Rex Gildo – Alles über den Star

Der Song „Fiesta Mexicana“ machte Rex Gildo vor vielen Jahren zum umjubelten Star. Viel zu früh verstarb der beliebte Schlagersänger. SchlagerPlanet blickt im Rex Gildo Wiki auf sein bewegtes Leben zurück.

Rex Gildo Wiki
Der plötzliche Tod von Rex Gildo schockte seine Fans.
©Schneider-Press/Erwin Schneider

Er war nicht nur ein begnadeter Sänger, sondern auch ein begabter Schauspieler. Viele Erfolgstitel gehen auf sein Konto und auch im Duett mit anderen Künstlern zeigte er oft sein Können. Vor 18 Jahren, am 26. Oktober 1999, verstarb der Sänger in München. In unserem Rex Gildo Wiki werfen wir einen Blick auf seinen tragischen Tod, seine Karriere, sowie seine erfolgreichsten Lieder.

Die wichtigsten Infos über Rex Gildo könnt Ihr im Steckbrief nachlesen!

Diese Interpretin sang bereits mit Rex Gildo – hättet Ihr es gewusst?

Hier erhaltet Ihr die größten Erfolge von Rex Gildo!

Rex Gildos Leben als Infografik
Rex Gildo feierte viele Erfolge. Seine großartigen Hits machen ihn unvergesslich.
©Stars-forever/©Simfy/©wikipedia/©amazon/©Schneider-Press/Erwin Schneider

Das Leben des Schlagerstars

Rex Gildo, eigentlich Ludwig Franz Hirtreiter, erblickte am 02.07.1936 in Straubing das Licht der Welt. Seine Eltern, er und seine vier Geschwister wuchsen in Bayern auf. Rex Gildo widmete sich als junger Erwachsener der Schauspielerei und arbeitete als Statist, bevor er 1956 eine Nebenrolle am städtischen Theater in München, den Münchner Kammerspielen, erhielt. Seine erste Filmrolle ließ nicht lange auf sich warten: 1957 spielte er in dem deutschen Spielfilm „Immer wenn der Tag beginnt“. Ein Jahr später folgte die erste Hauptrolle im Streifen „Hula-Hopp, Conny“, an der er an der Seite von Cornelia Froboess brillierte. Erst nach seinen Filmerfolgen folgte seine musikalische Karriere. 1975 heiratete er seine Cousine Marion. Bis Mitte der 1980er Jahre hatten die beiden ein Haus im Landkreis Ebersberg. Danach zogen sie nach Starnberg, 1988 nach Rosenheim. Gerüchte um eine Homosexualität ihres Mannes wies die Witwe Jahre später ab.

Rex Gildo: Tod des Sängers

Rex Gildos Tod im Oktober 1999, genau vor 18 Jahren, schockte die Musikwelt und seine vielen Fans. Er kam auf tragische Art und Weise ums Leben, denn er stürzte aus dem zweiten Stock einer Münchner Wohnung. Vieles deutet darauf hin, dass Rex Gildo Selbstmord begangen hat, eindeutig bewiesen ist dies jedoch nicht. Auch von Schmerzmitteln ist die Rede, die er aufgrund eines schweren doppelten Bandscheibenvorfalls einnahm. Seinem Freitod liegen Spekulationen zugrunde, klar ist jedoch, dass er seinen inneren Verletzungen und Knochenbrüchen erlag. In zwei OPs haben die Ärzte versucht, sein Leben zu retten, leider vergebens.

Rex Gildo Lieder – Seine Erfolge

Seinen ersten Erfolg hatte „Sexy Rexy“, wie ihn seine Fans liebevoll nannten, Anfang der 60er-Jahre mit „Sieben Wochen nach Bombay“, der es bis auf Platz 13 der deutschen Hitparade schaffte. Danach folgten weitere Hits wie „Vom Stadtpark die Laternen“, „Speedy Gonzales“ und „Maddalena“. 1972 hatte er den größten Evergreen seiner Karriere, den Ohrwurm „Fiesta Mexicana“, der auch heute noch für Partystimmung sorgt. Weitere Hits waren „Marie der letzte Tanz ist nur für Dich“, „Andrea“ und „Der letzte Sirtaki“.

Im Laufe seiner Karriere sang er Duette mit seinen weiblichen Kolleginnen Vivi Bach, Gitte Haenning und Cornelia Froboess. Vor allem Zweitere wurde eine häufige Duettpartnerin für Rex Gildo. Gemeinsam veröffentlichten sie viele gemeinsame Songs und zählten Mitte der 60er Jahre zu den beliebtesten Duos der Schlagerbranche.

Rex Gildo singt seinen Hit „Fiesta Mexicana“.
©Youtube/DieterThomasHit

Rex Gildo Steckbrief

  • Wann ist Rex Gildos Geburtsdatum?

Rex Gildo wurde am eigentlich 02.07.1936 als Ludwig Franz Hirtreiter geboren. Er war das jüngste von vier Kindern.

  • Wann ist Rex Gildos Todestag?

Am 26. Oktober 1999 stirbt Rex Gildo, nachdem er 3 Tage zuvor aus einem Fenster im zweiten Stock seiner München Wohnung in den Tod stürzte.

  • Wo wurde Rex Gildo geboren?

Rex Gildos Geburtsort ist Straubing. Seine Eltern, er und seine vier Geschwister wuchsen in Bayern auf.

  • Wo wohnte Rex Gildo?

Mit seiner Frau Marion hielt er bis Mitte der 80er ein Haus im Landkreis Ebersberg. In München selbst gehörte ihm eine Wohnung, in Rosenheim ein Landhaus. Kam er von Auftritten zurück und hatte am nächsten Morgen erneut einen Auftritt oder Termine, so blieb er in München. Ansonsten hielt er sich gerne in seinem Landhaus auf.

  • Welche Ausbildung hatte Rex Gildo?

Mitte der 50er Jahre hatte er privaten Schauspiel-, Gesangs-, Musik- und Tanzunterricht in München. Bevor er 1956 eine Nebenrolle am städtischen Theater in München ergatterte, arbeitete er als Statist. Erst nach seinen Filmerfolgen begann seine musikalische Karriere.

  • War Rex Gildo verheiratet?

1975 heiratete er seine Cousine Marion. Gerüchte um eine Homosexualität gab es jedoch immer wieder, u.a. die Beziehung zu seinem Manager Fred Miekley. Rex Gildo und Fred Miekley verband ein väterliches Verhältnis. Fred Miekley war mit einer Familienangehörigen von Rex Gildo liiert. So lernten sich die beiden kennen. Die Gerüchte um die Homosexualität flammten aufgrund eines Anfang der 1990er veröffentlichten Buches, das angebliche homosexuelle Stars entlarvte, auf. Rex Gildo klagte gegen diese Enthüllung und bekam daraufhin Recht.

  • Hatte Rex Gildo Kinder?

Die Gerüchte um eine Homosexualtiät verstärkten sich durch die Tatsache, dass er und seine Frau Marion keine Kinder bekamen. 1990 trennten die zwei sich wieder, blieben jedoch bis zu seinem Tod verheiratet.

  • Welches Album ist Rex Gildos bekanntestes?

Durch seinen größten Hit „Fiesta Mexicana“ wurde sein Album „Viva la Fiesta“ von 1977 zu seinem erfolgreichsten Album.

  • Welche Skandale hatte Rex Gildo?

Er geriet des öfteren in die Schlagzeilen, weil er angeblich betrunken auf der Bühne stand. Mehrere Konzertveranstalter verklagten ihn deswegen. In der Biografie „Rex Gildo – Ein Leben zwischen Heimlichkeit und Applaus“ von Nessa Notedigo steht jeoch geschrieben, dass dies falsche Behauptungen seien. Rex Gildo litt unter einem doppelten Bandscheibenvorfall und nahm Medikamente gegen die Schmerzen. Leider reagierte er allergisch auf die Medikamente und litt beinahe unter einer fast tödlichen Medikamentenvergiftung. Diese Geschichte wollte jedoch niemand glauben.

  • Welche Schicksalsschläge erlitt Rex Gildo?

Nach Angaben seiner engen Freunde und Kollegen litt Rex Gildo besonders während seiner musikalischen Karriere an Einsamkeit, Depressionen und hegte des öfteren Selbstmordgedanken. Des Weiteren starb 1988 sein Bruder Siegfried, der in den USA lebte, einen unerwarteten Herztod.

  • Welche Preise erhielt Rex Gildo?

Mitte der 60er Jahre gewann Rex Gildo einige Bravo Otto in Bronze und die Goldene Europa. Anfang der 80er und in den frühen 90ern kamen einige Goldene Stimmgabeln hinzu.

Auszeichnungen für seine Erfolge

Der Schlagersänger verkaufte mehr als 25 Mio. Platten. Für seine tollen Hits erhielt Rex Gildo vor allem in den 60ern zahlreiche Auszeichnungen:

  • Den Bravo Otto in Bronze in den Jahren 1961, 1963, 1964 und 1966
  • Die Goldene Europa im Jahr 1968
  • Die Goldene Stimmgabel in den Jahren 1982, 1993, 1994 und 1999

Der einstige Schlagerstar ist auch heute noch, viele Jahre nach seinem tragischen Tod, fest im Gedächtnis seiner Fans verankert. Wir haben ihn als den Spaßmacher mit seinem Partysong „Fiesta Mexicana“ im Gedächtnis und können nicht glauben, dass das Bild, das wir von dem Interpreten haben, nicht der Wirklichkeit entspricht. War Rex Gildos Tod ein tragischer Unfall oder begann Rex Gildo Selbstmord? Dies alles sind Fragen, die wohl niemals beantwortet werden und bis in alle Ewigkeit Spekulation bleiben. Fakt ist jedoch, dass uns die Rex Gildo Lieder damals, so wie auch heute noch mit Freude erfüllen. Die Biografie „Rex Gildo – Ein Leben zwischen Heimlichkeit und Applaus“ von Nessa Notedigo erlaubt einen tiefen Einblick in das Leben des Sängers.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Gerlinde Fricke Fricke · 05.02.2016 22:46
    Würde sehr gerne einen ganz ehrlich großen Fanclub von meinen TRAUMMANN eintreten , das meine ICH wirklich ganz ehrlich mit
  • Gerlinde Fricke Fricke · 05.02.2016 22:42
    Mein TRAUMMANN für immer & EWIG auch nach dem grausamen unvergesslichen _& unglaublichen Tod hinaus mein REX
  • · 21.10.2015 21:29
    Wird für immer & EWIGKEIT im
  • Nessa Notedigo · 27.10.2013 08:53
    Erst einmal vielen herzlichen Dank für diesen Artikel. In Kürze wird seine einzige Biografie in den Buchhandel kommen. Darin werden so manche noch offenstehende Fragen beantwortet. Es ist eine Biografie, die weder verschleiert, noch verschönt. Sie beschreibt Rex Gildo so, wie er wirklich war. Außerdem haben sich Kollegen und Freunde von Rex Gildo in einem extra Kapitel an ihn zurück entsinnt und ein paar Zeilen verfasst. Eine Pressemappe ist selbstverständlich auf Nachfrage erhältlich. Titel ist: Rex Gildo - Zwischen Heimlichkeit und Applaus Haltet bei Interesse einfach mal Ausschau nach dem Buch. Herzlichst Eure Nessa Notedigo.