Das sind die Fans von Silly

Der Erfolg eines Stars beruht auf ganz besonderen Menschen – seinen Fans. Daher ist es wichtig, den Fokus auf diese Menschen zu richten. Wir stellen Euch heute die Fans der Band Silly vor.

Silly Fanclub Fanseite
Romy und Antje mit der Band Silly.
©René Homuth

Ohne ihre Fans wären Stars keine richtigen Stars, denn sie verhelfen ihnen erst zu Ruhm und Ehre. Aus diesem Grund sind diese Menschen für den Erfolg eines Künstlers essentiell. Heute stehen bei uns die Fans der Band Silly im Vordergrund.

sillyfanclub.de

Den Fanclub der Band verdanken wir Romy L. und Antje G. aus Sachsen, den „wilden Mathilden“, wie sie sich selbst nennen. Seit vielen Jahren sind sie Fan der Musikgruppe. Die Idee zum Fanclub entstand spontan:

Antje: „Ich kenne die Band noch aus meinen Jugendtagen. Silly war in den 80er Jahren eine der Bands in der ehemaligen DDR, die es verstanden haben, auf Missstände in der damaligen Gesellschaft aufmerksam zu machen. Dies war wohl ein Grund dafür, dass sie bereits zu DDR-Zeiten eine großartige Band gewesen ist. Nicht zuletzt ist die Band natürlich durch ihre charismatische Sängerin aufgefallen. Tamara Danz war eine faszinierende Persönlichkeit. Auch die Kleidung und die Frisuren der Band waren zur damaligen Zeit eher rebellisch und hatten wohl auch deshalb viele Jugendliche in ihren Bann gezogen. Nach dem Tod der Sängerin wurde es still um die Band. Erst im Jahr 2008 wurde ich wieder auf Silly aufmerksam. Im Rahmen der 'Ost-Rock in Klassik' Tour konnte ich die Band wieder live auf der Bühne erleben und da war klar, dass dies nicht meine letzte Begegnung mit ihnen gewesen ist.“

„Im Mai 2009 fanden die Dreharbeiten zu 'Silly - Tod im Konzert' im Rahmen der Sendung 'SOKO Leipzig' statt. In einem Casting hatte ich mich für die Teilnahme an den Dreharbeiten und einer Statistenrolle beworben und habe prompt eine Zusage bekommen. So kam es dann, dass ich mit meiner Freundin Romy am 10. Mai 2009 nach Leipzig gefahren bin und dort Silly erneut erleben konnte. Gedreht wurden Konzertausschnitte, in denen die Band erstmals Titel aus ihrem damals neuen Album 'Alles Rot' vorgestellt hat. 'Alles Rot' war das erste gemeinsame Studioalbum mit Anna Loos als neuer Sängerin der Band. Nach Abschluss der Dreharbeiten hatten wir die Möglichkeit, mit der Band zu sprechen. Hier haben wir den Bassisten gefragt, ob die Band einen Fanclub hat. An die Tatsache, einen solchen selbst zu gründen, haben wir zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gedacht. Wir beide wollten uns lediglich einem solchen anschließen. Die Antwort von Jäcki Reznicek hat uns mehr als überrascht. Er sagte: 'Nö Mädels, aber das könnt Ihr doch mal machen.' Tja und damit war dann der Grundstein gelegt.“

Romy: „In mühevoller Kleinarbeit haben wir uns zunächst auf dem Papier Gedanken über das Layout einer Homepage gemacht. Alles sollte sehr professionell wirken und den hohen Ansprüchen, die wir an uns hatten, Genüge tun. Alle unsere Ideen haben wir mit der Band besprochen und so ist nach und nach auf dem Papier die Homepage des Silly-Fanclubs entstanden. Erst als wirklich alles fertig war, haben wir die Homepage ins Internet gestellt und am 29. Juli 2009 die 'Gründung' des Silly-Fanclubs gefeiert. Innerhalb weniger Stunden haben sich 50 Mitglieder angemeldet. Heute umfasst er über 300 Mitglieder.“

Wöchentlich stecken die beiden viel Zeit und Energie in die Pflege des Fanclubs:

„Es ist schwierig, den Zeitfaktor zu benennen. Wir sind eigentlich ständig und irgendwie immer mit Silly beschäftigt. Wir checken immer Mails und beantworten schnell mal eine Facebook-Nachricht. Zweimal wöchentlich leeren wir unser Postfach und beantworten Autogrammwünsche oder Fanpost. Aber das ist ja nur ein kleiner Teil unserer Arbeit. Diese umfasst ja vieles mehr. Müssten wir es in Stunden ausdrücken, wäre die Arbeit ein Fulltimejob.“

Romy und Antje sind fleißige Fanclub-Betreiber, denn auch regelmäßige Treffen stehen auf dem Programm:

Bei uns gibt es regelmäßige Aktivitäten. Zum einen findet jährlich ein großes Fanclub-Treffen in Berlin statt. An diesem hat jedes Mitglied die Möglichkeit teilzunehmen. Auch die Band nimmt solche Treffen gern wahr, sofern sich dies terminlich einrichten lässt. Andererseits treffen sich die Fans auch hin und wieder auf Bundeslandebene. So gibt es zum Beispiel eine 'Sachsen-Gang' und einen 'Rhein-Main-Silly-Stammtisch'. Aber auch darüber hinaus gibt es immer wieder Verlosungen, Versteigerungen und Meet & Greets mit der Band. Monatlich erhalten die Mitglieder außerdem unseren Newsletter per Mail. In diesem werden sie über alle Aktivitäten des Fanclubs und der Band informiert. Es werden wichtige Termine mitgeteilt oder auch Fragen beantwortet.“

Anforderungen stellen die beiden nicht an ihre Mitglieder:

„Jeder, der Silly mag, ist herzlich in unserem Fanclub willkommen. Unsere Mitglieder treffen jede Altersstufe. Wir haben ganz junge Mitglieder, die erst sechs Jahre alt sind und wir haben auch ältere Mitglieder, die bereits ihren Ruhestand genießen. Auch Landesgrenzen werden überschritten. So haben wir Mitglieder in Österreich und der Schweiz, aber auch in Frankreich und Australien.“

Besonders gefällt den beiden dies an der Band:

Romy: „Dass die Musik und die Texte so vielschichtig sind, sich die Band in keine Schablone pressen lässt und sich selbst stets treu geblieben ist – ohne stillzustehen. Die Band hat, früher wie heute, Themen, die jeden bewegen, berühren und immer aktuell sind – egal, ob Persönliches wie Liebe, Kinder, Familie oder auch politische Themen. Sie setzen sich persönlich und auch (gesellschafts-)kritisch mit allem auseinander und sind alle vier keine JA-Sager.“

Antje: Ich mag die Texte der Band. Ich kann mich mit ihnen identifizieren und auch in schwachen Momenten Kraft aus ihnen schöpfen oder mich in traurigen Momenten trösten lassen. Sie sind jedoch auch Ansporn und geben Mut und eröffnen neue Horizonte. Der Song 'Vaterland' hat bei mir dazu beigetragen, mich viel mehr mit dem Thema Rüstungsexport zu beschäftigen. Der Titel 'Alles Rot' hat für mich ebenfalls eine sehr positive Wirkung. So steht doch in unserer Gesellschaft Schönheit und Jugendlichkeit immer noch viel zu sehr im Fokus. 'Alles Rot' trifft hierzu eine klare Aussage: Auch jenseits der 40 ist man kein altes Eisen und kann noch locker mit den Mitte 20-Jährigen mithalten.“

Neben Silly finden die beiden auch Gefallen an Stars der Schlagerbranche:

Udo Jürgens zum Beispiel ist große Klasse oder auch Heino, der mit seinem letzten Werk eine super Platzierung erreichte und gezeigt hat, dass auch Rammstein als Schlager immer noch Potential hat. Toll finden wir auch die Bühnenshow und Tanzeinlagen von Helene Fischer.“

Mit ihrer Lieblingsband verbinden die beiden Fans aus Sachsen viele tolle Momente:

„Es ist schwer, hier einen besonders hervorzuheben. Aber einer der wohl schönsten Momente war die Vorstellung des ersten Albums 'Alles Rot' mit neuer Sängerin im Ostbahnhof Berlin. Hier waren alle Teilnehmer des SOKO-Drehs eingeladen sowie Freunde der Band, Familie, Schauspieler, Sänger usw. und als dann der Vorhang fiel und die Band die ersten Töne spielte und Anna sang, das war Gänsehaut pur und wir beide hatten Tränen in den Augen. Auch der Abend an sich war wundervoll und einmalig. Daran erinnern wir uns gern zurück.“

Antjes Lieblings-CD der Band ist „Paradies“, das letzte Album der Band mit Tamara Danz, ihr Lieblingssong „Mont Klamott“. Romy kann sich nur auf einen Lieblingshit festlegen, nämlich „Lotos“ vom aktuellen Album „Kopf an Kopf“.

Dass der Fanclub stets zusammenhält, zeigte sich im Jahr 2013:

„Im vergangenen Jahr waren Mitglieder vom Juni-Hochwasser betroffen. Wir haben eine Spendenaktion ins Leben gerufen und innerhalb des Fanclubs 2.000,00 Euro gesammelt und konnten damit den Betroffenen mit einer kleinen finanziellen Stütze unter die Arme greifen. Aber auch Mitglieder haben ihre händische Hilfe angeboten. Diese Dankbarkeit der betroffenen FC-Mitglieder und diese strahlenden Augen… Dies war wohl für den gesamten Fanclub einer der schönsten Momente, weil wir zeigen konnten, dass WIR eine Gemeinschaft sind und gemeinsam stark sind.“

Abschließend möchten die Beiden folgende Worte an Silly richten:

Bleibt wie ihr seid! So seid ihr genau richtig!

Silly Fanclub Fanseite
Diese Torte gab es zum zweijährigen Bestehen des Silly Fanclubs - in diesem Jahr feiern Antje und Romy bereits ihr 5-jähriges Jubiläum.
©René Homuth


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: