Die spannende Zwischenstation „SchlagerOlymp“ 2016

Eine ganz große Bühne bot der „SchlagerOlymp“ gestern Abend elf Künstlern, die sich beim Newcomer-Voting der Online-Plattform SchlagerPlanet.com beweisen konnten. Eine große Chance, die sich gleich mehrmals ausgezahlt hat…

SchlagerOlymp 2016
Moderatorin Antje Klann überbrachte eine überraschende Botschaft.
©Agentur Buchholz

Aus ganz Deutschland und sogar aus Südtirol waren die besten Kandidaten des SchlagerPlanet-Votings angereist. Elf an der Zahl standen auf der Bühne des Geländes, das sich über den Tag hinweg mit mehr als 20.000 Menschen füllte. Es war vorgesehen, dass der „SchlagerOlymp“ einen Künstler, den mit dem meisten Publikumsapplaus, nochmals im Abendprogramm auftreten lässt. Letztendlich bekamen drei Acts diese Chance.

Selina, Kalle Kaiser, Petra Korn, René Weiß, Sven Polenz, Sabrina Klüber, Dorina Santers, Frank Liebe, Männer der Berge, Vivien und Markus Luca traten zum Opening auf und stellten sich über ein Applausbarometer dem Publikumsvoting vor Ort. Letztendlich war es kaum möglich, genau zu ermitteln, welcher der Kandidaten bei einer Stichwahl zwischen den drei Besten, die meisten Applauslorbeeren eingefahren hatte. Kurzerhand fiel die Entscheidung die besten Drei im Gesamten zu berücksichtigen.

Somit konnten die Männer der Berge, aktuell Platz fünf bei der SchlagerPlanet-Abstimmung, ihren Song „Schau mir in die Augen“ ein weiteres Mal präsentieren. Sie nennen das Schlag’n’Roll aus Südtirol – und das Konzept ging auf dem „SchlagerOlymp“ optimal auf. Frank Liebe, der sich zuvor schon den Sieg bei „Der Chance 2016“ sichern konnte, einem mittlerweile traditionsreichen Gesangswettbewerb, sang seinen Titel „Ein Teil von mir bleibt“ ebenfalls nochmals kurz nach 19:00 Uhr – eine kraftvolle Nummer, die im wahrsten Sinne brandneu ist. Markus Luca, der aktuell das Voting anführt, wählte für den zweiten Auftritt einen anderen Titel als zuvor, um die Stimmung auf der Bühne nochmals anzuheizen: „Jugendliebe“ in einer Version, die mit ihm bereits in den Tanzpalästen stattfindet.

Zudem begeisterten das Publikum:

  • Selina mit „Mädchen haben Träume“

  • Kalle Kaiser mit „Wer braucht schon Malle“

  • Petra Korn mit „Du hast von Liebe nichts gesagt“

  • Sven Polenz mit „Samstagnacht“

  • René Weiß mit „Liebe auf den ersten Blick“

  • Sabrina Klüber mit „Tausend Tränen“

  • Dorina Santers mit „All Inclusive“

  • Vivien mit „Du lässt mich fliegen“

Das Voting auf SchlagerPlanet.com geht bis zum 31. Dezember 2016 noch weiter. Bis dahin kann täglich abgestimmt werden. Den Preis präsentiert SchlagerPlanet.com gemeinsam mit GoldStar TV, Super TV, radio.de – und natürlich dem „SchlagerOlymp“, der seine große Bühne für dieses Projekt geöffnet hat. SchlagerPlanet.com hält Euch auf dem Laufenden zu Votingteilnehmern.

Hier geht es zur Abstimmung!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: