusik“ erhalten. Doch nicht nur der Volks-Rock’n’Roller ist preiswürdig – auch seine Freundin Silvia Schneider könnte jetzt einen angesehenen Preis erhalten.

Silvia Schneider und Andreas Gabalier: Ein österreichisches Traumpaar

Die Moderatorin des österreichischen Kanals Puls4 ist für den Film- und Fersehpreis „Romy“ nominiert. Der Preis wird am heutigen 22. April in Erinnerung an Romy Schneider wie in jedem Jahr von der Zeitung „Kurier“ in der Wiener Hofburg verliehen. Ebenfalls wie Schneider in der Kategorie „Show / Unterhaltung“ sind Fernsehkoch Tim Mälzer, und die Moderatoren Jörg Pilawa und Barbara Schöneberger. Bekannt wurde die 34-Jährige Silvia Schneider mit den Puls4-Formaten „Pink!“ und „Herz für Österreich“. Seit 2015 präsentiert sie den „Kiddy Contest“ und seit Jahresbeginn macht sie bei der Puls4-Show „Vurschrift ist Vurschrift“ mit.

„Roter Teppich, Saal und Nominierung“

Silvia Schneider und Andreas Gabalier sind seit 2013 ein Paar. Über ihre Nominierung sagte Schneider dem „Kurier“: „Es gab Zeiten, in denen ich zwar dabei sein durfte, aber nicht über den roten Teppich hereinkam; andere Male, durfte ich über den roten Teppich gehen, saß dann aber im Pressebereich. Die nächste Steigerung war der rote Teppich und ein Platz im Saal. Und heuer gibt es die letzte Stufe: Roter Teppich, Saal und Nominierung. Jetzt habe ich alle Phasen durch“.

SchlagerPlanet drückt Silvia Schneider für die Preisverleihung ganz fest die Daumen! Im TV wird die Verleihung der „Romy“ live ab 21:10 Uhr auf ORF2 gesendet.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...