Michelle Videos

Michelle ist eine Künstlerin, die nicht nur ein unglaubliches Talent hat, sondern deren Schicksal sie auch so stark gemacht hat, dass man sie einfach nur bewundern kann und auch muss.


Informationen zu Michelle

Man kann sich nur vom Kampfgeist dieser schönen Frau anstecken und inspirieren lassen, denn wie oft hört man schon von einer solchen Erfolgsgeschichte mit mehr Entwicklungen, Wendungen und Spannung als ein Hollywood Film?

Unsere Geschichte beginnt am 15. Februar 1972 in Villingen-Schwenningen als Tanja Hewer, aka Michelle, das Licht der Welt erblickte. Schon früh entdeckte sie ihre Liebe zur Musik und so verwundert es nicht, dass Michelle bereits als 14-jährige in einer Band sang. Über Kontakte und ihr Talent kam sie zum Südwestfunk, wo sie ihre ersten Schritte auf den großen öffentlichen Bühnen hatte. Und wie bei jedem guten Märchen gab es auch hier die gute Fee, eine Patronin, die unserer Heldin auf die Beine half. Im Falle Michelles war dies die Schlagersängerin Kristina Bach. 1993 wurde Michelles erste Single „Und heut‘ Nacht will ich tanzen“ veröffentlicht, die sie richtig durchstarten ließ. Auftritt um Auftritt folgte – keine Bühne war mehr vor der energiegeladenen jungen Frau sicher. In den Jahren 1999 und 2001 wurde Michelle mit Auszeichnungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nur so überhäuft. 2001 erreichte Michelle einen weiteren Höhepunkt ihrer Karriere, als sie endlich und wohlverdient mit ihrem Song „Wer Liebe lebt“ Deutschland auf dem Eurovision Song Contest vertreten durfte und einen sensationellen 8. Platz belegte. Die Zuneigung ganz Europas war ihr sicher, was man in dem dazugehörigen Video Michelles eindeutig spürte, und nichts konnte die talentierte Sängerin mehr aufhalten! Nicht einmal ein Schlaganfall, den sie im April 2003 kurz vor einem Konzert erlitt. Von diesem erholte sie sich körperlich komplett, wurde dann aber von schweren Depressionen heimgesucht und zog sich vorrübergehend aus der Welt des Schlagers zurück. Nicht für lange! Erholt und stark, wie ein Phönix aus der Asche, kam sie zurück und wurde prompt 2006 von den Lesern des Männermagazins Maxim zur „Woman of the Year 2006“ gekürt. Diese Stärke und den neuen Lebensmut erlebt man visuell und musikalisch in Michelles Videos, die man auf YouTube, Clipfish und MyVideo bestaunen kann. 2007 gab es einen weiteren Rückschlag, als Michelle kurz vor einem Konzert in Erfurt einen Schwächeanfall erlitt und ihre Tour absagen musste. Das Projekt „Michelle“ schien gescheitert. Doch dann kam der Schlagerstar wieder zurück – und das mit voller Wucht. Wie ein Komet schlug sie 2009 mit ihrem neuen Studioalbum ein, und der treue Fan wusste: Sie ist wieder da! Stärker und voller Tatendrang eroberte sie die deutschen Schlagerbühnen auf ein Neues und verzauberte alle mit neuen Sounds und einem Auftreten, das jedes Michelle-Video zum absoluten Highlight machte. 2011 und 2012 belebte sie die RTL2-Fernsehsendung „My name is“ als Jurymitglied und bewies da zum wiederholten Male ihre Telegenität und ihre Präsenz vor der Kamera, welche die Fans aus den vielen Michelle Musikvideos kennen, schätzen und so sehr lieben. 2014 veröffentlichte Michelle das Album „The Ultimate Best of“, eine CD mit 34 Titeln. Wohlbekannte Hits wie „Traumtänzerball“ neben sieben völlig neuen Songs der Künstlerin. Für die richtig großen Fans gab es zudem noch eine Deluxe-Edition mit einer Bonus-CD neu und modern interpretierter Michelle-Hits. 45 Minuten lang, remastert und von DJ Echolot remixt. Trotzdem ist Michelle ruhiger geworden. Sie ist zwar noch immer die Ausnahme-Künstlerin von damals,jedoch hat ihre Erfahrung, ihre Liebe zur Familie und zur Kunst sie noch vielseitiger werden lassen. Sie beweist uns allen, dass sich wahres Talent in guten wie in schlechten Zeiten zeigt, und strahlt dann besonders hell, wenn es besonders dunkel zu sein scheint. Michelles Mut, Durchhaltevermögen und Stärke beweist, dass man niemals aufgeben darf, alles erreichen und an allem wachsen kann, und dass die Familie immer da sein wird um dich wieder aufzufangen.