„Ich hab sie gesehen und wusste, das ist sie“

Seit seinem Sieg bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ 2008 ist Michael Hirte ein Superstar. Er ist nicht nur beruflich auf der Überholspur, sondern auch privat glücklich.

Michael Hirte
Michael Hirte und Frau Jenny sind seit 2008 glücklich.
©Schneider-Press/John Farr

Die Geschichte des Michael Hirte liest sich wie ein modernes Musikmärchen: Nach einem Unfall ist sein Sehvermögen eingeschränkt. Von da an schafft er es, sich durch Straßenmusik über Wasser zu halten. Dann hört er von einem TV-Talentwettbewerb, nimmt teil, gewinnt und ist seitdem in aller Munde. Der Mann mit der Mundharmonika wird Michael Hirte genannt, ist 1964 im brandenburgischen Spremberg geboren und lebt heute in einem Ortsteil von Potsdam.

Nachdem sich Michael Hirte im Jahr 2008 die RTL-„Das Supertalent“-Krone aufsetzte, kletterte er die musikalische Karriereleiter mit seiner Mundharmonika stetig nach oben. Schon kurz nach seinem TV-Gewinn bekam er von den Puhdys ein Angebot, sie auf ihrer großen Tour zu begleiten. Das Debütalbum des Mannes mit der Mundharmonika wurde kurz nach der RTL-Show im Dezember 2008 veröffentlicht. Es trägt den Titel „Der Mann mit der Mundharmonika“ und sicherte sich gleich nach Erscheinen den obersten Chartplatz.

Michael Hirte: Kinder sind alles!

Beruflich so erfolgreich, folgte im Herbst 2012 ein privates Highlight. Michael Hirte stellte in der „Herbstshow der Überraschungen“ von Florian Silbereisen seiner großen Liebe Jenny die eine Frage: „Willst du mich heiraten?“ Ja, sagte diese, und am vergangenen Dienstag, dem 20.10.2015, war es dann endlich soweit und die beiden trauten sich im privaten Kreis mit rund 100 Gästen. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder: 2011 wurde Sohn Jakob und 2013 Tochter Maria geboren.

Meine lieben Fans, ich wollte Euch an dem Glück dieser Welt teilhaben lassen. Ich bin heute (12.01.2013) um 1:39 Uhr zum zweiten Mal Papa geworden. Die kleine Maria Hirte war 51 Zentimeter groß und wog 3.370 Gramm“, freute sich der frischgebackene Papa damals im Internet. Seinen Online-Freunden und Fans teilte er die schönen Neuigkeiten über Facebook mit.

Michael Hirte
Michael Hirte: Ein Kind ist er manchmal selbst noch gerne.
©Facebook/Michael Hirte

Dennoch musiziert er weiter. Das private Glück scheint ihn zu beflügeln. Von einer langen Elternzeit war nie lang die Rede. Ganz im Gegenteil: Schon im Mai 2013, knapp vier Monate nach der Geburt seiner Tochter, stand der Mundharmonika-Mann wieder auf der Bühne. „Im Hintergrund arbeite ich weiter. Keine Angst“, hatte er damals gegenüber der Zeitschrift Gala betont. Und so ruht das Musiktalent auch heute nicht und geht 2015 fleißig auf Tour und hat diese Woche außerdem ein neues Album mit Namen „Sehnsuchtsmelodien“ veröffentlicht.

Michael Hirte ist auch auf YouTube ein Star. Seht selbst!

Michael Hirte und Frau Jenny: seit 2008 glücklich

Kennengelernt haben sich Jenny und Michael während eines Konzerts des Künstlers. „Nach einem meiner Auftritte in Bad Klosterlausnitz“ habe es gefunkt, „das war im Dezember 2008“, sagte Hirte vor einigen Jahren gegenüber der Zeitschrift SUPERillu. Und Jenny fügte hinzu: „Unsere Väter haben uns quasi verkuppelt. Ich bin aus Bad Klosterlausnitz und kenne Michas Vater schon seit ich klein bin. Und Michas jüngste Halbschwester Peggy ist mit meiner Schwester zur Schule gegangen.“ Fremde waren die beiden also nicht.

Liebe auf den ersten Blick soll es auch gewesen sein: „Ich hab sie gesehen und wusste, das ist sie“, gestand Michael Hirte gegenüber dem Blatt. Wir haben Nummern ausgetauscht. Und sehr oft miteinander telefoniert. Während es schon 2008 gefunkt hat, sind Jenny und Michael jedoch erst seit Frühling 2009 ein festes Paar. Nun folgte die Hochzeit der beiden Verliebten.

Michael Hirte: Familie ist das große Glück

Und was verbindet einen Musiker, der ständig unterwegs ist und eine Frau, die an seiner Seite zwei Kinder großzieht? Gemeinsamkeiten! Wir lachen gerne, machen viele Witze und denken meist das Gleiche, zitiert die Zeitschrift Michael Hirte.

Frau Jenny ist für Michael jedoch mehr als nur die große Liebe: Sie ist auch seine Managerin. „Ich hatte keine Lust mehr, allein im Hotelzimmer zu hocken. Und da hab ich sie gefragt, ob sie nicht mein Management übernehmen möchte“, verriet der Musiker in einem Interview.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: