Dieter Bohlen: Die Biografie

Dieter Bohlen – Größe hat einen Namen! Wie wurde er zum Poptitan der Superlative? Was machte Dieter Bohlen früher? Was heute? Alles dazu erfahrt Ihr im Dieter Bohlen Wiki! Den kurzen Überblick liefert der Dieter Bohlen Steckbrief.

Dieter Bohlen
Dieter Bohlens Karriere ist unbeschreiblich.
©RTL/Stefan Gregorowius

Dieter Bohlen – was für eine Erfolgsgeschichte! Dieser Mann arbeitete sich vom absoluten Durchschnitts-Studenten zum weltbekannten Poptitanen nach oben. Er selbst brauchte die Unterstützung vieler Menschen, die an ihn glaubten und diese hat er zum Glück gefunden. Jetzt ist er selbst einer dieser Unterstützer. Weltbekannte Stars werden von ihm produziert und er ist verantwortlich für die Karriere von Null auf Hundert von so manchen Superstars. Schlagerköniginnen wie Beatrice Egli und Andrea Berg konnten sich auf ihn verlassen! Wer an seine Karriere glaubt, sollte mit Dieter Bohlen Kontakt aufnehmen!

Doch wie steht es um das Leben Dieter Bohlens? Alter, Kontaktdaten, Größe etc. – Alles dazu erfahrt Ihr kurz zusammengefasst in unserem Dieter Bohlen Steckbrief. Die ausführlichen Informationen zu seiner Karriere und Biografie haben wir für Euch zusammengestellt, hier im Dieter Bohlen Wiki!

Dieter Bohlen ist bekannt für seine Sprüche. Lest Euch ein!

Hier geht es zu Dieter Bohlens Privatleben

Hier geht’s zu Dieter Bohlens Karriere

Hier geht’s zu Gerüchten zu Dieter Bohlen

Hier geht es zum Dieter Bohlen Steckbrief

Dieter Bohlen: Biografie

Dieter Bohlen war früher ein ganz normaler Junge. Er wuchs bei seinen Eltern Hans und Edith in Ostfriesland auf. Als junger Mann war er Mitglied der SDAJ und auch kurzzeitig als Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei politisch aktiv. Er absolvierte am Wirtschaftsgymnasium der Berufsbildenden Schulen Oldenburg sein Abitur und studierte im Anschluss BWL in Göttingen.

1983 heiratete Dieter Bohlen seine langjährige Freundin Erika Sauerland und bekam mit ihr drei Kinder. Im Jahr 1989 trennten sie sich jedoch und für Dieter Bohlen folgte eine Zeit mit zahlreichen anderen Lebensgefährtinnen. Zuerst war da Nadja Ab del Farrag, auch als „Naddel“ bekannt. Sie trennten sich 1996 und der Produzent heiratete Verona Feldbusch (heute Pooth). Nach nur einem Monat kam das Ehe-Aus. Anschließend war wieder „Naddel“ aktuell, allerdings auch nur für drei Jahre. Im Anschluss trat Estefania Küster in sein Leben, welche ihm ein weiteres Kind schenkte. Die aktuelle Frau an Bohlens Seite heißt Fatma Carina Walz. Sie brachte sein fünftes und sechstes Kind zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Auch bei autobiografischen Werken bewies Dieter Bohlen Größe. Seine Biografie „Nichts als die Wahrheit“ wurde zum Bestseller und auch der Animationsfilm „Dieter“ erfreute sich großer Beliebtheit. Die satirische Herangehensweise an das Leben Bohlens im Film und die Enthüllungen in seiner Biografie verlangten Dieter Bohlen sicherlich eine große Stärke ab, zeigen aber auch, dass der Poptitan sich selbst auch immer mit einem zwinkernden Auge betrachten kann. Vielleicht erschien deshalb 2008 auch des Buch „Der Bohlenweg – Planieren statt Sanieren“. Denn dieses Werk befasst sich um einiges ernster mit dem Phänomen Bohlen und dient als Ratgeber für den Leser.

Dieter Bohlen Karriere

Die Karriere von Dieter Bohlen kann sich sehen lassen. Klar, dass unser Dieter Bohlen Wiki hier einen großen Schwerpunkt setzt.

Dieter Bohlen früher

Die musikalische Karriere begann früh. Schon in seiner Schulzeit komponierte Dieter Bohlen Musik. Seit Ende der 1970er Jahre produzierte er zahlreiche Schlagerkünstler und komponierte auch für sie Titel. Für kurze Zeit war er Mitglied der Berliner Gesangsgruppe „Sunday“. Es folgte die Gründung des Duos „Monza“ zusammen mit Holger Garboden. Ab 1980 war er als Produzent für die Berliner Schallplattenfirma „Hansa“ tätig, während er sich parallel als Solokünstler unter dem Pseudonym „Steve Benson“ versuchte. Ein Top 100-Hit war jedoch noch nicht in Aussicht. „Mit 17“ ist der erste Titel, der es beim Vorentscheid des „Eurovision Song Contests“ zu etwas brachte. Von Bernd Clüver gesungen, erreichte er einen guten dritten Platz.

1982 begann das Phänomen „Modern Talking“ zusammen mit dem Schlagersänger Thomas Anders. Zunächst veröffentlichten sie gemeinsam sechs deutsche Titel, allerdings erfolglos. Im Herbst 1984 produzierten die zwei jedoch erfolgreicher und das sogar in den europäischen, asiatischen und afrikanischen Hitparaden: Fünf Mal Platz eins in den deutschen Single-Charts innerhalb eines Jahres sprechen für sich.

Das Duo trennte sich. Er produzierte von da an für andere Interpreten und trat zudem mit dem Namen „Blue System“ weiterhin solo auf. 1998 gab es ein Comeback von „Modern Talking“. Die Zusammenkunft hielt aber nur fünf Jahre. Es folgten verschiedene Songs, welche auch beim Grand Prix erfolgreich waren, darunter auch Titel-Lieder für „Tatort“.

Dieter Bohlen heute

Im März 2006 wurde das neue Bohlen-Album veröffentlicht. Es enthielt neben zwölf neuen, auch sechs alte Titel, unter anderem die letzte unveröffentlichte „Modern-Talking“-Single „Shooting Star“. 2010 hatte Andrea Berg Grund zur Freude: Das Bohlen-produzierte Album „Schwerelos“ erreichte Platz eins der deutschen Albumcharts und erhielt Dreifach-Platin. Auch „Abenteuer“ 2011 konnte an diesen Erfolg anknüpfen.

Mit „Deutschland sucht den Superstar“ betrat Dieter Bohlen neue Wege und begründete eine moderne Casting-Ära im Showgeschäft. Seit 2002 ist das TV-Format äußerst erfolgreich und spätestens seit Beatrice Egli auch für die Schlagerbranche von größter Bedeutung. Ein anderes Casting-Phänomen präsentiert Dieter Bohlen seit 2007 mit dem „Supertalent“.


Gerücht: Dieter Bohlen tot!

Dieter Bohlen tot? Nein, keine Panik! Am 1. Februar 2014 machte sich ein Gerücht breit: Twitter verkündete die Nachricht „Dieter Bohlen ist von uns gegangen. RIP.“ und trat damit enorme Diskussionen los. Doch keine Angst, er erfreut sich bester Gesundheit. Diese Nachricht konnte also als Ente enttarnt werden, obwohl schon eine Stunde nach Veröffentlichung des ersten Tweets die angebliche Bestätigung durch einen zweiten Post folgte: „Dieter Bohlen tot. Die Angehörigen bestätigen.“

Wie schwerwiegend eine solche Fehlmeldung sein kann, zeigt die enorme mediale Welle, die sich an die Veröffentlichung anschließt. Radiostationen und andere Medien nehmen die Nachricht auf und setzen somit eine weltweite Verbreitung in Gang. Erst am späten Samstagabend wird der Tod Dieter Bohlens offiziell dementiert.

Dieter Bohlen Steckbrief

Im Dieter Bohlen Steckbrief erfahrt Ihr alle Infos zum Beispiel zu Dieter Bohlens Adresse, Alter und Größe kurz und bündig im Überblick!

  • Wie heißt Dieter Bohlen eigentlich?

Dieter Bohlen wurde als Dieter Guenther Bohlen geboren.

  • Wann wurde Dieter Bohlen geboren?

Dieter Bohlen hat am 07. Februar 1954 Geburtstag. Im letzten Jahr feierte Dieter Bohlen seinen 60. Geburtstag.

  • Wo wurde Dieter Bohlen geboren?

Sein Geburtsort ist die kleine ländliche Gemeinde Berne bei Oldenburg in Niedersachsen. Wer hätte damals gedacht, dass in dieser kleinen Gemeinde ein Star heranwächst, der heute zu den bekanntesten Deutschen zählt.

  • Dieter Bohlens Größe?

Dieter Bohlens Größe beträgt 1,83 Meter. Damit ist er genau elf Zentimeter größer als sein ehemaliger Gesangspartner Thomas Anders.

  • Dieter Bohlens Gewicht?

Bei seiner stattlichen Größe beläuft sich Dieter Bohlens Gewicht nach allgemeinen Angaben auf schlanke 75 kg.

  • Wie heißen Dieter Bohlens Eltern?

Hans und Edith Bohlen. Obwohl sein Vater Hans für Dieter Bohlen eigentlich eine Zukunft in dessen Straßenbaufirma sah, sind seine Eltern heute sehr stolz auf seinen Erfolg.

  • Hat Dieter Bohlen Geschwister?

Ja, er hat einen Bruder: Uwe wurde nur fast ein Jahr nach Dieters Geburt am 27. Januar 1955 geboren.

  • Welche Ausbildung hat Dieter Bohlen?

Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre und schloss als Diplom-Kaufmann ab. Doch wegen seiner Leidenschaft zur Musik konzentrierte er sich ganz auf seine musikalische Karriere.

  • Ist Dieter Bohlen verheiratet?

Nein, momentan ist er zweimal geschieden (Erika Sauerland und Verona Pooth). Seit Herbst 2006 ist Dieter Bohlen mit Fatma Carina Walz liiert.

  • Wie heißen die Kinder von Dieter Bohlen?

Er hat drei Kinder mit seiner Exfrau Erika: Marc, geboren am 09. Juli 1985, Marvin Benjamin, geboren am 21. Dezember 1988 und Marielin, geboren am 23. Februar 1990. Ein weiteres Kind hat er mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Estefania Küster: Maurice Cassian, geboren am 07. Juli 2005. Mit Lebensgefährtin Carina Walz hat er zwei Kinder. Amelie wurde im März 2011 geboren, Maximilian kam im September 2013 zur Welt.

  • Dieter Bohlens vergangene Erlebnisse?

Anfang der 80er versuchte sich Dieter Bohlen als Solokünstler unter dem Pseudonym „Steve Benson“. Nach drei gefloppten Songs löste sich dieses Projekt schnell wieder auf.

  • Dieter Bohlens Skandale?

Seine Autobiographie „Nichts als die Wahrheit“ stieß 2003 trotz Medienpreis auf Empörung anderer Stars, über die er in seinem Buch Einzelheiten preisgab. Durch einstweilige Verfügungen erwirkten die Betroffenen die Streichung der besagten Textstellen.

  • Dieter Bohlens Schicksalsschläge?

Bereits zweimal, 1988 und 2002, war Dieter Bohlen in einen Autounfall verwickelt, bei dem er ohne Verletzungen und nur mit einem Schrecken davongekommen ist.

  • Dieter Bohlens bekannteste Alben?

Seine bekanntesten Alben produzierte Dieter Bohlen mit Modern Talking. „The 1st Album“ und „Let's Talk About Love“ waren 1985 ihr Durchbruch.

  • Welche Preise erhielt Dieter Bohlen?

Bereits 1985 bekam Dieter Bohlen die „Goldene Stimmgabel“ als bester Komponist und Produzent. Neben zahlreichen Auszeichnungen als Sänger und Produzent erhielt er mehrere „ECHO“-Preise und den Platin-Otto für sein Lebenswerk.

  • Gibt es eine offizielle Dieter Bohlen Facebook-Seite?

Nein, eine offizielle Dieter Bohlen Facebook Seite gibt es nicht. Es gibt aber auf Facebook eine About-Seite mit gut 200.000 Fans.

Hier geht’s zur Musik von Dieter Bohlen auf SchlagerPlanet!

Video: Dieter Bohlen bei Modern Talking

Modern Talking mit „Ready for the Victory“.
©Youtube/ModernTalkingVEVO


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: