Andrea Berg: „Heimspiel 2017“ mit neuem Tattoo und vielen Stars

Andrea Berg: „Heimspiel 2017“ mit neuem Tattoo und vielen Stars

Pures Seelenbeben

Andrea Berg ließ bei ihrem „Heimspiel 2017“ zum letzten Mal ihren Drachen Feuer spucken. Mehr als 30.000 Besucher kamen zu dem Schlagerereignis mit den Gaststars Fantasy, Jürgen Drews uns Bernhard Brink.

Andrea Berg heizte bei ihrem „Heimspiel 2017“ dem Publikum ordentlich ein.
Andrea Berg heizte bei ihrem „Heimspiel 2017“ dem Publikum ordentlich ein.

Andrea Berg feierte am 14. und 15. Juli ihr „Heimspiel 2017“. Zum 12. Mal verwandelte die rothaarige Schlagerqueen ihren baden-württembergischen Wohnort Aspach in eine Schlager-Pilgerstätte. Diesmal kamen erneut über 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Die beiden Konzerte waren zugleich der Abschluss von Andrea Bergs bislang erfolgreichster Tournee zu ihrem Album „Seelenbeben“.

Andrea Bergs „Heimspiel 2017“

Bereits am Nachmittag traten als Musikacts laut der „Welzheimer Zeitung“ auf: DJ Erich Fuchs, Grazia & Jay, Sunrise, Stefan Peters, Karl Byrne und sowie The Rebel Tell Band. Gegen halb acht kam Andrea Berg umhüllt von Feuersalven und Glitzerregen spektakulär auf die Bühne. Mit „Du bist das Feuer und die Sehnsucht in mir“ eröffnete die 51-Jährige ihr „Heimspiel 2017“.

Während des Abends gesellten sich als Stargäste noch Freddy und Martin von Fantasy sowie der „König von Mallorca“, Jürgen Drews, zu Andrea Berg auf die Bühne. Am Samstag trat an Stelle von Fantasy Bernhard Brink auf, der Andrea Berg quasi entdeckte. Beide sahen sich mit dem Publikum einen Clip aus einer Show von Brink Anfang der Neunziger an, in dem eine blutjunge Andrea Berg im weißen Bademantel aus einem Pool krabbelt und sich artig als „Andrea aus Krefeld“ in Bernhard Brinks Mikrophon vorstellt. Beide sangen im Anschluss an diese Erinnerung gemeinsam das Duett „Ich habe heue Abend nur an dich gedacht“.

Neues Tattoo

Bei der Vorpremiere ihrer „Seelenbeben“-Tournee verletzte sich Andrea Berg am Feuerstrahl ihres Bühnen-Drachen an der Schulter und trug hiervon unschöne Brandnarben davon. Bei ihrem „Heimspiel 2017“ präsentierte sie erstmals das Tattoo, das diese Stelle jetzt überdeckt – und das nach selbstgezeichneten Vorlagen von Andrea Berg entstand. Zu sehen sind drei miteinander verbundene Tattoo-Motive: ein Drachen beziehungsweise Feuervogel, ein Traumfänger und ein Schmetterling.

„Der Feuervogel symbolisiert meinen Papa, der war Feuerwehrmann und hat mich immer beschützt. Die Traumfänger stehen für die Freiheit, Träume zu leben. Der Schmetterling symbolisiert meine Tochter (Lena-Maria, Anm. d. Red.)“, sagte Andrea Berg zu „Bild“. Das 13. „Heimspiel“ in Aspach findet am 20. Und 21. Juli statt. Tickets gibt es hier auf Eventim!

„Hautnah“-Konzerte im Herbst

Außerdem verkündete Andrea Berg, dass sie anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums wie am Beginn ihrer Karriere noch im Herbst einige „Hautnah“-Konzerte geben werde, in denen sie ihre beliebtesten Songs in einer sehr intimen Atmosphäre präsentieren wird. Weitere Informationen folgen in Kürze.

„Wow! Was für ein Finale“, schrieb Andrea Berg auf Facebook. Und weiter: „Ihr Lieben, es war der Wahnsinn. Ihr seid der Wahnsinn! Ich hätte mir keinen besseren Abschluss für diese wunderbare Tour wünschen können. Ihr habt dieses Heimspiel wirklich zum Beben gebracht!“

  • Andrea Bergs Album zum Bühnenjubiläum „25 Jahre Abenteuer“ erscheint am 15. September.
Patrick Kollmer
Im Multiteaser anzeigen
Aus
Lade weitere Inhalte ...