Den Song kenn ich doch...

Den kenn ich doch?

Viele Schlagerstars bedienen sich an alten Songs ihrer Kollegen, da diese wunderschön sind und nicht in Vergessenheit geraten sollen. Doch wer gehört zu dieser Liga, welcher Song ist ein Schlager-Cover?

Helene Fischer
Helene Fischer rührte Karel Gott beim „Frühlingsfest der 100.000 Blüten“ mit ihrer Version der „Biene Maja“ zu Tränen.

Wer kennt die Situation nicht: Man sitzt im Auto, hat das Radio an und hört einen aktuellen Schlagersong. Noch während des Liedes fragt man sich, warum einem das Lied so bekannt vorkommt, kann es mit dem singenden Künstler aber einfach nicht in Verbindung bringen. Und auf einmal fällt es einem wie Schuppen von den Augen und man denkt: Singt das nicht eigentlich…?
SchlagerPlanet stellt Euch im Folgenden ein paar dieser Schlager-Cover vor.

„Die Biene Maja“ ist einer der bekanntesten Songs von Karel Gott. Über dreißig Jahre sang er die Titelmelodie zur bekannten Zeichentrickserie. In diesem Jahr wurde er durch eine Neuauflage der Biene Maja der Schlagerkollegin Helene Fischer abgelöst. Sie sagte dazu folgendes: „Dennoch bin ich, wie viele Generationen vor mir auch, mit Karel Gott und seiner Version der 'Biene Maja' aufgewachsen und diesbezüglich habe ich auch großen Respekt!“

Mit dem Song „Ich liebe das Leben“ erreichte Vicky Leandros Mitte der 70er Jahre die Top Ten der deutschen Hitparade. Auch Schlagerkollegin Andrea Berg verliebte sich in den Song und coverte ihn 2010. Beatrice Egli aus der aktuellen Staffel von DSDS suchte sich dieses Schmuckstück für die erste Liveshow aus und erreichte damit die Herzen ihrer Fans. Allen drei Damen steht dieser Song fantastisch!

  • Die Ärzte & Heino – „Junge“

Für Furore sorgte in diesem Jahr Volksmusikstar Heino. Er coverte den Song „Junge“, der ursprünglich von den Ärzten stammt. Doch dies war nicht der einzige Coversong des Musikers. Auf seinem aktuellen Album „Mit freundlichen Grüßen“ interpretierte er zwölf bekannte Pop-, Rock- und Hip-Hop-Lieder neu und konnte damit Platz Eins der deutschen Album-Charts erreichen.

Nik P. veröffentlichte seinen Hit „Ein Stern (…der deinen Namen trägt)“ im Jahr 1998 und landete damit einen Hit in Österreich. 2007 wurde die ehemalige Single neu aufgelegt. DJ Ötzi & Nik P. veröffentlichten den Song noch einmal gemeinsam. Das Lied schlug ein wie eine Bombe und bescherte den beiden etliche Auszeichnungen, darunter mehrfach Gold, Platin und den Echo für den „Erfolgreichsten Song 2007“. Insgesamt hielt sich der Song mehr als 100 Wochen in den deutschen Charts.

Helene Fischers Kracher „Ich will immer wieder…dieses Fieber spür´n“ stammt aus dem Jahr 2009. Vor kurzem bediente sich Beatrice Egli aus der aktuellen Staffel von DSDS des tollen Hits und sang ihn in der zweiten Mottoshow. Sie erntete dafür viel Beifall und kam natürlich eine Runde weiter. Auch die Originalinterpretin dürfte allen Grund zur Freude gehabt haben, denn der Song stieg durch Beatrice Performance bei DSDS wieder in die deutschen Charts ein.

Wencke Myhre sang den Titel „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ im Jahr 1970 und konnte sich damit hoch in den deutschen und österreichischen Hitparaden platzieren. Der Song wurde zum Partykracher und darf auch heute auf keiner guten Feier fehlen. Im Jahr 2000 coverte Antonia aus Tirol den Song und trat mit dem Ohrwurm auf zahlreichen Veranstaltungen auf.

Der deutsche Musiker Reinhard Mey erreichte 1974 mit dem Titel „Über den Wolken“ große Bekanntheit. Das ZDF wählte 2005 Die 100 besten Lieder des Jahrhunderts. Der Song von Reinhard Mey landete bei dieser Abstimmung auf dem vierten Rang. Sein Schlagerkollege Dieter Thomas Kuhn coverte den Schlager in den 90ern. Viele Jahre lang gehörte der Hit zum Live-Programm der „singenden Föhnwelle“, wie Kuhn liebevoll von seinen Fans genannt wird.

Ob Original oder Schlager-Cover - viele der reanimierten Songs konnten auch Jahre nach der Originalveröffentlichung durch eine Neuinterpretation noch einmal in die Charts einsteigen. Und was vor vielen Jahren schon schön war, kann doch Jahre später nicht schlecht sein, oder?

Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...