Wencke Myhre: Stimmwunder, Sprachgenie, Superstar

Aufgepasst, hier kommt Wencke Myhre. Seit den 60er Jahren ist die norwegische Schlagersängerin erfolgreich. Sie ist nicht nur Gesangstalent, sondern auch wahre Sprachkünstlerin: Sie beherrscht fünf Sprachen!

Wencke Myhre
Wencke Myhre ist seit den 60er Jahren im Musikgeschäft etabliert.
©Universal Music/Björn Opsahl

Wencke Myhre ist ein sprachlicher Alleskönner. Sie spricht norwegisch, deutsch, schwedisch, dänisch und englisch, steht seit über 50 Jahren auf der Bühne und ist allseits beliebt. Doch wer steckt wirklich hinter dieser Persönlichkeit, wer verbirgt sich hinter der talentierten Frau? Alles über die Powerkünstlerin erfahrt ihr im Wencke Myhre Wiki.

Hier geht´s zum Wencke Myhre Steckbrief

Hier geht´s zum Wencke Myhre Werdegang

Hier geht´s zum Wencke Myhre Privatleben

Hier geht´s zum Wencke Myhre Diskografie

Der Wencke Myhre Steckbrief

  • Als was ist Wencke Myhre bekannt?

Wencke Myhre hat mehrere Talente, die sie im Laufe ihrer Karriere ausleben konnte. Sie ist Sängerin, Entertainerin, Schauspielerin, Kabarettistin, und Tänzerin.

  • Wann ist Wencke Myhres Geburtsdatum?

Wencke Myhre wurde am 15. Februar 1947 in eine bürgerliche Familie geboren.

  • Wo wurde Wencke Myhre geboren?

Ihr Geburtsort ist Oslo, Norwegen. Wencke Myhres Familie lebte in bescheidenen Verhältnissen. Sie wuchs glücklich und zufrieden auf und konnte sich frei entfalten.

  • Wie groß ist Wencke Myhre?

Wencke Myhre hat eine Körpergröße von 1,69 m, doch mit ihrem großen Talent ist sie ein der ganz Großen im Showgeschäft.

  • Welchen Beziehungsstatus hat Wencke Myhre?

Dreimal war Wencke Myhre verheiratet, bevor sie ihr Glück bei ihrem aktuellen Freund Andreas Eljas fand. Mitte der 60er Jahre heiratete sie ihren ersten Mann Torben Friis-Møller, einen dänischen Zahnarzt. 1980 folgte die Hochzeit mit Michael Pfleghar, einem deutschen Regisseur. 1995 bis 1999 war Myhre mit Hotelier Arthur Buchardt verheiratet.

  • Wie viele Kinder hat Wencke Myhre?

Aus ihrer ersten Ehe gingen drei gemeinsame Kinder, Kim, Dan und Fam, hervor. MIt ihrem zweiten Ehemann bekam sie 1982 noch einen Sohn, Michael Junior.

  • Welche Schicksalsschläge erlitt Wencke Myhre?

1991 musste Wencke Myhre den Selbstmord ihres zweiten Ehemanns verkraften. Und im Sommer 2010 wurde die traurige Meldung bekannt, dass Wencke an Brustkrebs erkrankte. Seitdem kämpft sie gegen die Krankheit.

Der Wencke Myhre Werdegang

Als die junge Wencke 1960 den Talentwettbewerb Chat Noir in Oslo gewann legte sie den Startschuss für ihre Karriere. Nachdem sie in den Folgejahren für einige TV-Formate vor der Kamera stand holte sie der NDR 1964 nach Deutschland. Mit ihrem Auftritt in der „Schaubude“ und der ersten deutschen Platte „Hey, kennt ihr schon meinen Peter?“, die noch im selben Jahr erschien, wurde sie schlagartig in der Bundesrepublik berühmt. Sie war es auch, die „Ich will´ nen Cowboy als Mann“, das zuvor 1963 von der dänischen Sängerin Gitte Haenning gesungen wurde, neu interpretierte und in der Wencke-Version als „Gi meg en Cowboy til mann“ performte.

Das brachte der Künstlerin die erste Goldene Schallplatte ein. 1965 gewann sie in Rostock das Internationale Schlagerfestival der Ostseeländer und belegte im selben Jahr in Baden-Baden bei den Schlager-Festspielen mit „Sprich nicht drüber“ den zweiten Treppchenplatz. Im Folgejahr sicherte sie sich mit dem Siegerlied „Beiß nicht gleich in jeden Apfel“ bei den Schlager-Festspielen endgültig Ansehen im deutschen Schlagergeschäft.

Die späten 60er Jahre

Ein weiteres Großereignis, das ebenso im Jahr 1966 erfolgte, war die Eröffnungshymne zur Skiweltmeisterschaft, den Wencke beisteuerte. Sie sang. „Vinter og sne“, was übersetzt „Winter und Schnee“ heißt.

Nachdem sie sich zwei Jahre später, 1968, auch mit einer Teilnahme am Eurovision Song Contest versuchte und mit „Ein Hoch der Liebe“ den sechsten Platz belegte, gehörte sie Ende der 60er Jahre zu den Größten der Großen im Schlagergeschäft und wurde vielfach zum Vorbild für Jugendliche. Besonders auch in dieser Zeit war sie häufiger und gern gesehener Gast in Musik-TV-Shows. Dort trat sie unter anderem mit Peter Alexander oder Udo Jürgens auf. Aufgrund ihres schauspielerischen Talents ergatterte sie 1970 die Hauptrolle in „Unsere Pauker gehen in die Luft“.

TV-Auftritte und Auszeichungen

Ab Mitte der 70er Jahre bekam Wencke ihre eigene TV-Show mit dem Titel „Das ist meine Welt“. In dessen Zuge reiste sie in fremde Länder und untermalte die Eindrücke musikalisch. Ende Januar 1976 überzeugte sie mit einer Einschaltquote von 54 Prozent nicht nur als absolute Topsängerin, sondern auch als erfolgreiche Entertainerin. Aufgrund ihrer Popularität wurde ihr ein Jahr später die Goldene Kamera verliehen.

Zwischen 2004 und 2007 war Wencke in „Gitte, Wencke, Siw – Die Show“ zu sehen und startete kurz darauf ihre erste eigene Tournee durch ganz Deutschland. Dazu erschien eine Live-Platte, mit der Wencke die Goldene Stimmgabel erhielt.

„Wenckes Welt“ im Museum

Im Sommer 2011 wurde Wencke erneut Ehre zuteil. Diesmal nicht in Form eines Preises, sondern mit einer Ausstellung im norwegischen Nationalmuseum für Rock und Pop, in der sie eine eigene Ausstellung namens „Wenches verden“, zu Deutsch „Wenckes Welt“, erhielt, was zuvor noch keiner anderen Künstlerin gelang.

Im Februar dieses Jahres feierte die Künstlerin nahe Oslo ihr 60-jähriges Bühnenjubiläum – keine Frage, vor ausverkauftem Publikum!

Das Wencke Myhre Privatleben

So steil ihre berufliche Karriere auch ist, so turbulent geht es auch in der Liebe zu. In einem Wencke Myhre Wiki darf deshalb das Liebesleben der sympathischen Sängerin nicht fehlen. Die Sängerin fuhr gleich dreimal in den Hafen der Ehe ein. Mitte der 60er Jahre lernte Wencke ihren ersten Mann Torben Friis-Møller, einen dänischen Zahnarzt, kennen und lieben. Die beiden begegneten sich erstmals 1964 auf einer Wohltätigkeitsaktion zugunsten eines Kinderkrankenhauses. Aus der Ehe gingen drei gemeinsame Kinder, Kim, Dan und Fam, hervor.

Die Liebe zerbrach, doch Wencke tröstete sich in den 80er Jahren mit Michael Pfleghar, einem deutschen Regisseur, den sie 1980 heiratete. Zwei Jahre später gebar Wencke einen Sohn, Michael Junior, der heute ebenfalls in der Showbranche arbeitet. Tragischerweise beging der Vater 1991 Selbstmord.

Liiert und glücklich

In der Zeit zwischen 1995 und 1999 war Myhre mit Hotelier Arthur Buchardt glücklich verheiratet, doch die Ehe ging in die Brüche. Seit einigen Jahren ist die Künstlerin daher aktuell mit Anders Eljas liiert.

Im Sommer 2010 wurde die traurige Meldung bekannt, dass Wencke an Brustkrebs erkrankte. Im vergangenen Jahr wurde die Autobiografie der Sängerin veröffentlicht, die den Titel „Die Wencke“ trägt.

Die Wencke Myhre Diskografie

In ihrer gesamten musikalischen Karriere hat Wencke Myhre unzählige Platten aufgenommen. Hier ein Auszug der Wencke Myhre Diskografie ihrer Single-Hits in deutscher Sprache:

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

So sieht es aus, das Wencke Myhre Wiki. Was gefällt Euch besonders gut an der Sängerin? Verratet es uns!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Renate Lammertz · 08.10.2014 17:55
    Ich bin seit 1964 fan von wencke myhre. es waren nicht nur ihre lieder, ihr talent als sängerin, tänzerin und schauspielerin sondern ihre natürlichkeit, die sie nie verloren hat. trotz einiger schicksalschläge hat sie immer ihren humor behalten. sie ist immer noch die wencke wie vor fast 50 jahren.