Jürgen Drews übernimmt Rolle in ARD-Serie

Cool!

Schlager-Ikone Jürgen Drews ist bald wieder als Schauspieler im TV zu sehen. Der Sänger übernimmt eine Gast-Rolle in einer ARD-Serie.

Jürgen Drews will es nach der OP in Zukunft ruhiger angehen lassen.
Jürgen Drews.

Dass Jürgen Drews der geborene Entertainer ist, muss der 74-Jährige sicher nicht mehr beweisen. Jetzt tauscht der Sänger aber die Musik-Bühnen gegen das TV-Studio: Jürgen Drews übernimmt eine Gast-Rolle in der ARD-Serie „Rote Rosen“.

Jürgen Drews wird bei „Rote Rosen“ sein Banjo gestohlen

In der Telenovela muss Onkel Jürgen aber nicht in eine komplizierte Rolle schlüpfen: Er spielt einfach sich selbst. Die Story hat die ARD auch schon grob mitgeteilt: In dem „Rote Rosen“-Hotel wird Drews sein geliebtes Banjo gestohlen und dann wird der Schlager-Star sogar mittels Brief erpresst. Etwas ominös heißt es in der Vorausschau der ARD aber dann: „Doch der Fall scheint alles andere als einen kriminellen Hintergrund zu haben“. Wir sind gespannnt!

Die Dreharbeiten beginnen bereits Mitte April. Nach „Bild“-Informationen soll Drews insgesamt in drei Folgen von „Rote Rosen“ mitspielen, die voraussichtlich ab Anfang Juli 2019 in der ARD zu sehen sein werden.

Seine Schauspiel-Qualitäten hat Jürgen Drews bereits zuvor bewiesen: 2018 spielte er in der Serie „Um Himmels willen“ neben keinem Geringeren als Fritz Wepper.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...