Tim Bendzko Videos

Obgleich Tim Bendzko noch relativ frisch in der deutschen Musikbranche ist, wird er von vielen schon als alter Hase gesehen. Ob dies an seinen hochwertigen Musikvideos liegt?


Informationen zu Tim Bendzko

Tim Bendzko tauchte 2009 aus dem gefühlten Nichts auf und war plötzlich in aller Munde. Seine Sporen hatte er sich bei den Söhnen Mannheims verdient, aber bald schon wurde deutlich, dass der gefühlvolle Sänger auch Solo einiges zu bieten hat. Heute ist er einer der erfolgreicheren deutschen Musiker, deren Hits wir immer wieder gerne im Radio hören. Geboren wurde der junge Mann in Berlin, damals noch Ostberlin. Seine Liebe, wie auch die von vielen jungen Männern, galt zunächst dem Fußball. Tatsächlich bewies er im Sport zum ersten Mal, wieviel Leidenschaft in ihm steckte, wenn seine Tätigkeit ihm Freude bereitet und Erfüllung bringt. Beim FC Union Berlin schaffte es Tim Bendzko bis in die B-Jugend. Er brach seine, durchaus vielversprechende Fußball-Karriere aber ab, weil er das Gefühl hatte, dass nicht der Spaß ist, sondern Leistung Vorrang hatte.

Und dazu kam, dass er seit frühen Jahren die Musik im Blut spürte. Er war nicht viel älter als zehn, als er beschloss, Gitarre zu lernen. Mit sechzehn Jahren schrieb er seine ersten Stücke und es war ihm und allen, die ihn kannten, klar, dass Musik in seinem Leben immer wichtig sein würde.

Später studierte Bendzko dann Evangelische Theologie, schloss das Studium aber nicht ab. Stattdessen nahm er 2009 an einem Gesangswettbewerb teil, bei dem ein Sänger für die Söhne Mannheims gefunden werden sollte. Und siehe da, die Söhne Mannheims fanden ihr neues Mitglied in Tim Bendzko, eine tolle Ehre, die ihm auch bald den Weg in Richtung eines eigenen Plattenvertrages ebnete. Aus dieser Zeit bei den Söhnen Mannheims gibt es natürlich tolle Tim-Bendzko-Videos auf YouTube, Clipfish und MyVideo. Bendzko trat vor etwa 20.000 Menschen in der Berliner Waldbühne auf – das ist eine gigantische Zahl. Doch seine Live-Auftritte wurden noch prestigeträchtiger, als er später im Vorprogramm von Elton John zu sehen war beziehungsweise mit Joe Cocker auf Tournee ging.

2011 folgte dann der Durchbruch Tim Bendzkos mit seinem Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“. Das Album kletterte in Deutschland auf Platz vier der Charts, in Österreich und der Schweiz schrappte es nur um Haaresbreite an den Top Ten der Albumcharts vorbei. Vier Singles koppelte Tim Bendzko bis 2012 aus dem Album aus, eine wunderbarer als die andere. So schafften es vor allem „Nur noch kurz die Welt retten“ und „Wenn Worte meine Sprache wären“ auf Plätze in den Top fünf der deutschen Charts.

Natürlich Gibt es auch einige Tim-Bendzko-Musikvideos zu seinen Singles und dass ein Tim-Bendzko-Video einen Blick wert ist, liegt auf der Hand. Mit dem Song „Wenn Worte meine Sprache wären“ trat Tim Bendzko beim Bundesvision Song Contest an und entschied diesen stolz für sich.

2012 dann ging es auf große Tour, die ihn durch zahlreiche Städte der Republik führte und regelmäßig für prall gefüllte Konzerthäuser sorgte. Wer ihn live verpasste, musste sich mit einem Tim-Bendzko-Musikvideo zufrieden geben. Zu den Videos, die Tim Bendzko in den stolzesten Momenten seiner Laufbahn als Sänger zeigen, gesellte sich 2012 dann auch sein Auftritt bei den MTV Europe Music Awards. Außerdem gewann er den ECHO als bester deutscher Newcomer.

2013 veröffentlichte Tim Bendzko das Folgealbum „Am seidenen Faden“, das er Ende des Jahres mit zwölf zusätzlichen Songs herausbrachte. „Am seidenen Faden – Unter die Haut“ war aber nicht der gleiche Erfolg vergönnt wie der zuerst veröffentlichten Version. Anfang 2014 dann folgte seine zweite große Tournee, die er „Ich steh nicht mehr still“ taufte und welche abermals ein grandioser Erfolg wurde. Im selben Jahr wurde Tim Bendzko mit dem World Music Award zum besten deutschen Act ausgezeichnet. Was kann es Größeres geben?

2014 arbeitete Tim Bendzko auch mit Xavas zusammen, der Kollaboration zwischen Kool Savas und Xavier Naidoo, den er noch aus den Tagen seiner Zusammenarbeit mit den Söhnen Mannheims kannte. Mit Kool Savas entstand auch die Single „Intro“, die es in die deutschen Charts schaffte. Tim Bendzko ist auf der Höhe seiner Karriere und ohne ihn wäre die deutsche Musiklandschaft definitiv viel trauriger anzusehen.