Angelika Milster: Die „Cats“-Sängerin im Porträt

Angelika Milster wurde bekannt durch ihre Paraderolle im Musical „Cats“. Milsters Werk umfasst aber auch Chansons, Schlager und zahlreiche Filme. In unserem Angelika-Milster-Wiki erfahrt Ihr alles über die vielseitige Sängerin.

Angelika Milster Wiki
Angelika Milster berührte Millionen in ihrer Rolle als Grizabella.
©Sonymusic

In unserem Angelika -Milster-Wiki erfahrt Ihr alles über die Sängerin mit der großartigen Stimme. Bekannt wurde Milster durch ihre Paraderolle der Grizabella im Musical „Cats“. Mittlerweile hat sich die Künstlerin durch Auftritte im ZDF-Fernsehgarten und bei der ZDF-Hitparade auch in der Schlagerbranche einen Namen gemacht. In Angelika Milsters Biografie stehen aber auch zahlreiche Film- und Fernsehrollen, soziales Engagement sowie Auftritte mit großen Orchestern. Stöbert ein wenig in unserem Angelika-Milster-Wiki, um mehr über die vielseitige Künstlerin zu erfahren. Und für alle, die weniger Zeit haben, gibt es den Angelika-Milster-Steckbrief am Ende des Textes.

Hier geht es zu Angelika Milsters Anfängen im Showgeschäft

Hier geht es zu Angelika Milsters Durchbruch als Sängerin

Angelika Milster privat: Hier erfahrt Ihr alles, was die Künstlerin bewegt

Hier geht es zu Angelika Milsters Steckbrief

Anfänge als Sängerin

Geboren wurde Angelika Milster 1951 in Neustrelitz im malerischen Mecklenburg-Vorpommern. Obwohl die kleine Angelika aus einer Handwerkerfamilie stammt, wurde ihr Talent als Sängerin früh erkannt und ihr Vater, der Zimmermann war, sorgte dafür, dass sie regelmäßig Gesangsstunden erhielt. Milster besuchte die rennomierte Schauspielschule von Margot Höpfner und lernte dort Schauspiel, Gesang und Tanz. Bereits kurz nach ihrem Abschluss erhielt Milster ihr erstes Engagement am Theater: Sie ergatterte eine Rolle in dem Stück „Godspell“ am Hamburger Thalia Theater. Es folgten weitere Engagements in Theater und Film, so wirkte Milster 1975 in dem Film „Meine Sorgen möcht' ich haben“ mit und trat am Düsseldorfer Kom(m)ödchen auf.

Karriere als Sängerin

Ihren Durchbruch als Sängerin hatte Angelika Milster 1983, als sie die Rolle der Grizabella in Andrew Lloyd-Webbers Musical „Cats“ erhielt. Hier sang sie mit ihrer unverwechselbaren, berührenden Stimme das melancholische Stück „Erinnerung“, das im Original „Memories“ heißt und eroberte mit ihrer gefühlvollen Darbietung die Herzen im Sturm. Milsters Gesangsdarbietungen wurden auf einer LP veröffentlicht, die Goldstatus erreichte und Milster zum Star der deutschsprachigen Musicalszene machte. Die Künstlerin bekam ihre eigene Fernsehsendung mit dem Titel „Mein Musicalhaus“ und der berühmte Komponist von „Cats“, Andrew Lloyd-Webber, engagierte Milster für seine Europa-Tour. Milster hatte zahlreiche Auftritte in Paris, Berlin und Washington und sang am Berliner Theater des Westens eine Kurt-Weill-Revue.

Doch Angelika Milsters Biografie ist auch weiterhin von Auftritten im Fernsehen geprägt: So spielte Milster in bekannten Formaten wie „Das Traumschiff“, „Evelyn Harmanns Geschichten aus dem Leben“ sowie „Adelheid und ihre Mörder“ mit. Daneben zeichnet sich Angelika Milsters Biografie auch durch zahlreiche Veröffentlichungen von Schlager-CDs aus. Fünf ihrer bisher veröffentlichten Schlager-Platten konnte die Sängerin auch in den Charts platzieren. Sie trat in allen großen Sendungen wie der ZDF-Hitparade, Melodien für Millionen und auch im ZDF-Fernsehgarten auf. In einem Angelika-Milster-Wiki darf natürlich auch die wunderbare, zuletzt veröffentlichte CD „Du hast mir Glück gebracht“ nicht fehlen – das Album ist am 15. Februar 2013 erschienen.

Angelika Milster widmete sich auch künstlerisch anspruchsvollen Projekten. Sie trat bereits zweimal in der Berline Philharmonie auf und sang auf kleineren Bühnen Chansons sowie Lieder von Berthold Brecht. 2002 sang Milster auch Kirchenkonzerte mit einem Repertoire aus kirchlichen und klassischen Liedern. Die Arbeit mit richtigen Orchestern inspirierte die Künstlerin schließlich zu ihrem Erfolgsalbum „Milster“, dass sie gemeinsam mit dem 70-köpfigen Berlin International Orchestra aufnahm. Die Platte, auf der Milsters Klassiker wie „Erinnerung“ und Stücke wie „The Winner Takes It All“ zu hören sind, wird ein Verkaufsschlager.

Angelika Milster privat

Angelika Milster ist seit 1987 glücklich mit dem Dirigenten und Komponisten André Bauer verheiratet. Sie hat einen Sohn aus ihrer ersten Ehe. Über das Geheimnis einer langen und glücklichen Ehe sagt Milster der B. Z. Im Interview:

„Natürlich die Liebe, die große Liebe. Und die muss ein Paar pflegen. Respekt und absolutes Vertrauen. Verzeihen muss man auch können, den anderen leben lassen, nicht einengen und versuchen, den anderen zu verändern. Man hat sich ja keinen Baukasten ausgesucht.“

Sicherlich ist es auch von Vorteil, dass die beiden auch viele Gemeinsamkeiten haben – so ist André Bauer an Angelika Milsters Erfolgsalbum „Milster“ beteiligt gewesen und ist gemeinsam mit seiner Angelika in einem Hilfsprojekt in Ghana aktiv, bei dem sich die beiden gegen die genitale Beschneidung von Mädchen einsetzen. Die Künstlerin wohnt in der Schweiz und Berlin.

Angelika-Milster-Steckbrief

Kurz und knapp: In Angelika Milsters Steckbrief gibt es die wichtigsten Eckdaten zur Künstlerin in der Übersicht.

  • Wann ist Angelika Milsters Geburtsdatum?

Angelika Milster ist am 9.Dezember 1951 im Sternzeichen Schütze auf die Welt gekommen.

  • Wo wurde Angelika Milster geboren?

Ihr Geburtsort ist Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern, allerdings wuchs Angelika Milster in Hamburg auf.

  • Wo wohnt Angelika Milster?

Seit 2006 lebt Angelika Milster mit ihrem Mann André Bauer in der Schweiz. Davor lebten sie jahrelang in Berlin.

  • Ist Angelika Milster verheiratet?

Angelika Milster ist zum zweiten Mal verheiratet. Die Ehe mit dem Kunstmaler Bernd Jurgeit wurde geschieden. Seit 1987 in zweiter Ehe mit dem Schweizer Dirigenten, Komponisten und Musikproduzenten André Bauer verheiratet.

  • Hat Angelika Milster Kinder?

Aus erster Ehe mit Bernd hat Angelika Milster einen Sohn, 1977 geboren.

  • Welche Ausbildung hat Angelika Milster?

Angelika Milster konnte dank ihres Vaters nach der Schule von 1968 bis 1971 in Hamburg die Schauspielschule von Margot Höpfner besuchen. Sie studierte dort Gesang, Schauspiel, Tanz und Pantomime.

  • Welche Auszeichnungen erhielt Angelika Milster?

Angelika Milster erhielt für ihre Erfolge u.a. die Goldene Schallplatte, den Echo, IMAGE, den Goldener Vorhang und den Berliner Bär.

  • Ist Angelika Milster auf Facebook vertreten?

Ja, mit über 6.000 Fans teilt Angelika Milster Fotos und News auf ihrer Facebook-Seite.

Welches ist Euer Lieblingslied von Angelika Milster? Verratet es uns!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: