Alles über die Cappuccinos

Die Cappuccinos sind deutsch-niederländischer Herkunft. Ursprünglich zu viert musiziert die Gruppe seit Herbst 2014 nur noch zu dritt. Wir haben die Biografie der Band näher betrachtet und in einem Cappuccinos Wiki zusammengefasst.

Die Cappuccinos Wiki
Die Cappuccinos im Wiki: Alles über die Band!
©Management Die Cappuccinos

Die Cappuccinos sind eine erfolgreiche Schlagerpop-Band, die 2007 gegründet wurde. 2009 brachte die Gruppe ihr Debütalbum heraus – mit Hilfe der Schlagerkönnerin Kristina Bach. Sie war es auch, durch die sich die Gruppe fand. Die Band besteht heute aus den Brüdern René und Michel Ursinus und Peter Bruckner.

Hier geht es zum Steckbrief der Cappuccinos

Hier geht es zur Biografie der Cappuccinos

Hier geht es zur Diskografie von den Cappuccinos

Hier geht es zu den Auszeichnungen und Preise der Cappuccinos

Steckbrief der Cappuccinos – Alles über die Band

  • Herkunft: deutsch-niederländisch

  • Genre: Schlager-Pop

  • Mitglieder: René Ursinus (Gesang), Peter Bruckner (Gitarre und Gesang), Michel Ursinus (Keyboard und Gesang),

  • Ex-Mitglied: Robert Kaufmann (Schlagzeug, 2008-2014)

  • Webseite: www.die-cappuccinos.com

  • Entstehungsjahr der Band: 2007

  • Debütalbum: „Die Cappuccinos“ im Jahr 2009

  • Anzahl der bisher veröffentlichten Alben: 5

  • Anzahl der bisher veröffentlichten Singles: 4

  • Erfolgreichste Platzierung in den Album-Charts: „Pary auf dem Mond“ (2011), 1 Woche in Deutschland auf Platz 33

Die Cappuccinos Wiki: Biografie einer Band

Die Cappuccinos haben ihre Zusammenkommen einer Frau zu verdanken: Kristina Bach! Sie war es, gemeinsam mit der Zeitschrift „SUPERillu“, die im Jahr 2007 eine Aktion ins Leben riefen, aus der die Cappuccinos entstanden. Bis 2014 waren die Jungs zu viert erfolgreich. Die Gruppe bestand bis zu diesem Jahr aus dem Sänger René Ursinus, dem Gitarristen und Sänger Peter Bruckner, dem Keyboarder und Sänger Michel Ursinus sowie dem Schlagzeuger Robert Kaufmann. Letzterer trennte sich aber im Herbst 2014 von der Band. Nun musizieren die Cappuccinos zu dritt.

Zwei Jahre nach der Gründung, 2009, veröffentlichte die Gruppe ihre Debüt mit dem Titel „Die Cappuccinos“. Der Titel wurde überwiegend von Kristina Bach getextet und kreiert. Die Cappuccinos stiegen somit ins Schlagergeschäft ein und kamen gut an. Zahlreiche TV-Auftritte folgten. Zudem wurden sie 2009 mit dem Herbert-Roth-Preis für erfolgreiche „Junge Gruppen“ geehrt.

„Ungeküsst“ publizierte die Band im folgenden Jahr. 2010 landete die Single in den deutschen Charts auf dem 47. Platz. Ein Jahr später präsentierte die Band das dritte Album „Party auf dem Mond“, das es den 33. Platz in Deutschland erreichte.

Vier talentierte Musiker im Cappuccinos Wiki

Das Besondere am Talent der Gruppe ist, dass alle Mitglieder sowohl singen als auch musizieren können. Die Brüder René und Michel Ursinus wurden von ihrem Vater, einem Berufsmusiker, im Gitarre und dem Keyboard spielen unterrichtet. Zudem waren die Brüder zehn Jahre lang in ihre niederländischen Heimat in einer Coverband Mitglied.

Peter Brückner wurde schon im jungen Kindesalter von sechs Jahren im Gesang unterrichtet. Außerdem sang er in diversen Chören und spielte in unterschiedlichen Bands Gitarre.

Robert Kaufmann lernte das Schlagzeugspielen ebenfalls in frühen Kinderjahren. Später unterrichtete er sich selbst. Kaufmann verließ die Band im September 2014. Nun musizieren die Cappuccinos zu dritt weiter.

Noch mehr Interessantes erfahrt Ihr im SchlagerPlanet Interview mit den Cappuccinos.

Diskografie der Cappuccinos

Innerhalb von fünf Jahren, zwischen 2009 und 2014, haben die Cappuccinos fünf Alben und vier Singles publiziert.

Die Alben der Cappuccinos:

Die veröffentlichten Singles der Cappuccinos:

Zahlreich geehrt: Nominierungen und Preise

Die Cappuccinos wurden im Laufe ihrer Karriere zahlreich ausgezeichnet. Für folgende Preise wurde die Band nominiert:

  • Herbert-Roth-Preis: 2009 in der Kategorie „Junge Gruppen“

  • Goldene Henne: 2010 in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“

  • Schlager Saphir: 2010 in der Kategorie „Beste Newcomer“

  • Goldene Tulpe (Niederlande): 2010 in der Kategorie „Bester Newcomer“

Diese Auszeichnungen dürfen die Cappuccinos ihr Eigen nennen:

  • Herbert-Roth-Preis: 2009 in der Kategorie „Junge Gruppen“

  • Goldene Tulpe (Niederlanden): 2010 in der Kategorie „Bester Newcomer“

  • smago Award: 2013: in der Kategorie „Bestes Video“ zum Clip „Wie geil ist das denn?“

Im Oktober wurde zudem bekannt, dass die Cappuccinos nicht mehr mit ihrer Produzentin und Entdeckerin Kristina Bach zusammenarbeiten.

Hier könnt Ihr alles zur Trennung der Cappuccinos von Kristina Bach nachlesen.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: