voXXclub Videos

Die Voxxclub-Videos lassen erkennen, dass die Volksmusik noch ein langes Leben vor sich hat, wenn sie bereit ist, sich den Wandel der Zeit mitzugehen.


Informationen zu voXXclub

Mit Voxxclub tritt die erste Band den Weg an, diesen Wandel mitzumachen, der Volksmusik ein zeitgenössisches Update zu verpassen und dabei Spaß zu haben – an der Volksmusik, an sich und an der Arbeit.

Als sich Voxxclub 2012 gründeten, war ihnen klar, dass sie sich auf einen steinigen Weg begeben würden, war ihr musikalischer Ansatz doch einer, der bereit war, mit sämtlichen Konventionen zu brechen, die sich im Laufe der Jahrzehnte in der Volksmusik breitgemacht und dazu beigetragen hatten, dass das Genre inzwischen wenig Innovationsfreude beherbergt, ja geradezu verkrustet wirkt. Diese Kruste brachen Voxxclub nicht nur mit ihrer Musik auf, sondern auch mit ihrer Präsentation. Ein Blick auf ihre Videos auf Youtube, Clipfish und My Video wird schnell zeigen, was damit gemeint ist.

Statt sich auf Auftritte im Musikantenstadl zu beschränken, finden sich Videos von Voxxclub von Aktionen, die mitten in der Menge stattfinden. Ein Voxxclub-Video von einer Flashmob-Aktion in der Menschenmenge, die völlig verdutzt aber keineswegs genervt darauf reagiert, ist mindestens so unterhaltsam wie die Voxxclub Musikvideos, die man sich ansehen kann.

Gegründet wurde die Band von Martin Simma, dem Manager der sechs Jungs, die sich zwar als heimatverbunden verstehen und offensichtliche Fans ihrer Kultur und Tradition sind, doch sich auch neuen Einflüssen geöffnet haben und ihren musikalischen Auftrag darin gefunden haben, diese beiden Dinge miteinander zu kombinieren und so etwas Neues zu schaffen, was allen Menschen, Jung und Alt, Freude bereiten kann. Und das haben sie geschafft.

Voxxclub sind Michi, Julian, Christian, Flo, Bini und Stefan. Erstmals als Band kamen sie 2012 in München zusammen, doch kommen die verschiedenen Mitglieder nicht alle aus Bayern. Multi-, inter-, ja pannational ist die Band. Österreich, Deutschland und die Schweiz zählen zu den Heimatstaaten der verschiedenen Mitglieder und jedes trägt seine eigenen Vorstellungen in die Arbeit des Kollektivs hinein. So wird die Musik von Voxxclub ebenso wie jedes Voxxclub-Video, das man sich ansieht, ein buntes Feuerwerk der Kreativität. Dass die Jungs sich gut verstehen und Freude daran haben, gemeinsam zu musizieren, erkennt man auch daran, dass die Musik so herrlich selbstironisch daherkommt. Voxxclub nehmen sich nicht zu ernst, obwohl sie auch das können, wenn sie möchten. Doch muss man die Band ganz klar als Unterhaltungsmusik einstufen, die einfach Spaß macht.

Ob live auf der Bühne, die von der Ausstrahlung der jungen Jungs geradezu abzufackeln zu drohen scheint, oder auf ihren Alben – die gute Laune überträgt sich geradlinig von der Musik auf den Zuhörer oder das Publikum. Auch der Zuschauer der Musikvideos Voxxclubs oder einem anderen Video Voxxclubs, das sie bei einem ihrer zahlreichen Fernsehauftritte zeigt, wird seine helle Freude an der Natürlichkeit und freundschaftlichen Dynamik des Sextetts finden.

Die Musik, die Voxxclub produzieren, findet sich wie gesagt zwischen klassischer Volksmusik und moderner Musik. Hier finden sich Einflüsse aller Genres, die heutzutage von der Jugend gefeiert werden. Da wird gerappt, gerockt und poppig gesungen. Auch die Balladen beherrschen die sechs Jungs perfekt, was auch schlicht darauf zurückzuführen ist, dass sie hervorragend singen können, gelten sie doch gemeinhin als Acapella-Band, auch wenn sie dieses Attribut nicht exklusiv führen. So finden sich auch Songs von Voxxclub, die sehr beatlastig sind und zum mitwippen, -tanzen und -singen einladen. Als bestes Beispiel findet sich hierfür etwa die Single „Ziwui, Ziwui“ von 2014. Die Volksmusik wird hier mit einer Art Dancehall oder Reggae kombiniert, was dazu führt, dass wir Jamaica irgendwo im Grenzgebiet zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz glauben zu finden. Können wir nicht, aber für die Dauer eines Songs tanzen wir genauso ausgelassen wie der Rastafari zu Bob Marley oder der Berliner zu Seeed.

Besagte Single entstammt dem zweiten Album von Voxxclub „Ziwui“. Auf diesem findet sich tatsächlich ein musikalisches Spektrum unglaublicher Bandbreite. Kaum ein Musikstil, mit dem die Volksmusik, der Voxxclub sich verpflichtet fühlen und der sie immer treu bleiben werden, nicht kombiniert wird. Das ist abwechslungsreich, spannend und ungemein unterhaltsam. Das erste Album von Voxxclub erschien 2013. „Alpin“ wurde zum Shootingstar der Szene, erreichte in allen drei Heimatländern der Band ansehnliche Chartpositionen und wurde vom Geheimtipp zum modernen Klassiker. Schnell war klar, dass sich hier etwas zusammengebraut hatte, das mutig genug war, Neues auszuprobieren.

Die Single des Albums erschien dann auch im selben Jahr. „Rock Mi“ ist ein echter Mitgröhler. Mit einem Beat versehen, der stark an Queens „We Will Rock You“ erinnert, was mit Sicherheit kein Zufall ist, finden sich doch schon im Titel klare Parallelen. Erst später setzen dann das Akkordeon und andere klassischere Instrumente ein. In dem Voxxclub-Video dazu sehen wir die Jungs in sommerlicher Umgebung Spaß am Leben haben. Vor allem mit vielen Mädels, die auch das zentrale Thema des Songs sind.

Live explodiert die Stimmung also regelmäßig, wenn die sechs auf der Bühne stehen, ein Konzertbesuch ist lohnenswert, das Anschauen von einem Voxxclub-Musikvideo aber ebenso, denn die Jungs verstehen meisterhaft, alles, was sie so einzigartig, sympathisch und grandios macht, über audiovisuelle Medien zu transportieren. Kein Wunder also, dass sie 2013 bereits einen Preis einheimsen konnten, der für Vertreter ihres Genres sicherlich einer der ganz großen ist: „Rock Mi“ wurde zum Wiesnhit 2013 gekürt. Im Jahr darauf folgte auch die erste Nominierung für den Echo, den Preis, dessen Nominierung einen Künstler bereits adelt. Zwei Jahre nach Gründung der Band ist also eine Nominierung bereits ein Ritterschlag, der eine lange und glorreiche Karriere in Aussicht stellt.

Ihr Ansatz ist neu und frisch, die Fans lieben das, Abermillionen haben sich davon bereits gefunden und dafür gesorgt, dass die Plattenverkäufe in die Höhe geschnellt sind. Aus dem Nichts erschienen, sind Voxxclub heute sechs Jungs, die trotz ungeheuren Erfolgs auf dem Boden geblieben sind und hoffen lassen, dass ihr frischer Ansatz uns noch lange erhalten bleibt und sich der ein oder andere Musiker traut, sich eine Scheibe davon abzuschneiden.