Frida Gold: Steckbrief der Erfolgsband

Die Band aus Nordrhein-Westfalen weiß, wie man Menschen zum Tanzen bewegt, denn mit ihren Songs treffen sie regelmäßig den Nerv der Zeit. Alles zur beliebten Band erfahrt Ihr in unserem Frida Gold Wiki.

Frida Gold Wiki
Frida Gold starteten 2010 richtig durch!
©Warner Music Group/Felix Krüger

Mit „Zeig mir wie Du tanzt“ und „Wovon sollen wir träumen“ stürmten sie vor drei Jahren die Charts. Heute sind sie auf jeglichen Musikveranstaltungen ein gern gesehener Gast und spielten sogar schon im Vorprogramm von Superstar Kylie Minogue. Alles zum Werdegang der Band, sowie Frida Gold bei Facebook und Twitter, verraten wir Euch in unserem Frida Gold Wiki.

Hier geht’s zum Frida Gold Steckbrief

Hier geht’s zur Frida Gold Biografie

Hier geht’s zur Karriere von Frida Gold

Hier geht’s zur Frida Gold Diskografie

Hier geht’s zu den Auszeichnungen von Frida Gold

Frida Gold: Steckbrief der Band

Hier einige Daten über die Band Frida Gold im Überblick:

  • Wer sind Frida Gold?

Zu Frida Gold gehören Frontfrau Alina Süggeler, Andreas Weizel, Julian Cassel und Thomas Holtgreve.

  • Wann würde Frida Gold gegründet?

Die Vorstufe von Frida Gold geht bis in Alinas und Julians Schulzeit zurück. Dort machten sie schon gemeinsame Sache. Nach Thomas lernten sie während des Studiums noch Andi kennen und 2007 nannten sie sich dann Frida. Gold kam erst danach hinzu.

  • Wann hatten sie ihren Durchbruch?

Ihren Durchbruch hatten Frida Gold 2010 mit ihrem Hit „Zeig mir wie Du tanzt“. Ein weiterer Höhepunkt ihrer Karriere war die Tournee mit Kylie Minogue 2011, bei der sie als Vorband fungierten.

  • Welche Alben gibt es von Frida Gold?

Ihr Debüt-Album „Juwel“ brachte ihnen den Durchbruch. 2013 erschien „Liebe ist meine Religion“ und konnte an den gewaltigen Erfolg anknüpfen. Mit dem Titel „Frida Gold“ brachte die Band 2015 ihr bereits drittes Album auf den Markt.

  • Wo wohnt Frida Gold?

Anfangs wohnten noch alle im Raum Bochum, Nordrhein-Westfalen, doch Alina und Andi zogen für ihr Album „Liebe ist meine Religion“ nach Berlin. Um kreativ zu sein, half ihnen kurzzeitig ein Haus in Los Angeles, in dem sie in Ruhe produzieren konnten.

  • Welchen Beziehungsstatus haben die Mitglieder von Frida Gold?

Zur Zeit des ersten Albums waren Alina und Andi liiert. Das Paar trennte sich und Alina hat seit 2013 einen neuen Freund aus Kalifornien.

  • Welche Schlagzeilen gibt es über Frida Gold?

Mit ihren modernen und wegweisenden Frisuren steht Frontfrau Alina regelmäßig im Blitzlicht.

Mit ihrem Hit „Liebe ist meine Religion“ stießen die vier Musiker am Anfang auf große Ablehnung. Ohne anzugeben, den Hit „Freed From Desire“ von Gala als Vorlage genommen zu haben, klingt die Melodie zu ähnlich als nur Inspiration zu sein. Frida Gold bekannten sich doch dann zur bekannten Vorlage.

  • Welche Preise gewannen Frida Gold?

Neben dem Radio-Galaxy-Award und dem Regenbogen-Award heimsten Frida Gold einige Echo-Nominierungen ein.

  • Frida Gold auf Facebook: www.facebook.com/fridagold

Frida Gold: Biografie/ Werdegang der Band

Die Bandmitglieder Alina Süggeler und Julian Cassel kennen sich bereit aus der Schulzeit, wo sie gemeinsam in einer Band spielten. 2005 stieß Thomas Holtgreve zur Band, die sich ab diesem Zeitpunkt „Linarockt“ nannte. Unter diesem Namen traten sie beim internationalen Nachwuchsfestival „Emergenza“ an, konnten jedoch nicht gewinnen. 2007 nannte die Band sich erneut um, in „Frida“. Gemeinsam mit Julian Cassel, dem Gitarristen, begann Alina Süggeler einen Studiengang für Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Später stieß Andreas Weizel zur Band, der ebenfalls studierte, nämlich an der Popakademie im baden-württembergischen Mannheim. Der Bandname wurde später von „Frida“ in „Frida Gold“ geändert, um die hohe Wertigkeit der Musikgruppe und deren Kunst auszudrücken.

Frida Gold: Facebook und Twitter

Facebook und Twitter sind in der heutigen Zeit essentielle Netzwerke, um sich über Nachrichten oder Künstler zu informieren. Auch die Band Frida Gold teilt dort aktuelle Neuigkeiten mit ihren Fans. Knapp 135.000 Anhänger folgen Frida Gold auf Facebook und wollen immer auf dem neuesten Stand sein, was ihre Lieblingsband betrifft. Die Musikgruppe tut alles, um ihre Fans zu informieren. Fast täglich findet man dort einen neuen Eintrag.

Karriere und Durchbruch der Musikgruppe

Ihren Durchbruch feierte die Band Ende 2010 mit dem Song „Zeig mir wie Du tanzt“. In Deutschland und Österreich verkaufte sich der Song sehr gut und hielt sich mehrere Wochen in den Charts. 2011 trat die Band im Vorprogramm von Superstar Kylie Minogue auf, ein Wahnsinns-Erfolg für die vier Künstler aus Nordrhein-Westfalen. Im selben Jahr erschien der Song „Wovon sollen wir träumen“, der sich noch besser verkaufte als ihr Vorgänger. Der Hit wurde die Hymne zur Frauen-Fußball-WM im selben Jahr.

Im September 2011 traten sie mit dem Lied „Unsere Liebe ist aus Gold“ beim „Bundesvision Song Contest“ von Stefan Raab auf. In dem Musikwettbewerb traten sie für ihre Heimat NRW an und wurden Siebter. All diese Songs sind auf ihrem Debüt-Album „Juwel“ zu hören. 2013 erschien ihr zweites Album „Liebe ist meine Religion“. Ihre erste Single-Auskopplung „Liebe ist meine Rebellion“ dürfte Musikfans bekannt vorkommen. Die Band sampelte hierbei das Lied „Freed from Desire“ der Sängerin Gala. Der Titel stieg bis auf Platz vier der deutschen Single-Charts.

Der Style von Alina Süggeler

Frontfrau Alina Süggeler macht durch ihre wechselnden und auffälligen Styles auf sich aufmerksam. Vor einiger Zeit rasierte sich die Sängerin eine Glatze und überraschte damit ihre Fans. Im Interview mit Focus Online sagte sie hierzu:

„Ich habe mich einfach total gut gefühlt mit mir selbst, mit der Band. Wir waren gerade auf Tour, wir durften jeden Abend vor unserem Publikum spielen. Ich wollte das immer schon mal ausprobieren und habe mir gedacht, wenn nicht jetzt, wann dann. Ich wollte viel direkter wirken.“

Gewagte Outfits und Frisuren hin oder her – Alina kann einfach alles tragen und sieht immer umwerfend aus. Ihre Wandlungsfähigkeit bewies sie auch 2012 in der Jury von „Unser Star für Baku“, dem deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Zudem spielte Alina 2015 eine Nebenrolle im Matthias Schweighöfer-Film „Der Nanny“.

Frida Gold: Diskografie

Neben zwei veröffentlichten Studioalben und einer Live-CD koppelte die Band auch ein paar Singles aus:

Studioalben

Singles

Frida Gold: Auszeichnungen

Die Band, die seit vielen Jahren im Musikgeschäft tätig ist und vor drei Jahren ihren großen Durchbruch feierte, durfte sich bereits über zahlreiche Preise und Auszeichnungen freuen:

2011

  • Den Newcomerpreis „Radio Galaxy Award“
  • Die „Goldene Schallplatte“ für den Song „Wovon sollen wir träumen“
  • Den „kulturnews-Award“ in der Kategorie „Beste Tournee“

2012

  • Den „Regenbogen-Award“ in der Kategorie „Band National 2011“
  • Die „Goldene Schallplatte“ für das Album „Juwel“
  • Den „Radiopreis SIEBEN“ in der Kategorie „Newcomer National“

2013

  • Die „Goldene Schallplatte“ für „Liebe ist meine Rebellion“

Alles zur Frida Gold Tour 2014 erfahrt Ihr hier!

Wir hoffen, das Frida Gold Wiki mit dem Steckbrief und dem Werdegang der Band hat Euch die wichtigsten Fakten über die Musikgruppe näher gebracht. Fehlt Euch etwas in der Frida Gold Biografie? Stellt uns Eure Fragen hier!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: