Roland Kaiser über seine Silvia: „Wir genießen unsere Zeit zu zweit“

Kraftquelle Familie

Seit 1996 ist Roland Kaiser mit seiner Frau Silvia verheiratet. Jetzt berichtet der Entertainer erneut, wie wichtig für ihn die Familie als Rückhalt und Energie-Quelle ist.

Roland Kaiser, Frau Silvia und Tochter Annalena beim Semperopernball 2018.
Roland Kaiser, Frau Silvia und Tochter Annalena beim Semperopernball 2018.

Der März steht ganz im Zeichen von Roland Kaiser! Am Freitag veröffentlicht der Schlager-Star sein neues Album „Alles oder Dich“ und Tags darauf rollt Florian Silbereisen dem 66-Jährigen in seiner Feste-Show „Alle singen Kaiser“ den roten Teppich aus. Kurz vor der Album-Veröffentlichung hat Roland Kaiser nun ein interessantes Interview gegeben, in dem er sehr offen berichtet, wie seine Familie ihm stets als Kraftquelle dient.

Roland Kaiser: Zwei Gründe für seinen Tatendrang

Auch mit Mitte 60 ist Roland Kaiser noch voll im Show-Business verankert, moderierte gerade erst fast nebenbei den Semperopernball in Dresden. Dass ihm dabei nie die Energie auszugehen scheint, dafür hat Roland Kaiser zwei Gründe: Einerseits belaste ihn seine Arbeit nicht, weil sie ihm Spaß mache, berichtete der Kaiser gegenüber der „Bunten“.

Andererseits sorge er auch immer wieder für Auszeiten, so der Sänger. Und er erklärt auch, wie er diese Zeit am liebsten verbringt: „Meine Frau und ich fahren nahezu immer zusammen weg, wir genießen unsere Zeit zu zweit. Meine Kinder sehe ich auch sehr häufig, aber sie sind schon erwachsen. Mit meiner Frau besuche ich oft unsere Lieblingsinsel Sylt.“

Roland Kaiser über sein größtes Glück

Klar, dass Roland Kaiser auch die Frage nach seinem größten Glück wie folgt beantwortet: „Die Intaktheit meiner Familie, meine gute Beziehung zu meinen Freunden und meine Gesundheit“.

Daneben verrät der Kaiser in dem Interview auch, dass er gerne junge amerikanische und britische Popmusik hört. Besonders angetan haben es ihm demnach Justin Timberlake und Adele. Aber auch Justin Bieber hört der Kaiser nach eigenen Angaben gerne, „weil er wirklich ganz hervorragend produziert ist.“

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...