„Mein Team hält’s kaum mit mir aus“

Beatrice Egli ist dick im Geschäft und rundum zufrieden: Morgen startet ihre „Pure Lebensfreude“-Tournee, im Oktober erschien ihr neues Album „Bis hierher und viel weiter“. Was Euch erwartet, erzählte sie SchlagerPlanet im Interview.

Beatrice Egli Interview 2014 SchlagerPlanet
Immer ein Lächeln auf den Lippen: Beatrice Egli!
©SchlagerPlanet

Sie ist die Strahlemaus aus der Schweiz, die 2013 die Herzen zahlreicher Fernsehzuschauer eroberte und sich so als erste Schlagersängerin auf den „DSDS“-Thron sang. Beatrice Egli ist seitdem durchweg unterwegs und immer gut beschäftigt. So wirklich glauben kann sie den Trubel um ihre Person allerdings noch nicht. Als sie in diesem Jahr den „ECHO“ in der Kategorie „Newcomer International“ gewann, war das ein „positiver Schock“ für die immer fröhlich wirkende Blondine. „Ich glaube, ich realisiere das alles noch nicht ganz“, gesteht sie SchlagerPlanet im Interview.

Beatrice Egli Konzert-Karten gibt es hier!

Dabei steht Beatrice Egli bereits mit beiden Beinen fest im Schlager-Business. Aber das ist etwas, was sie sich damals in Berlin, beim Casting für „Deutschland sucht den Superstar“ niemals erträumt hätte. „Bei ‚DSDS‘ dachte ich bei jeder Show: ‚Also bis hier hin und nicht weiter, mehr geht nicht‘. Aber es ging immer weiter und eigentlich habe ich das von meinen Fans gelernt, dass es gemeinsam viel weiter geht und nicht nicht weiter – zum Glück.“

„Generell bin ich ein glücklicher Mensch“

Diese Erfahrung spiegelt sich auch in ihrem neuen Album wider. Nicht umsonst trägt die Platte den Titel „Bis hierher und viel weiter“. Mit dieser neuen Scheibe hat sich für das junge Gesangstalent einiges verändert. Mit einem neuen Team an ihrer Seite entstanden auch inhaltlich andere Schwerpunkte. Aber „das ist immer noch Beatrice, aber es zeigt nochmal ein paar mehr Facetten, auch mal ein paar ruhigere Töne, auch etwas Sehnsucht ist mit drin, aber in erster Linie immer noch viele Glücksgefühle und pure Lebensfreude.“

Product Teaser cannot be shown.

Und genau das ist es auch, was die Trackliste des neuen Albums ausstrahlt. Alle Titel klingen nach einem rundum zufriedenen Menschen. „Generell bin ich ein glücklicher Mensch, ich bin gesund, habe eine tolle Familie und Freunde, die ich sehr schätze, ein tolles Team, lebe meinen Traum, bin auf der Bühne, gehe ab morgen wieder auf Tour, also – es gibt tausend Gründe, um glücklich zu sein.“

Die berufliche Trennung von Dieter Bohlen sei vor allem aus Zeitgründen entstanden. „Er hat gerade niemanden produziert und sich entschlossen, dass er erst einmal niemanden produzieren will. Wir haben ganz offen und ehrlich miteinander geredet und dann stand für mich fest, es wird ein neues Team geben.“

Dies sei zunächst natürlich eine Herausforderung gewesen, gesteht uns die blonde Frohnatur. Aber dann sagte sie sich: Huch! Erstmal durchatmen. Eine Veränderung ist nie etwas Negatives, sondern etwas Positives. Das habe ich also genutzt und nun freue ich mich – aber ich habe immer noch guten Kontakt mit Dieter.“

Mit dem neuen Produzententeam Joachim Wolf und Mathias Roska stand die Zeit ein wenig still. Beatrice Egli hatte mehr Zeit für ihre neue Scheibe, konnte sich selbst ausprobieren: Ich habe selbst geschrieben und getextet, beides. Fünf Lieder kommen sozusagen aus eigener Hand, was für mich absolut neu war und eine Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte.“

Besonders liegt Beatrice Egli das Lied „Kompass“ am Herzen. „Für mich ist ‚Kompass‘ ein Lied, das ich auch selbst geschrieben habe und das auch eine andere Seite zeigt, mir sehr wichtig ist und auch nochmal näher an mich rankommt.“ Dagegen kann die strahlende Schweizerin ohne den Titel „Auf die Plätze, fertig, ins Glück“ morgens nicht aus den Federn, wie sie SchlagerPlanet verrät. Während der Tour-Proben habe sie aber jeden Tag ein anderes Lied ihres Albums gehört – „ganz tagesabhängig hörte ich den ganzen Tag ein Lied.“

Mit der Hauptstadt verbandelt

2013 begann ihre Karriere in Berlin, die CD „Bis hierher und viel weiter“ wurde nun ebenfalls in der Hauptstadt und teilweise in Freiburg produziert, eine Verbindung, die für Beatrice Egli eine ganz besondere ist: Berlin ist eigentlich so der Hauptkern geworden, was meine Karriere und mein Geschäft angeht. Mein Manager ist da, meine Plattenfirma, meine Bookingfirma, also alles was mit mir zu tun hat, ist eigentlich in Berlin.“

Langsam steigt auch schon die Aufregung bei der energiegeladenen Schweizerin, schließlich findet morgen das erste Konzert ihrer „Pure Lebensfreude“-Tournee statt. „Ich bin überglücklich,“ schwärmt Beatrice, „momentan bin ich sehr hibbelig, mein Team hält’s kaum mit mir aus. Weil ich einfach sehr aufgeregt bin – natürlich, das neue Album ist fertig und es ist für mich gerade eine enorm aufregende Zeit und ich merke schon, wie es in mir vibriert vor Aufregung.“

Und dazu hat sie nicht nur wegen ihres neuen Albums allen Grund. Morgen startet die junge Sängerin in Köln ihre Tour 2014 und da wird es „eine komplett neue Show geben.“ Neben den alten und neuen Liedern soll den Fans auch viel spektakuläres Programm geboten werden. Es wird „einige Überraschungen geben, die ich natürlich noch nicht verrate“, schmunzelt Beatrice. Warum eigentlich nicht? Ganz klar: „Sonst bleibt’s ja nicht spannend, sonst kommt Ihr alle gar nicht mehr vorbei.“

Das wird ganz bestimmt nicht passieren, denn schenkt man den Worten der Künstlerin Glauben, erwartet die Fans eine „Wahnsinnsshow“. Und das sind doch Versprechungen, die Lust auf mehr machen, darauf mit Beatrice „viel weiter“ zu gehen.

Danke Beatrice Egli für das herzliche Interview und viel Spaß auf Deiner Tournee.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: