Ob es so oder so oder anders kommt - Die Lena Valaitis Biographie

Hinter ihr liegt ein turbulentes Leben voller Höhen und Tiefen. Die Lena Valaitis Biographie könnte verfilmt werden – lest in unserem Schlager-Wiki mehr über die Sängerin.

Lena Valaitis Biographie
Von der Flucht aus einem vom Krieg zerstörten Städtchen zum großen Star: Lena Valaitis.
©Sony Music/Michaela Axer

In unserer Lena Valaitis Biographie erfahren Fans der gebürtigen Lettin alles über ihren Star im Überblick.

Mehr über die schönsten Lena Valaitis Songs erfahrt Ihr hier!

Lena Valaitis kurz und knapp – hier geht's zum Steckbrief

Anelė Luise Valaitytė wurde am 7. September 1943 im heutigen Litauen in Memel geboren. Die Stadt gehörte während des Zweiten Weltkriegs zu Ostpreußen. Ihren Vater verlor Lena im Zweiten Weltkrieg an der Front und ihre Mutter suchte mit ihrer zweijährigen Tochter und ihrem Sohn das Weite. Memel lag in Schutt und Asche. Die kleine Familie fand Zuflucht in Memmingen.

In Memmingen und Hüttenfeld ging Lena Valaitis auf die Schule. Der kleine Stadtteil Hüttenfeld ist berühmt wegen eines litauischen Gymnasiums –ideal für die Lettin Lena. Allerdings beendete sie die Schule nicht und begann stattdessen eine Lehre in Frankfurt. Parallel dazu nahm sie privat Gesangsunterricht und zeigte ihr Talent bei Nachwuchswettbewerben.

Ihre erste Single „Halt das Glück für uns fest“ veröffentlichte sie 1970 und ein Jahr später kam der erste größere Erfolg mit „Ob es so oder so, oder anders kommt“. Erfolgsproduzent Jack White produzierte in den Folgejahren mehrere Titel mit ihr.

1981 sollte in Lena Valaitis Biographie ein wichtiges Jahr werden: Sie vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest mit dem Titel „Johnny Blue“ von Ralph Siegel. Sie belegte damit einen stolzen zweiten Platz in Dublin. 1992 trat sie erneut beim ESC an, konnte aber nicht an frühere Erfolge anschließen und trat aus dem Showgeschäft zurück.

Hansi Hinterseer griff ihr 2001 und 2002 für ein Comeback unter die Arme. Sie war wieder zurück im Rampenlicht, wollte sogar eine neue CD herausbringen – verschob das allerdings wegen der schweren Krankheit ihres zweiten Ehemannes. Ihr geliebter Mann Horst Jüssen ging am 10. November 2008 von Lena und ihren Kindern – er verlor mit 67 Jahren gegen den Krebs. In den Folgejahren lenkte sich Lena Valaitis verstärkt mit Arbeit ab und fand Trost mit ihrer Musik. Eine andere Liebe außer die Liebe zur Musik kann sich die Sängerin nicht mehr vorstellen, ihre Liebe zu Horst war zu groß. Sie gestand in einem Interview:

„Es gab Phasen, in denen ich nicht mehr leben wollte. Gerettet hat mich wohl meine Disziplin und die Gewissheit, dass Horst es nicht gut geheißen hätte.“

Auch ihre zwei Söhne geben ihr Kraft. Aus erster Ehe mit Robert Wiedmann stammt ihr Ältester – Marco. Er wurde 1973 geboren. Don David stammt aus der Ehe mit Hörst Jüssen, geboren 1983.

Lena Valaitis Steckbrief

  • Wann ist Lena Valaitis Geburtsdatum?

Lena Valaitis wurde am 7. September 1943 als Anelė Luise Jüssen geboren.

  • Wo wurde Lena Valaitis geboren?

DIe deutsch-italienische Sängerin wurde in Memel in Litauen geboren. Bereits als Kleinkind kam sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Westdeutschland (ihr Vater ist im Krieg gefallen).

  • Wo wohnt Lena Valaitis?

Lena Valaitis wohnt heute in München. Das genaue Viertel ist leider nicht bekannt.

  • Welche Ausbildung hat Lena Valaitis?

Lena Valaitis besuchte das litauische Gymnasium in Hüttenfeld, brach dieses aber ab und ging nach Frankfurt a.M. und absolvierte eine Lehre bei der Deutschen Bundespost.

  • Ist Lena Valaitis verheiratet?

1973 heiratete sie den Industriellen Robert Wiedmann. Lena Valaitis heiratete dann 1979 ihre große Liebe, den Schauspielers Horst Jüssen, der 2008 verstarb.

  • Hat Lena Valaitis Kinder?

Aus erster Ehe hat Lena Valaitis einen Sohn, Marco Wiedmann (1973). Mit Schauspieler Horst Jüssen bekam sie ihren zweiten Sohn Don (1983).

  • Welche Schlagzeilen gibt es zu Lena Valaitis?

Der Tod ihres geliebten Mannes Horst nahm Lena Valaitis sehr mit. Sie dachte sogar an Selbstmord. Glücklicherweise hat sie es geschafft, mit ihrer Trauer umzugehen.

  • Welche Preise gewann Lena Valaitis?

Lena Valaitis erhielt in ihrer Karriere mehrere Goldene Schallplatten sowie 1982 die Goldene Stimmgabel.

  • Ist Lena Valaitis auf Facebook vertreten?

Ja, Lena Valaitis hat eine eigene Facebook-Seite. Über 2.900 Fans folgen ihren News.

Welche Frage haben wir in der Lena Valaitis Biographie nicht beantwortet? Stellt sie uns hier!

Wie sie zur Liebe nach dem schweren Verlust steht, verrät sie unter anderem auch auf ihrem Album „Liebe ist...“


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: