„Liebe ist das bedingungslose Gefühl zueinander“

Sie ist bekannt für fesche Dirndl und Gute-Laune-Musik, doch Antonia aus Tirol hat auch ein ganz großes Herz. Im Valentinstagsinterview verrät die Sängerin SchlagerPlanet ihre berührendste Valentinstagserinnerung…

Antonia aus Tirol Valentinstag
Antonia und Peter sind seit vielen Jahren ein Paar.
©SchlagerPlanet/Stefanie Rigling

Wer kennt sie nicht? Die frisch-freche Lady aus Linz, die mit ihrem Partner und Manager Peter Schutti das ganze Jahr über für gute Laune auf so mancher Party sorgt. Antonia aus Tirol ist aber nicht nur musikalisch und stylingtechnisch ganz vorne mit dabei, sondern auch wenn es um das schönste im Leben geht – die Liebe!

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Nach vielen Jahren noch feurig

Manch einer würde sagen: Tag und Nacht mit meinem Partner zusammen sein, das brauche ich nicht. Für viele ist diese Art der Lebensgemeinschaft vielleicht auch einengend und sorgt letztlich für schlechte Stimmung. Anders bei Antonia aus Tirol und ihrem Peter. Er lebt nicht nur mit ihr zusammen, sondern ist auch im Job ständig an ihrer Seite, denn Peter Schutti ist auch Antonias Lebensgefährte.

Das ständige Zusammensein brachte diese zwei Herzen jedoch nicht auseinander: Es kommen immer wieder große Dinge, die die Liebe noch mehr entflammen. Man sagt ja immer, dass nur zu Beginn Feuer in einer Beziehung ist, es kann aber durchaus auch nach vielen Jahren noch ein Feuer sein, beschreibt die Österreicherin ihre Liebe. Und dieser Aussage kann auch Glauben geschenkt werden, besonders wenn man Antonias Definition von Liebe betrachtet: „Liebe ist das bedingungslose Gefühl zueinander. Liebe ist so ein inniges Gefühl, dass wenn man bereits denkt, dass es das größte aller Gefühle ist, immer noch wachsen kann.“

Kleine Geschenke erhalten die Liebe

Den Tag der Liebenden betrachtet Antonia dagegen als weniger wichtig, denn sie feiert mit Peter mehrmals im Jahr Valentinstag: „Wir beschränken uns nicht auf diesen einen Tag. Zumindest nicht immer.“ Deshalb verschenkt die Sängerin auch selten große Dinge an diesem Tag der Liebe. Meist seien es selbstgemachte Kleinigkeiten – „ein Gedicht, ein Brief oder eine schöne Karte, Hauptsache es kommt von Herzen.“ Komplett „Nein“ sagt sie zum Valentinstag aber auch nicht. Ich finde es okay, dass es den Valentinstag gibt, denn gerade die Männer kommen nicht unbedingt auf Idee auch unter dem Jahr mal etwas zu schenken und so gibt es zumindest einen Tag, an dem sie es einfach müssen. Aber eigentlich finde ich generell, dass man an dem Tag nichts kaufen muss.“ Diese Einstellung hat einen ganz einfachen Grund: „Ich halte nicht viel von dem Konsumrausch“, bringt sie auf den Punkt.

Antonia aus Tirol Valentinstag
Antonia schreibt gerne kleine Liebesbotschaften.
©SchlagerPlanet/Stefanie Rigling

Für Antonia zählen die regelmäßigen Liebesbekundungen um einiges mehr, als dass sich ihr Partner am 14. Februar etwas ganz besonderes für sie einfallen lässt. Den klassischen Liebesbrief zum Beispiel findet sie sehr romantisch, auch wenn er „heute in der schnelllebigen Zeit des Internets ein bisschen verloren gegangen ist.“ Sie selbst zeigt ihrem Schatz auf diesem Weg immer wieder, wie sehr sie ihn liebt: „Ich mache das regelmäßig, auch wenn es nur ein kleiner Zettel ist, der dann am Kopfkissen liegt, für mich gehört das dazu. Ich weiß, dass ich das von meinem Partner nicht so oft erwarten kann wie ich das machen, denn ich mache das wirklich noch sehr sehr oft, aber da hat jeder so ein Ding.“

Durch die Blume gesprochen

Doch Peter Schutti ließ sich in der Vergangenheit durchaus etwas für seine Geliebte einfallen. Vor circa zehn Jahren habe Antonia zum Valentinstag eine ganz besondere Überraschung erhalten, an die sie sich bis heute noch gern und glücklich zurückerinnert. Von ihren Mitarbeitern wurde die Sängerin unter einem Aufwand nach Hause geschickt, genau wüsste sie aber die Umstände nicht mehr. Zuhause angekommen, fuhr plötzlich ein kleiner LKW vor, „auf dem irgendwas von Pflanzen oder Blumen stand und da fiel mir wieder ein, dass ja Valentinstag war.“

Doch hinter dem kleinen LKW steckte einiges mehr als nur ein simpler Strauß Blumen: „Der Herr kam also mit seinem Mäppchen, sagte, er habe eine Lieferung und ich unterschrieb und dann holte er so einen kleinen Kaktus. Ich dachte mir: ‚Ein kleiner Kaktus zum Valentinstag, aha, der hat noch was‘. Dann kam er mit einer bisschen größeren Pflanze. Und das wiederholte sich etwa 20 Mal und die Pflanzen wurden immer größer und größer und am Ende stand ein riesiger Figus im Vorraum und alles war voller Pflanzen und Blumen. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, das war mein schönster Valentinstag. Es war eine richtig gelungene Überraschung, zumal das der Herr auch wie geplant ausgeräumt hat, denn Peter wollte das genauso. Das war einfach richtig süß.“

Auch heute noch schmücken einige dieser Pflanzen von damals das gemeinsame Heim von Antonia und Peter - an dem Glitzern in ihren Augen sieht man im Interview, dass diese Überraschung wirklich auch heute ihre Spuren im Herzen der Sängerin hat.

Auch Lieder können Liebesbriefe sein

Dass auch Musik, ein Gefühl sehr gut transportieren kann, das sieht auch Antonia so. Die Frage nach dem romantischsten Song aller Zeiten, fällt der Sängerin jedoch trotzdem schwer. „Es gibt unglaublich viele romantische Songs und deshalb ist dir Frage wirklich schwer“, gesteht sie. Nach einiger Bedenkzeit weiß sie aber trotzdem eine Antwort: *„Das absolut klassische Liebeslied ist für mich ‚My heart will go on‘ von Celine Dion, denn das war durch den Film, diese Szene einfach so etwas Bewegendes und der Song bleibt mir auf jeden Fall immer noch hängen. Der löst so ein kleines ‚Tick‘ im Herzen aus, das macht einen kleinen Hüpfer.“ Den Film „Titanic“ habe sie sich auch öfters angesehen, im Kino war sie jedoch damals nur einmal.

Lecker bekocht

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und so sieht es auch Antonia: „Mein Herz kann mich fast mit jedem Gericht erobern. Leider“, schmunzelt sie. Allerdings ist ihr Schatz Peter nicht der heimische Koch. „Das Kochen übernehme ich bei uns, denn ich bin eine leidenschaftliche Köchin, nur leider habe ich viel zu wenig Zeit zum Kochen. Manchmal, wenn wir viel Zeit haben, an Weihnachten zum Beispiel, bereite ich gerne etwas Großes vor. Generell muss er mich aber nicht bekochen, er kann mich lieber mal schön ausführen und dann bin ich schon happy. Sollte er es trotzdem einmal machen wollen, freue ich mich natürlich auch, aber von mir aus muss er sich die Zeit gar nicht nehmen, sondern lieber für etwas anderes verwenden.“

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Den diesjährigen Valentinstag verbringen Antonia und Peter in London, wo die Proben zu ihrer „Las Vegas Tour“ stattfinden. „Peter, mein Schatz, wird natürlich dabei sein. Aber ich weiß noch nicht, ob wir den Tag frei haben werden, um zu zelebrieren, denn es stehen wirklich viele Proben an und wir haben viel zu tun. Aber wir werden uns bestimmt einen schönen Abend im Hotel machen.“ Wir hoffen jedenfalls, dass die beiden morgen Abend ein paar Minuten für sich haben werden.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: