Michelle: Biografie des Schlagerstars

Wenn von Michelle die Rede ist, wissen alle sofort, um wen es sich handelt – die bekannte und beliebte Schlagersängerin. Doch wer ist eigentlich Tanja Hewer? SchlagerPlanet hat alles Wissenswerte über die Sängerin im Michelle Wiki zusammengefasst.

Michelle Wiki
Michelle hat die Fans mit ihrer wundervollen Stimme verzaubert.
©Universal Music

Die Sängerin Michelle ist bekannt und die Fans mögen und schätzen sie. Aber dennoch ist recht wenig über sie als Privatperson bekannt. Was Ihr schon immer einmal über Michelle, ihre Karriere und ihr Privatleben erfahren wolltet, könnt Ihr hier im exklusiven Michelle Wiki nachlesen.

Hier geht’s zum Michelle Steckbrief

Hier geht’s zur Michelle Biografie

Hier geht’s zu Michelles Karriere

Hier geht’s zu Michelles Diskografie

Hier geht’s zu Michelles Auszeichnungen

Infografik über die Schlagersängerin Michelle
Michelle wurde von der bekannten Schlagersängerin Kristina Bach entdeckt. Nach ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit 2008 feierte sie bereits 2009 ein erfolgreiches Comeback.
©Electrola/©Vincent Peters_Susanne Bertenrath/©amazon/©Universal-Music/©EMI_Jörg Grosse Geldermann

Der Michelle Steckbrief

Eine kurze Übersicht und eine schnelle Antwort auf alle wichtigen Fragen liefert der Michelle Steckbrief.

  • Wie groß ist Michelle?

Trotz ihrer 1,58 m kommt Michelle durch ihre gefühlvollen Bühnenauftritte ganz groß raus.

  • Wie viel wiegt Michelle?

Durch ihre kleine Körpergröße fällt ihr Gewicht mit 45 kg ebenfalls sehr gering aus.

  • Wann ist Michelles Geburtsdatum?

Michelle wurde am 15. Februar 1972 als Tanja Hewer geboren.

  • Wo wurde Michelle geboren?

Michelles Geburtsort ist Villingen-Schwenningen. Aufgewachsen ist sie in Blumberg an der Grenze zur Schweiz ehe sie mit 10 Jahren in eine Pflegefamilie kam.

  • Welche Ausbildung hat Michelle?

Seit Michelle 14 Jahre ist, steht sie als Sängerin auf der Bühne und widmet sich seitdem voll und ganz ihrer Gesangskarriere.

  • Hat Michelle Kinder?

Michelle hat drei Töchter: Tochter Celine aus der Ehe mit Albert Oberloher, 1997 geboren, Tochter Marie-Luise aus der Beziehung mit Matthias Reim, 2000 geboren, und Tochter Mia aus der Ehe mit Josef Schitawey, 2008 geboren.

  • Welche sind Michelles bekannteste Alben?

Seit 1993 ist Michelle nicht mehr aus der Schlagerwelt wegzudenken. Nach „So was wie Liebe“, „Zwischenspiel“ und „Goodbye“, brachte sie mit ihrem Best-of-Album sieben neue Songs auf den Markt.

  • Michelles vergangene Erlebnisse?

Das wohl prägendste Ereignis in Michelles Bühnenzeit für ganz Deutschland war ihr Grand-Prix-Auftritt 2001, bei dem sie mit „Wer liebe lebt“ den beachtlichen 8. Platz erreichte.

  • Hatte Michelle Skandale?

Einst schrieb Michelle Schlagzeilen, als bekannt wurde, dass sie ohne ihre älteren zwei Töchter und nur mit Tochter Mia nach Holland gehe. Der Vater der kleinen Mia, Schitawey, musste seine Tochter nach Holland gehen lassen.

  • Welche Schicksalsschläge erlitt Michelle?

Nach ihrem Schlaganfall mit nur 31 Jahren folgten Depressionen und eine Privatinsolvenz. Nach ihrem Rückzug aus dem Musikgeschäft erfolgte 2009 ihr Comeback.

  • Welche Preise gewann Michelle?

Neben mehreren „ECHOs“ und Goldenen Stimmgabeln wurde sie 2006 von der Maxim als „Woman of the Year“ ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Die Michelle Biografie

Michelle hatte es in ihrem Leben oft nicht leicht. Wer sie näher kennt oder sich schon einmal näher mit der Sängerin befasst hat, der weiß, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Auch im Leben von Michelle ist nicht immer alles nach Plan verlaufen. So hatte Tanja Hewer, wie Michelle eigentlich heißt, eine recht schwere Kindheit und Jugend.

Gemeinsam mit einem Bruder und einer Schwester wuchs Michelle in Blumberg auf. Mit gerade einmal zehn Jahren kam sie allerdings in eine Pflegefamilie. Schon damals gab ihr das Singen Kraft. Dank ihres großen Talents war Michelle mit 14 erstmals die Sängerin einer kleinen Band und wurde später von keiner geringeren als Kristina Bach gefördert.

Ab diesem Zeitpunkt widmete sich Michelle voll und ganz ihrer Karriere, was sie allerdings körperlich so an ihre Grenzen brachte, dass sie 2003, mit nur 31 Jahren, einen Schlaganfall erlitt. Zum Glück konnte sich die Sängerin wieder komplett davon erholen. Dennoch wurden die Schicksalsschläge nicht weniger, denn auch mit Depressionen und einer Privatinsolvenz, die am 29. August 2008 angemeldet wurde, hatte das Schlagersternchen zu kämpfen.

Um etwas Abstand von dem Showbusiness zu bekommen, eröffnete Michelle einen Friseursalon für Hunde, tat also etwas komplett anderes. Das hat ihr geholfen, wieder in die richtige Spur zu kommen und zu merken, was ihr wirklich wichtig ist im Leben. Seit dem Jahr 2009, in dem Michelle ihr Comeback feierte, ging es karrieretechnisch wieder bergauf.

Bereits zwei Mal glaubte Michelle, den Mann ihres Lebens gefunden zu haben und heiratete diesen. Leider hielten die Ehen nicht. Ihre längste Beziehung war die Ehe mit Albert Oberloher, danach war sie mit Matthias Reim liiert und mit Josef Shitaway verheiratet, die Trennung von ihm gab sie 2010 bekannt. Mit allen drei Expartnern hat Michelle jeweils eine Tochter. Tochter Céline aus ihrer ersten Ehe mit Albert Oberloher, welcher als ehemaliger Wind-Sänger bekannt ist, Tochter Marie-Louise aus der Beziehung mit Matthias Reim und die kleine Mia. Zuletzt war sie mit Feuerwehrmann Mike liiert, doch auch diese Liebe endete.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Die Karriere von Michelle

Das Privatleben von Michelle ist ein Auf und Ab. Auch ihre Karriere war turbulent, aber dank Talent und Durchhaltevermögen ist die Schlagersängerin auch heute noch sehr erfolgreich. Schon früh fing Michelle mit dem Singen an und war bereits mit 14 Sängerin einer Band. Durch einen Kontakt kam Michelle zum Südwestrundfunk, wo sie von Schlagersängerin Kristina Bach entdeckt und gefördert wurde.

Erfolgskomponist Jean Frankfurter schrieb und produzierte Michelles erste Single „Und heut‘ Nacht will ich tanzen“. 1993 wurde das Lied in den Schlagerparaden und auch der ZDF-Hitparade zum großen Erfolg und von da an war Michelle aus dem deutschen Rundfunk und dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Ein Jahr später, 1994, bewarb sich Michelle bei den „Deutschen Schlager-Festspielen“ und gewann mit dem zweiten Platz die „Silberne Muse“. 1997 nahm sie erneut an den Festspielen teil und belegte mit dem Titel „Wie Flammen im Wind“ den ersten Platz. So konnte sie die „Goldene Muse“ mit nach Hause nehmen.

Auch beim „Eurovision Song Contest“ stellte sie ihr Können einem internationalen Publikum unter Beweis. Da sie die deutsche Vorentscheidung für den Musikwettbewerb 2001 gewann, durfte sie im gleichen Jahr am „ESC“ teilnehmen und belegte mit „Wer Liebe lebt“ den achten Platz in Kopenhagen.

Wegen eines Schwächeanfalls im Januar 2005 wurde ihre Tour abgesagt und im März desselben Jahres verkündete Michelle bei eine Pressekonferenz, dass das „Projekt Michelle“ nun ein für alle Mal beendet sei. Doch diese Pressekonferenz war noch lange nicht das Ende ihrer Karriere. Nach ein paar Jahren außerhalb der Öffentlichkeit veröffentlichte Michelle im Oktober 2009 ein neues Studioalbum und war sogar Jurymitglied der RTL 2 Imitationsshow „My name is“. 2014 brachte Michelle ihr neuestes Werk, eine Best-Of-CD heraus.

Die Rolle in der Jury schien ihr gefallen zu haben: Seit Januar 2016 sitzt Michelle neben Pop-Titan Dieter Bohlen hinter dem „DSDS“-Pult. Damit ist sie in der 13. Staffel neben Vanessa Mai alias Wolkenfrei die zweite Schlagersängerin. Im Vorfeld war Michelle sich sicher, dass sie vor allem durch ihre klaren Worte punkten kann. Und was in den ersten Ausgaben zu sehen war, bestätigt diese Aussage.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Die Diskografie von Michelle

Die Diskografie der Schlagersängerin Michelle ist beeindruckend. Sie hat schon mit namhaften Künstlern und Produzenten, wie Kristina Bach und Matthias Reim zusammengearbeitet. Seht hier aufgelistet, welche Alben Michelle in ihrer Karriere bereits veröffentlicht hat:

Die Auszeichnungen von Michelle

Im Laufe ihrer Karriere konnte Michelle so einige Auszeichnungen und Awards mit nach Hause nehmen:

  • 1999 und 2001 den Schallplattenpreis „ECHO
  • 1999 und 2001 die Goldene Stimmgabel als „Erfolgreichste deutsche Schlagersängerin“
  • 2001 den „Amadeus Austrian Music Award“ als „Solokünstlerin Schlager“
  • 2003 den „Amadeus Austrian Music Award“ als „Schlageralbum des Jahres“
  • 2006 Maxim: „Woman of the Year“ (Pop National)

Michelle ist und bleibt eine Ausnahmekünstlerin mit sehr viel Talent. Deshalb wird sie auch nie aus der Schlagerwelt wegzudenken sein. In unserem Michelle Wiki haben wir versucht, alle Teilbereiche ihres Lebens zu beleuchten: Die Michelle Biografie, den Michelle Steckbrief, ihre Diskografie und vieles mehr. Haben wir etwas Wichtiges in dem Michelle Wiki vergessen? Sagt es uns und kommentiert diesen Artikel.

Video: Michelle singt über die Stadt der Liebe

Michelle mit ihrem Hit „Paris“.
©Youtube/ICH FIND SCHLAGER TOLL


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: