Karl Moik wäre heute 79 Jahre alt geworden

Moderator Karl Moik wäre heute 79 Jahre alt geworden. Der Showmaster hat eine spannende Karriere hinter sich und ohne ihn hätte es den „Musikantenstadl“ nie gegeben!

Karl Moik 79 Musikantenstadl
Karl Moik: der Liebling des Musikantenstadls. Heute wäre er 79 Jahre alt geworden!
©Udo Grimmberg

Karl Moik, die österreichische Showlegende, wäre heute 79 Jahre alt geworden! Wer ihn nicht kennt, bekommt drei Begriffe geliefert, die sich nicht von diesem Moderator trennen lassen: „Volkstümliche Hitparade“, „Grand Prix der Volksmusik“ und „Musikantenstadl“. Es ist fast unvorstellbar, aber die beliebteste Musikshow hätte es beinahe nicht gegeben, wenn Karl Moik nicht der passende Showmaster gewesen wäre. Als Urvater des „Musikantenstadls“ entstand 1981 die erste Sendung mit dem geborenen Linzer.

Ein weiteres Geburtstagskind der Woche: Ella Endlich!

Karl Moik Biographie

In seiner Heimat war er bereits bestens bekannt. Als Moderator der ORF Show „Volkstümliche Hitparade“ erzielte er regelmäßig hohe Einschaltquoten. International erregte das Format großes Aufsehen, vor allem Karl Moik war DAS Aushängeschild des Programms. Das bekamen auch deutsche Fernsehsender mit, sodass die ARD Kontakt zum benachbarten ORF aufnahm. Ziel der Fernsehsender: eine bombastische Musikshow mit Karl Moik als repräsentativer Kopf der Sendung! Was daraus wurde, ging in die Geschichte ein: Der „Musikantenstadl“ setzte mit dem Österreicher neue Standards im abendlichen Fernsehgeschäft. 1981 war seine erste Sendung, über 20 Jahre lang arbeitete er als Showmaster, doch im Jahre 2005 war dann Schluss: Sein Vertrag wurde nicht verlängert, die ARD gab die Trennung bekannt und als Nachfolge war Andy Borg im Gespräch. Im Jahr 2015 folgte dann das endgültige Aus für den „Musikantenstadl“, nachdem eine Verjüngungskur mit Moderatorenwechsel beim Publikum nicht ankam.

Ein weiterer Meilenstein seiner Karriere war der „Grand Prix der Volksmusik“. Bis zum Jahr 1999 war er der Liebling der Sendung, der jedes Jahr aufs Neue erfolgreiche Schlagermacher kürte. Darunter waren Größen wie Francine Jordi, die in Karl Moiks vorletzter Sendung entdeckt wurde, aber auch 1995 Geraldine Olivier. Showmaster und Musikkollege Stefan Mross war ebenfalls ein Sieger des „Grand Prix der Volksmusik“: 1989 war sein Durchbruchsjahr.

Das Jahr 2006 begann schlimm für den gefeierten Showmaster. Ein letztes Mal moderierte er den „Silvesterstadl“, die festliche Ausgabe des „Musikantenstadls“. Ihm war schon bekannt, dass Andy Borg sein Nachfolger wurde – die Neujahrsfeier war seine letzte Sendung. Während der Show kam es bei Karl Moik zu einer starken Durchblutungsstörung des Gehirns, der Moderator zog sein Programm durch, doch die Konsequenzen folgten zugleich: Karl Moik erlitt einen Schwächeanfall und wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. In der neurologischen Intensivstation im LKH Klagenfurt untersuchte man ihn und behielt ihn bis zum 9. Januar dort. Eine monatelange Moderationspause folgte sofort, im Juni kam er jedoch für „Rund um die Welt“ zurück ins TV-Geschäft.

Doch dann erlitt der Showmaster Anfang 2014 einen Herzinfarkt, wenig später einen zweiten. Gesundheitlich sollte es mit dem Moderator nicht mehr bergauf gehen. Am 26. März 2015 verstarb der beliebte Moderator dann in einem Krankenhaus in Salzburg an einem Nierenversagen. Zu seiner Beerdigung versammelten sich Freunde und Kollegen um von der Show-Legende Abschied zu nehmen.

Heute hätte Karl Moik seinen 79. Geburtstag gefeiert und wir blicken auf sein spannendes Leben und seine große Karriere zurück. Es besteht kein Zweifel daran, dass Karl Moik die musikalische Fernsehgeschichte bereichert hat.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Manuela Thalhofer · 19.06.2014 17:18
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! ! !
  • Susanne Müller · 19.06.2013 16:44
    Herzlichen Glückwünsche
  • Lea Mangersbach · 19.06.2013 16:27
    Alles Gute an den Liebling des Musikantenstadls Karl Moik :)