So war das Konzert in der Hauptstadt

Was für ein Auftritt!

Roger Whittaker war zu Gast in Berlin und begeisterte junge, wie auch ältere Generationen. Unterhaltung pur durch unterhaltsame Showeinlagen und große Hits!

Roger Whittaker Berlin Wunder Tour
Roger Whittaker zeigte sich ganz besonders publikumsnah.

Was war das gestern Abend für ein Auftritt im Saal 1 des ICC Berlin! Roger Whittaker war zu Gast und brachte mit seinen 76 Jahren die Hauptstadt in Schwung. Wo andere, jüngere Kollegen fast durchgängig singen und kaum Showeinlagen bieten, zeigte Schlagerlegende Whittaker, dass es auch anders geht.

Mit viel Witz und Charme unterhielt er seine Konzertbesucher, mit seinen humorvollen Showeinlagen brachte er das Publikum mehrmals zum Lachen. Dies ist vielleicht ein Grund, weshalb Fans des Musikers immer wieder nach Auftritten fragen. „Auf vielfachen Wunsch: Die größten Hits und mehr!“ lautet die Überschrift zu seiner aktuellen „Wunder“-Tour und beschreibt am besten, wie nah der gebürtige Kenianer seinem Publikum ist. Wünsche seiner Fans kann er kaum ausschlagen und tritt mehrmals im Jahr auf, obwohl Roger Whittaker schon oft darüber nachgedacht hat, der Bühne den Rücken zu kehren.

Doch er ist eben ein Publikumsliebling! Während seines Berlinbesuchs liegen ihm sowohl die Herzen der älteren, als auch der jüngeren Generationen zu Füßen.

Drei „junge Hüpfer“ kreischten sich zu Beginn der Show heiser, tanzten am Bühnenrand mit und übergaben ihm Rosen. Immer wieder hört man beim jüngeren Publikum das Wort „süß“ – das ist Roger Whittaker auch! Vor allem wenn er tanzt, sich amüsante Hüte aufsetzt und sehr herzlich über seine Familie spricht.
An Songs war alles dabei, was dem typischen Roger Whittaker-Sound entspricht: Vielfalt! Mal afrikanisch angehaucht, mit Trommeln und Savannenklang, aber auch irisch und seemännisch. Natürlich durften die größten Hits nicht fehlen.

Im ersten Teil begeistere er schon zu Beginn mit „Alles Roger“, „Glaubst du noch an Wunder“ und „Wenn aus Liebe leben wird“. Nach der Pause war das Highlight des Abends „Eloisa“. Die Zuschauer hielt es nicht mehr auf den Sitzen und sie feierten den Schlagerstar. Immer wieder flirtete der 76-Jährige mit seiner Band und seinen zwei Backgroundsängerinnen, mit denen er oft im Duett sang.

Ein besonders gelungener Abschied war sein Song „Goodbye Goodbye Goodbye“. Der Gentleman der Schlagerszene ließ noch einmal die Stimmung aufkochen, bis er sich ganz charmant von Berlin verabschiedete und hinter dem Vorhang verschwand.

Roger Whittaker Berlin Wunder Tour
Roger Whittaker begeisterte seine Fans in Berlin.
©SchlagerPlanet/Madleen Schröder
Madleen Schröder
Lade weitere Inhalte ...