Die Rekordhalter: Alles über die Kastelruther Spatzen

In diesem Jahr feiern sie ihr 30-jähriges Bestehen. Mehr als 30.000 Live-Auftritte, unzählige CD-Veröffentlichungen und zig Auszeichnungen gehen auf ihr Konto! Alles über die Rekordhalter erfahrt Ihr hier im Kastelruther Spatzen Wiki!

Kastelruther Spatzen wiki
Die Kastelruther Spatzen halten zusammen. Sie teilen ihre musikalischen Erfolge, aber auch Schicksalsschläge miteinander.
©Universal Music

Die Kastelruther Spatzen sind eine Musikgruppe aus Südtirol. Benannt haben sie sich nach ihrer Heimatstadt Kastelruth, der sich die insgesamt sieben Musiker eng verbunden fühlen. Im Februar 2013 feierte die Volksmusikgruppe ihr 30-jähriges Bestehen. Ein guter Grund, sie im Kastelruther Spatzen Wiki Euch einmal genauer vorzustellen.

Hier geht’s zu den Mitgliedern der Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zu den Steckbriefen der Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zu den musikalischen Anfängen der Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zu den Erfolgen der Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zu den Kastelruther Spatzenfesten

Hier geht’s zu den Schicksalsschlägen der Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zur Diskografie von den Kastelruther Spatzen

Hier geht’s zu den Hits der Kastelruther Spatzen

Kastelruther Spatzen: Mitglieder

Die Kastelruther Spatzen, das sind insgesamt sieben Musiker. Alle sind heimisch im Südtiroler Ort Kastelruth, welcher malerisch auf einem Hochplateau im Herzen der Dolomiten liegt. Inzwischen gibt es dort sogar ein den Erfolgsmusikern gewidmetes Museum: das Spatzenmuseum mit dem von Walter Mauroner betriebenen Spatzenladen.

Der Spatzen-Frontmann Norbert Rier dürfte wohl jedem bekannt sein. Mit ihm musizieren Kurt Dasser, Valentin Silbernagel, Walter Mauroner, Albin Gross, Karl Heufler und Rüdiger Hemmelmann. Aus der Wiege gehoben wurde die Gruppe im Jahr 1983 von Karl Schieder, der leider längst nicht mehr dabei sind. Zwei der Gründungsmitglieder sind der Gruppe bis heute treu geblieben: Walter Mauroner und Valentin Silbernagl.

Neben ihrer Karriere als Musiker sind allen Kastelruther Spatzen ihre Familien und ihre ursprünglichen Berufe sehr wichtig. Unser Kastelruther Spatzen Wiki nimmt das Privatleben der Musiker etwas genauer unter die Lupe. Erfahrt hier alles über den Wohnort, die Größe, das Gewicht, die Herkunft und die Vorlieben der Spatzenmitglieder!

Norbert Rier

Norbert Rier wurde am 14. April 1960 geboren. Er ist glücklich verheiratet und stolzer Vater von vier Kindern. Um sich zu entspannen, zieht er sich gerne hoch oben auf die Alm zurück und genießt das traumhafte Panorama der Dolomiten.

Zuhause in Südtirol betreibt der Spatzen-Chef eine Haflingerzucht. Er ist von ganzem Herzen Landwirt, wie er selber sagt. 2006 veröffentlichte er seine Autobiographie „Danke Fans!“, in der er über seine Kindheit und Jugend, seinen Traumberuf Landwirt, seinen Weg zur Musik und natürlich umfassend über seinen Erfolg mit den Kastelruther Spatzen und seine Erlebnisse mit den Fans berichtet.

Kurt Dasser

Er wird gerne „der jüngste Spatz“ genannt, weil er als letztes Mitglied 1998 zur Gruppe dazustieß. Der Gitarrist und zweite Sänger der Kastelruther Spatzen wurde am 8. Februar 1958 in Kastelruth geboren. Er ist geschieden und hat einen Sohn. Er ist Lehrer für die Fächer Biologie und Mathematik und arbeitete 20 Jahre an der Kastelruther Mittelschule in seinem Beruf.

Valentin Silbernagel

Valentin Silbernagl beherrscht das Saxophon und die Klarinette. Vor den Kastelruther Spatzen spielte er acht Jahre in der Musikkapelle Kastelruth. Er erblickte am 18. Juni 1956 – ebenfalls im wunderschönen Kastelruth – das Licht der Welt. Valentin Silbernagel ist von Beruf Landwirt, ist seit 1982 verheiratet und Vater von drei Kindern.

Walter Mauroner

Walter Mauroner brachte bereits viel Musikererfahrung mit in die Gruppe. Er war zuvor 15 Jahre lang Mitglied der Musikkapelle Kastelruth. Er wurde am 20. Juni 1956 in Bozen geboren. Er ist seit 1986 verheiratet und hat zwei Kinder. Walter Mauroner ist von Beruf Karosseriespengler. Außerdem ist er der Besitzer des Spatzenladens, einem Fanshop, der dem Kastelruther Spatzenmuseum angeschlossen ist.

Albin Gross

Albin Gross wurde von Karl Schieder, dem Gründer der Gruppe, zu den Kastelruther Spatzen geholt. Er ist der Komponist und Texter zahlreicher Hits der Gruppe. Der Musiker spielt Keyboard und Akkordeon. Geboren wurde er am 2. April 1955 in Kastelruth. Von Beruf ist Albin Gross Getränkegroßhändler. Er ist verheiratet und hat drei Töchter.

Karl Heufler

Karl Heufler stieß bereits 1986 als Ersatz für den Spatzengründer Karl Schieder zu den Spatzen. Musikalisch bereichert er die Gruppe mit Bassgitarre und Bariton. Sein Lieblingskomponist der Blasmusik ist übrigens der ebenfalls aus Südtirol stammende Sepp Thaler. Karl Heufler kam am 29. September 1959 in Kastelruth zur Welt, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Rüdiger Hemmelmann

Rüdiger Hemmelmann spielt seit 1991 Schlagzeug bei den Kastelruther Spatzen. Seine Stelle war zunächst nur als Aushilfsjob bei Live-Auftritten gedacht, doch schnell war klar, dass der Musiker gut in die Gruppe passt und dauerhaft bleiben soll. Rüdiger Hemmelmann ist das altersmäßig jüngste Spatzenmitglied und als einziger kein ursprünglicher Südtiroler: Er kam am 13. März 1966 in Würzburg zur Welt und wuchs in Himmelstadt auf. Er verheiratet und ist Vater von zwei Kindern.

Kastelruther Spatzen wiki
Die Kastelruther Spatzen vor dem Panorama ihrer geliebten Heimat Südtirol.
©Koch Universal

Kastelruther Spatzen: Steckbriefe

Alle sieben Mitglieder der Kastelruther Spatzen lieben ihr Heimat Südtirol und leben für die Musik, die sie machen. In unseren Kastelruther Spatzen Steckbriefen findet Ihr noch einmal das Wichtigste über die Musiker im Überblick!

Norbert Rier

  • Spatzenmitglied seit: 1979
  • Instrument: Gesang (ursprünglich Schlagzeug)
  • Geburtstag: 14. April 1960
  • Geburtsort: Kastelruth
  • Beziehungsstatus: verheiratet mit Ehefrau Isabella
  • Kinder: 2 Töchter, 2 Söhne
  • Beruf: Landwirt
  • Hobbys: seine Haflingerzucht, Faulenzen, Wandern

Kurt Dasser

  • Spatzenmitglied seit: 1998
  • Instrument: Gitarre und Gesang
  • Geburtstag: 8. Februar 1958
  • Geburtsort: Kastelruth
  • Beziehungsstatus: geschieden
  • Kinder: 1 Sohn
  • Beruf: Lehrer
  • Hobbys: Musik, Fotografie, Reisen

Valentin Silbernagl

  • Spatzenmitglied seit: 1975 (Gründungsmitglied)
  • Instrument: Saxophon
  • Geburtstag: 18. Juni 1956
  • Geburtsort: Kastelruth
  • Beziehungsstatus: lebt zusammen mit Lebensgefährtin Klara
  • Kinder: drei Töchter aus der ersten Ehe
  • Beruf: Landwirt
  • Hobbys: Musik, Bergsteigen, Reiten

Walter Mauroner

  • Spatzenmitglied seit: 1975 (Gründungsmitglied)
  • Instrument: Trompete
  • Geburtstag: 20. Juni 1956
  • Geburtsort: Bozen
  • Beziehungsstatus: verheiratet seit 1986 mit Ehefrau Agnes
  • Kinder: 1 Tochter, 1 Sohn
  • Beruf: gelernter Karosseriespengler, Besitzer des Kastelruther Spatzenladens
  • Hobbys: Skifahren, Klettern

Albin Gross

  • Spatzenmitglied seit: 1980
  • Instrument: Akkordeon und Keyboard
  • Geburtstag: 2. April 1955
  • Geburtsort: Kastelruth
  • Beziehungsstatus: verheiratet mit Ehefrau Frieda
  • Kinder: 3 Töchter, 1 Sohn
  • Beruf: Getränkegroßhändler
  • Hobbys: Lesen, wenig Sport

Karl Heufler

  • Instrument: Bassgitarre und Bariton
  • Spatzenmitglied seit: 1986
  • Geburtstag: 29. September 1959
  • Geburtsort: Kastelruth
  • Beziehungsstatus: verheiratet mit Ehefrau Brigitte
  • Kinder: 1 Sohn, 1 Tochter
  • Beruf: Automechaniker
  • Hobbys: Basteln, besonders an Autos

Rüdiger Hemmelmann

  • Spatzenmitglied seit: 1991
  • Instrument: Schlagzeug
  • Geburtstag: 13. März 1966
  • Geburtsort: Würzburg
  • Beziehungsstatus: verheiratet mit Ehefrau Marion
  • Kinder: zwei Töchter
  • Beruf: Großhandelskaufmann
  • Hobbys: Skifahren, Schwimmen

Kastelruther Spatzen: die musikalischen Anfänge

Immer wieder erobern neue Stars die deutsche Schlagerszene. Doch auch Erfolg und Langfristigkeit können in der Welt des Schlagers Hand in Hand gehen. Das beweisen uns die Kastelruther Spatzen, die bereits seit den 1980er Jahren einen Hit nach dem anderen produzieren. In den 1990ern veröffentlichten sie mit „Tränen passen nicht zu dir“ und „Eine weiße Rose“ zwei Songs, die wir auch heute noch immer wieder gerne hören.

Im Jahr 1975 beschlossen Karl Schieder, Walter Mauroner und Valentin Silbernagl, gemeinsam eine Band zu gründen. Die drei befreundeten Musiker sangen schon länger gemeinsam. 1983 unterzeichnen die Spatzen, zu denen inzwischen auch Oswald Sattler, Norbert Rier und Albin Gross gehören, ihren ersten Plattenvertrag bei Koch Records. Sie veröffentlichen ihre erste Platte „Viel Spass und Freude“. Das Jahr ihrer ersten Veröffentlichungen definieren die Kastelruther Spatzen zugleich als ihr Gründungsjahr.

Der Titel „Das Mädchen mit den erloschenen Augen“ wird gleich zum Hit und bringt der Gruppe die erste Goldene Schallplatte. Sänger Norbert Rier verzaubert die Herzen der Musikliebhaber mit seiner ehrlichen und überzeugenden Art, seiner unverkennbaren Stimme und seiner gefühlvollen Interpretation des Titels. Seit der offiziellen Gründung der Gruppe übernimmt Norbert Rier die musikalische Leitung. Im Jahr 1986 scheidet der Spatzen-Gründer Karl Schieder aus beruflichen Gründen aus und wir durch Karl Heufler ersetzt. 1993 verlässt Oswald Sattler die Spatzen, um sich seiner Solokarriere zu widmen. Kurt Dasser kommt später als Nachfolger für ihn dazu.

Kastelruther Spatzen: Erfolge

Seit ihrem Gründungsjahr 1983 gibt es im Jahrestakt Auszeichnungen für die Volksmusiker. Bereits über 100 Goldene Schallplatten können die Kastelruther Spatzen ihr Eigen nennen. Sie sind ohne Frage die erfolgreichste Gruppe des volkstümlichen Schlagers.

Mit insgesamt 13 Echos sind die Kastelruther Spatzen absolute Rekordhalter. Die Auszeichnung konnten sie in den Jahren1993, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2003, 2006, 2007, 2008, 2009 und 2010 einheimsen. In den vergangenen drei Jahren ging der Echo leider an andere Künstler – doch wer weiß, ob die Kastelruther Spatzen in der Zukunft nicht noch weitere Male gewinnen werden?!

Daneben wurden die Südtiroler für ihre Musik und die bahnbrechenden Verkaufszwahlen mit insgesamt zwei Edelweiß (1991 und 1993), fünf Goldenen Stimmgabeln (1996, 1997, 1999, 2003 und 2007) sowie sage und schreibe elf Mal mit der vom Fernsehsender MDR verliehenen Krone der Volksmusik (1998, 2000, 2001, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010 und 2012) ausgezeichnet.

1990 nahmen die Kastelruther Spatzen beim Grand Prix der Volksmusik teil. Auch hier hatten sie großen Erfolg: Ihr Song „Tränen passen nicht zu dir“ ging als Sieger aus dem Wettbewerb hervor.

1992 landeten die Tiroler Musiker einen Riesenhit mit „Eine weiße Rose“. In dem nachdenklichen Song geht es um die große Liebe, auf die es wert ist zu warten.

Lest hier mehr über die beliebtesten Kastelruther Spatzen Songs!

Im Jahr 2013 begehen die Kastelruther Spatzen ihr 30-jähriges Bestehen. Sie können inzwischen auf über 15 Millionen verkaufte Tonträger zurückblicken. Das muss gehörig gefeiert werden! Mit ihrer „30 Jahre live“-Tournee reisten sie quer durch den deutschsprachigen Raum und gaben zahlreiche Konzerte, um ihre Freude mit ihren Fans zu teilen.

Sogar der Papst höchstpersönlich hatte den Kastelruther Spatzen zu ihrem 30-jährigen Bestehen gratuliert! Im August 2012 war ihr Manager Helmut W. Brossmann in Rom zu einer Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. eingeladen. Der Heilige Vater übermittelte den Tiroler Musikern die besten Segenswünsche für ihr Jubiläum im Jahr 2013.

Erfahrt hier alles zum 30-jährigen Jubiläum der Kastelruther Spatzen!

Natürlich veröffentlichten die Kastelruther Spatzen 2013 zu ihrem Jubiläum auch eine neue CD, die bereits auf dem Sommerfest von Florian Silbereisen vorgestellt wurde. „Der Planet der Lieder“ ist ein Doppelalbum, das 30 Jahre Musikgeschichte mit 30 alten, 14 neuen und vier Bonustracks in sich vereint. Die CD erschien im Oktober und war – wie erwartet – ein voller Erfolg. Sie schaffte es in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf einstellige Plätze der Charts.

Kastelruther Spatzen: Spatzenfest

Jedes Jahr im Oktober wird Kastelruth zur musikalischen Hochburg. Am zweiten Oktoberwochenende veranstalten die Kastelruther Spatzen in ihrer Heimatstadt ihr eigenes Schlager-Festival: das Kastelruther Spatzenfest. Tausende Fans und Volksmusikliebhaber pilgern dann nach Südtirol. 2008 zählte man in Kastelruth stolze 50.000 Besucher!

Das Event wird auch gerne „Edelmetallfest“ genannt, da die Gruppe im Rahmen des Spatzenfests alljährlich ihre Auszeichnungen überreicht bekommt. Im Jahr 2009 war zu diesem Anlass Florian Silbereisen als ganz besonderer Stargast anwesend und gratulierte der Gruppe für ihre langjährigen Erfolge.

Kastelruther Spatzen: Schicksalsschläge

Die Kastelruther Spatzen hatten es im Lauf ihrer Bandgeschichte nicht immer einfach. Zwei große Schicksalsschläge erschütterten die Gruppe in ihren Grundfesten. Doch die Musiker hielten zusammen und machten tapfer weiter – ihrer Musik und ihren Fans zuliebe. Dafür können wir ihnen dankbar sein!

Der Mord an Karl-Heinz Gross

Am 6. März 1998 wurde der große Bruder von Spatzen-Keyboarder Albin Gross, Karl-Heinz Gross, schwer verletzt aufgefunden. Ein LKW-Fahrer fand ihn auf dem Weg ins Magdeburger Industriegebiet. Karl-Heinz Gross arbeitete damals Manager der Kastelruther Spatzen, die am Vorabend ein Konzert in Magdeburg gegeben hatten.

Erst ein Jahr zuvor hatte Karl-Heinz Gross das Management der Gruppe übernommen. Da das Auto war kaputt war, blieb er in Magdeburg, um das Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen. Am Nachmittag brach er zu Fuß dort auf. Die Musikgruppe war schon weiter zu ihrem nächsten Konzert nach Essen gefahren.

Der Notarzt, den der LKW-Fahrer sofort alarmiert, kam leider zu spät. Im Krankenhaus starb der Manager an seinen lebensbedrohlichen Kopfverletzungen. Nach ihrem Konzert in Essen erreichte die Bandmitglieder die grauenvolle Nachricht vom Tod des großen Bruders von Albin Gross. Ein riesiger Schock!

Der Tod von Karl-Heinz Gross ist und bleibt ein Mysterium. Ob es sich um einen Unfall oder sogar um Mord handelt ist bis heute ungeklärt. Fest steht nur, dass ein Auto mit im Spiel war und dass es ein Verbrechen war. Die Befragungen durch die Magdeburger Polizei waren für die Bandmitglieder eine schreckliche Erfahrung.

Albin Gross und die Familie des Opfers haben gelernt mit dem Schmerz umzugehen. Jahr für Jahr versammeln sich die Bandmitglieder um das Grab von Karl-Heinz Gross im heimischen Kastelruth und gedenken ihrem ehemaligen Manager. Auf ihrer 1998 veröffentlichten CD „Die weiße Braut der Berge“ haben sie Karl-Heinz Gross den Song „Du warst wie ein Bruder (zum Gedenken an Karlheinz)“ gewidmet.

Der Skandal um engagierte Studio-Musiker

Einen weiteren Schlag erlebten die Kastelruther Spatzen, als ihr langjähriger Produzent Kurt Widmair am 6. November 2012 gegenüber der Bild-Zeitung erklärte, dass die Musiker bei ihren Studioaufnahmen gar nicht selbst musiziert hätten. Stattdessen hätten sie professionelle Studiomusiker engagiert.

Frontmann Norbert Rier ging offen mit der Nachricht um und gab zu: „Das mit den Studiomusikern machen wir, um Kosten zu sparen. Außerdem wollen wir immer eine perfekte Produktion abliefern und das geht nun mal nicht anders.“ Fakt ist, dass die Stimme von Norbert Rier echt ist. Und Fakt ist auch, dass viele Fans der Kastelruther Spatzen sich von der Nachricht nicht beirren ließen und ihre Songs nach wie vor gerne gehört werden.

Kastelruther Spatzen: Diskographie

Sie lieben die Musik und sie lieben die Liebe und die Natur, über die sie singen. Fast jährlich bringen die Kastelruther Spatzen eine neue Platte auf den Markt. Fast alle entwickelten sich zu Bestsellern.

Alles zur Kastelruther Spatzen Diskografie könnt Ihr hier nachlesen >>

Haben wir wichtige Informationen vergessen oder habt Ihr Anmerkungen zu dem Text? Lasst es uns wissen und sagt uns Eure Meinung!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Doris Grünewald · 14.11.2013 08:40
    Die Kastelruther Spatzen sind einfach toll! Bodenständige sympathische Menschen, die eine zu Herzen gehende Musik machen. Tolle Texte und Melodien begeistern. Ich mag sie, die Kastelruther Spatzen.