Maria Voskania überzeugt bei „DSDS“

Bei „DSDS“ überzeugte eine Backgroundsängerin von Helene Fischer und haute die Jury mit Schlager vom Hocker. Maria Voskania freut sich über den Einzug in den Recall. SchlagerPlanet sagt euch mehr zu dem Schlager-Nachwuchs-Star.

DSDS 2017 Maria Vokania
Maria Voskania bei DSDS 2017
©RTL / Stefan Gregorowius

Die Begeisterung bei der Jury war riesig, als Maria Voskania mit ihrer Performance bei DSDS 2017 fertig war. Die 28-jährige Sängerin überzeugte bei der zweiten Folge der diesjährigen RTL-Castingshow auf ganzer Linie, zumindest fast, denn Jurorin Michelle verweigerte ihr die Ja-Stimme. Dennoch zog Maria mit den Stimmen der anderen Juroren in die nächste Runde von Deutschland sucht den Superstar ein und ein Extra-Lob von Pop-Titan Dieter Bohlen gab es noch oben drauf: „Für mich bist du der ideale Kandidat. Ich finde tausend Sachen an dir gut. Du stehst auf Schlager und singst das unheimlich süß“, sagte Bohlen nach Marias Auftritt bei RTL.

Die Kandidatin darf sich freuen, denn der Recall findet dieses Jahr im warmen und luxuriösen Dubai statt. Nur die 33 besten Sänger dürfen hier her und Maria Voskania hat bewiesen, dass auch Schlager seinen Platz bei DSDS hat. Aber wer ist diese Maria Voskania eigentlich? SchlagerPlanet hat alle Informationen!

Maria begeistert Dieter Bohlen

Alle Schlager-Fans, die am vergangenen Samstag „Deutschland sucht den Superstar“ geschaut haben dürften sich gefreut haben, denn die Kandidatin Maria Voskania sang sich mit zwei Schlager-Hits in die Herzen der Jury. Sie sang zunächst den Titel „Unser Tag“ von Helene Fischer und als Zugabe Vanessa Mais „Ich sterb' für dich“. Vor allem Dieter Bohlen war begeistert von der 28-Jährigen: „Da ist mir wirklich mein Herzchen hin und her gehüpft. Ich finde dich wirklich ganz, ganz toll. Deshalb kriegst du von mir ein ganz dickes 'Ja'“, sagte der Pop-Produzent nach ihrem Auftritt. Auch Juror H.P. Baxxter, der als Sänger der Techno-Gruppe Scooter bekannt wurde, und Youtube-Star Shirin David schlossen sich dem Urteil von Bohlen an. Nur Michelle, die vierte am Juroren-Tisch vergab keine Ja-Stimme. Zwar erkannte auch sie die Professionalität von Maria an und meinte „Du hast eine schöne Stimme und du singst auch überhaupt nicht falsch“, allerdings fehlte dem Schlager-Star die „Eigenheit“ in der Stimme von Maria. Doch dank der übrigen drei Juror-Stimmen steht Maria Voskania dennoch in der nächsten Runde von Deutschland sucht den Superstar.

DSDS 2017 Maria Vokania
Maria Voskania freut sich über den Einzug in den Recall bei DSDS 2017.
©RTL / Stefan Gregorowius

Wer ist die Sängerin?

Maria Voskania wurde am 9. Dezember 1987 unter dem bürgerlichen Namen Meri Voskanian als älteste von vier Schwestern in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens geboren. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren sammelte sie in der Kinderband eines städtischen Radios erste Bühnenerfahrung. 1995 zog sie dann mit ihren Eltern nach Deutschland, genauer nach Schweinfurt. Hier bekam sie Klavier-Unterricht und konnte ihr musikalisches Talent auf einem musischen Gymnasium weiterbilden.

Backgroundsängerin bei Helene Fischer

Dass Maria Voskania bei „DSDS“ einen Song von Helene Fischer sang, hatte einen guten Grund, schließlich stand die 28-Jährige schon viele Male gemeinsam mit der Schlager-Königin auf der Bühne. Seit 2010 ist sie bei allen Tourneen, Shows und TV-Auftritten von Helene Fischer als Teil des Backgroundchors mit dabei. Doch wie kam es dazu?

Nicht die erste Casting-Show für Maria

Ganz aus dem Nichts kam Maria Voskania nicht. Bereits im Jahr 2003 stand sie bei der Casting-Sendung „Popstars“ auf der Bühne und erreichte immerhin die dritte Runde des Formats. Und auch bei „DSDS“ ist Maria Voskania nicht ganz neu: 2005 nahm sie bei der dritten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ teil und konnte auch damals überzeugen. Am Ende erreichte sie den 12. Platz. Gewinnen konnte Maria also nicht, aber sie gab nicht auf und machte weiter Musik: 2007 nahm sie am Vorentscheid für den „Eurovision Songcontest“ in ihrem Geburtsland Armenien teil, verpasste den Sieg aber knapp und belegte den zweiten Platz. Im Anschluss versuchte sie sich an einer Solo-Karriere in Deutschland und fand auch ein Label, dass sie unterstützte, doch der Erfolg blieb leider aus.

Helene Fischer entdeckt das Talent im TV

Ihre nächste Chance sah Maria Voskania bei der TV-Sendung „Unser Star für Oslo“ im Jahr 2010. Doch in der zweiten Runde war auch hier Schluss für die talentierte Sängerin. Doch der Auftritt sollte ihr Leben dennoch stark verändern, denn Helene Fischer sah die Sendung und war vom Gesangs- und Tanztalent von Maria beeindruckt. So wurde Maria Voskania Teil der Live-Band von Helene Fischer und stand mit der Schlager-Königin seit 2010 schon auf den größten Bühnen Deutschlands.

Maria versucht es weiter

Während der Zeit mit Helene Fischer konnte Maria sicher viel lernen und sich so einiges abschauen! Sie versuchte aber auch ihre eigene Karriere weiter voranzutreiben. 2014 erschien mit „Lust am Leben“ dann ihr erstes Album unter dem Namen Maria Voskania. Helene Fischer verschaffte dem Nachwuchstalent dann eine ganz besondere Bühne: In der „Helene Fischer Show 2014“ holte sie Maria auf der Bühne zu sich nach vorn und Maria sang ihren eigenen Song „Was weißt du denn“ vor ganz großem Publikum. Eine riesen Überraschung mit der sie wohl nicht gerechnet hatte. Sichtlich berührt blieb ihr fast die Stimme weg und sie fiel Helene Fischer immer wieder um den Hals. Auf Facebook schrieb Maria Voskania nach dem Auftritt: „OH mein Gott! Ich kann es immer noch nicht fassen. Das war wirklich eines der schönsten Geschenke meines Lebens. Danke Helene für diesen unvergesslichen Moment. Worte können nicht ausdrücken wie glücklich ich darüber bin und was mir das bedeutet!“

Mittlerweile hat Maria Voskania sogar schon ihr zweites Album veröffentlicht. 2016 erschien „Perlen und Gold“. Jetzt versucht es Maria wieder bei „DSDS“ und stellt sich dabei auch der Kritik der Jury. Im Vergleich zum Jahr 2005 ist sie sichtlich vorangekommen, die Bühnenerfahrung durch die Zeit mit Helene Fischer war bei ihrem Auftritt vor Dieter Bohlen und Co. wahrlich spürbar! Und vielleicht hören wir im Recall von „DSDS“ ja einen eigenen Song von Maria Voskania.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: