Beatrice Egli heizt dem CCH in Hamburg ein

Seit November ist Beatrice Egli unterwegs. Gestern Abend gab sie im CCH ihr vorerst letztes Deutschlandkonzert auf der „Pure Lebensfreude“-Tour. Der Name war Programm: Knapp zwei Stunden fegte die Sängerin bestens gelaunt über die Bühne.

Beatrice Egli Konzert Hamburg
Nicht nur ihre Fans, auch Beatrice Egli hat Spaß auf der Bühne.
©SchlagerPlanet/Samira Schütz

Das Hamburg Konzert von Beatrice Egli läuft noch keine dreißig Sekunden, da ist die Party im CCH schon im vollen Gange. In einem rosa Prinzessinen-Kleid singt die sympathische Schweizerin „Auf die Plätze, fertig, ins Glück“. Nichts anderes scheint sie sich für diesen Abend vorgenommen zu haben und versucht ihr Publikum auf die Reise mitzunehmen.

Sie strahlt, lacht und animiert, aus sich rauszugehen. „Knall-Schuss-Treffer“ vom aktuellen Album „Bis hierher und viel weiter“ lässt die Stimmung weiter ansteigen. Beatrice Egli ist sofort in ihrem Element, wirbelt mit den zwei Tänzern über die Bühne und zwinkert ihren Fans zu.

Rosen und offene Worte fürs Publikum

„Ich hab euch so, so lieb!“ ruft das Energiebündel. Und deshalb gibt es auch Geschenke: Vor „Himmelbett“ verteilt Beatrice Egli rote Rosen an die erste Reihe. Bei „Trau dich in mein Leben“ lässt sie einen Fan in ihr Bühnenleben und tanzt mit ihm zum Gesang. Auch vor privaten Anekdoten scheut sie sich nicht. Offen berichtet die Sängerin, wie sie im Tourbus den Kaffee verschüttet oder Pianist Joachim sie im Auto vergessen hat. Auch Erinnerungen an ihre Zeit in Hamburg gibt sie preis. Immerhin drei Jahre hat sie in der Hansestadt gelebt.

Und sogar Überraschendes kommt ans Licht: „Irgendwas ist anders heute!“ offenbart sie ihren Fans. „Ich seh aus wie eine Tante. Gestern bin ich Tante geworden. Fühlt sich noch komisch an, aber auch das möchte ich mit euch teilen.“

Die Show

Beatrice Egli selbst ist der Mittelpunkt ihrer Show. Statt aufwendiger Bühnenwelten ist einfach ihr Vorname in großen weißen Buchstaben aufgebaut. Das passt zum Tourtitel, denn so rückt die pure Lebensfreude der Sängerin in den Vordergrund. Kreative Projektionen unterstützen dazu die einzelnen Aussagen der Songs.

Bei „Bis hierher und viel weiter“ erscheinen Schlagzeilen aus Beatrice Eglis Karriere auf der Leinwand. Zu „Ich hab euch vermisst“ erscheinen lauter Fotos, die die Sängerin mit ihren Fans zeigen. Und während der Bandvorstellung leuchten groß die Namen ihrer Mitmusiker auf. Insgesamt sechs Musiker und zwei Tänzer begleiten Beatrice Egli auf ihrer Tour.

Die Outfits

Ein bisschen große Popshow gehört allerdings auch bei der „DSDS“-Gewinnerin aus dem Jahr 2013 dazu. Während der zweistündigen Show zeigt sie sich optisch wandelbar: zum Beispiel im rosa Kleid, im schwarzen Rockerdress, im sommerlichen Glitzerrock oder einem langen weißen Abendkleid. Die Lockerheit verliert sie aber in keinem der Outfits.

Vor „Sommer“ animiert sie ihre Fans auf Schwyzerdütsch. Als Reaktion gibt es aber nur freundliches Gelächter. Dann legt sie eben auf Deutsch nach: „Links, rechts und die Sonne aufgehen lassen“! Bei ihrer neuen Single „Wir leben laut“ teilt sie ihr Publikum auf und lässt es lauthals die Refrainzeilen mitsingen.

Im Video zur neuen Single „Wir leben laut“ zeigt sich Beatrice Egli in einem der Bühnenoutfits der „Pure Lebensfreude“-Tour.
©Youtube/ICH FIND SCHLAGER TOLL

Das Showende

„Mein Herz“, der „DSDS“-Siegersong und Nummer-Eins-Hit von Beatrice Egli, sorgt am Ende sogar für einen noch kräftigeren Chor. Und bei den Zugaben steigert die Sängerin auch ihre Liebesbekundungen: „Ich werde den 18.01.2015 in Hamburg nie vergessen. Ich hab euch vermisst und ich werde euch immer vermissen“. Vielleicht sind die Worte etwas zu groß gewählt. Man hätte ihr auch so geglaubt, dass sie einfach Spaß hat. Genau wie die Zuschauer, die um 22 Uhr glücklich den Saal 1 im CCH verlassen.

Das Fazit: Beatrice Egli lebt ihren Traum und sie versucht, die Fans daran teilhaben zu lassen. Das Publikum in der Schweiz kann sich in der nächsten Woche auf eine quietschbunte Show und eine ausgelassene Sängerin freuen.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • André Riechert · 19.01.2015 21:36
    Ich war da. Ich fande das Konzert in Hamburg im CCH war einfach Hammer Hammer Hammer geil 18.01.15 werde ich nie vergessen. Und Morgen kommt mein Bild auf die Fan Seite. *_* ♡ Ich liebe Beatrice Egli über alles sie es Perfkt für mich. Ich vermisse sie ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz dolle :( und ich hoffe sie kommt nächstes Jahr wieder nach Hamburg. Ich denke jede Sekunde und Minute an sie. Ich vermisse sie ganz dein meinen Herzen.
  • Claudia Macbeth · 19.01.2015 12:44
    || „Ich werde den 18.01.2015 in Hamburg nie vergessen. Ich hab euch vermisst und ich werde euch immer vermissen“. Vielleicht sind die Worte etwas zu groß gewählt. || Etwas Theatralik gehört natürlich dazu, beim Schlager sowieso. ;-) Bin mir das bereits vom Theater gewohnt. Macbeth & Co. lassen grüssen... :-D