Anita & Alexandra Hofmann: von Geschwisterliebe und Winterfieber

Die Weihnachtszeit ist die große Zeit der Familien. Für ihren familiären Zusammenhalt sind auch Anita und Alexandra Hofmann bekannt. Und auch für die Winterzeit zeigten sie mit ihrem Album „Kuschelmomente“ Interesse.

Anita und Alexandra Hofmann Kuschelmomente
Anita und Alexandra Hofmann wollten ein Winteralbum aufnehmen.
©Sony Music

Schon zwei Kerzen erstrahlen auf den Adventskränzen und schon bald steht das neue Jahr an. Doch der Winter zieht noch bis März neblige Schwaden über Deutschland. Das wissen auch Anita und Alexandra Hofmann, weshalb sie uns im November mit „Kuschelmomente“ ein Winteralbum servierten. Über das kuschelige Audio-Erlebnis, die wohlige Weihnachtszeit und die Geschwisterliebe der beiden haben sie mit SchlagerPlanet gesprochen.

Jetzt bei Amazon erhältlich
Kuschelmomente
Anita & Alexandra Hofmann
€ 6,79
   Zum Produkt

   Zum Produkt

Winter- statt Weihnachtsalbum

Warum darf die Kuscheldecke beim Hören von „Kuschelmomente“ nicht fehlen? Was ist der Favorit der beiden Schwestern? Und läuft die CD auch, wenn die Glocke zur Bescherung klingt? Auf die letzte Frage kann keine genaue Antwort gefunden werden: „Wir wollten dieses Mal ein Winteralbum machen, da die Wintermonate viel länger sind, als die Weihnachtszeit.“ Jedoch lassen die Titel wie „Mein Engel“, „Kuschelzeit“ oder „Hallelujah“ durchaus Assoziationen der Weihnachtszeit aufkommen. Auch die Schwestern gestehen, dass ihr „Winteralbum“ auch die Momente unter dem Weihnachtsbaum oder in der Backstube zu etwas Besonderem machen: „Wir haben tolle Wintersongs, die besser nicht in die Weihnachtszeit passen könnten“. Die Songs auf dem Album lassen jedenfalls so manche Eisdecke schmelzen und gehen ganz nah an Herz.

„Mein Engel“ ist der Favorit

Anita und Alexandra Hofmann geht der Song „Mein Engel“ scheinbar am meisten ans Herz. Diesen Engel schickten sie ihrer Albumveröffentlichung als erste Single bereits voraus. Der Song basiert auf dem Welt-Hit „Angel“ von Lionel Ritchie: „Wir sind große Lionel Richie Fans und der Song ‚Angel‘ gefiel uns immer schon sehr gut! Es war ein Traum von uns, diesen Song auf Deutsch singen zu dürfen.“ Dieser Traum der Schwestern hat sich nun pünktlich zur Weihnachtszeit erfüllt. „Wir sind nun total stolz, dass wir diesen Song in unserer deutschen Version singen dürfen.“, fügen sie hinzu. Lange hatten sie auf die Rechte an dem Song gewartet.

Auch das Musikvideo zu „Mein Engel“ verbreitet eine wohlige Wärme.
©Youtube/David123

„Es ist ein wundervoller deutscher Text aus der Feder von Tobias Reiz, in einem modernen musikalischen Stil. Und eine wundervolle Liebeserklärung in kalten Wintertagen, die jedes Eis zum Schmelzen bringt.“ Anita und Alexandra zeigen sich sichtlich stolz auf ihr Werk: „‚Mein Engel‘ ist sicher ein Favorit auf diesem Album. Doch es ist sehr schwer, sich auf einen Song festzulegen.“ Die Musikerinnen haben einen sehr persönlichen Bezug zu ihrem letzten musikalischen Zögling: Viele der Texte stammen aus der Feder von Anita Hofmann und auch bei der Songauswahl waren die vielfältig talentierten Schwestern federführend. „Wir durften auf diesem Album erstmalig alle Titel selbst aussuchen und haben nur Songs ausgesucht, die uns voll und ganz berührt haben.“ Diese Arbeitsweise möchten die Multi-Instrumentalistinnen auch in Zukunft beibehalten.

Geschwisterliebe im Musikalltag

Kuschelige und liebevolle Momente finden sich auf „Kuschelmomente“ en masse, aber wie machen es die Schwestern, dass sie auch nach über 25 Jahren gemeinsam ein starkes Team bilden. Und was macht dieses starke Team mit Bestand aus? „Wir sind von Grund auf verschieden und haben in all den Jahren festgestellt, dass es gut ist, dass wir verschieden sind“, erzählen die Schwestern. Zwischen Geschwistern sei es möglich Probleme oder Missverständnisse direkt anzusprechen, ohne nachtragend zu sein. Dennoch gibt es natürlich Kleinigkeiten der jeweils anderen, die Anita und Alexandra auf die Palme bringen. „Es sind kleine Macken. Und wir wissen ja, wie die Andere tickt.“ Anita erzählt: „Ich komme meistens in letzter Sekunde und das macht meine überpünktliche Schwester wahnsinnig.“ Alexandra hingegen bringt Anita vor allem mit ihrer Unordnung zum Verzweifeln.

Eine fruchtbare, geschwisterliche Zusammenarbeit

Doch die Zusammenarbeit der Entertainerin baut nicht nur auf Differenzen auf und fällt auf fruchtbaren Boden. Jede der Schwestern spielt mehrere Instrumente und bringt ganz besondere Eigenschaften in das Duo ein. „Meine Schwester ist ein guter Zuhörer, schreibt phantastische Texte, kümmert sich um alle Choreographien und ist sehr ausdauernd, was das Proben angeht.“, sagt Alexandra. Anita hingegen sorgt dafür, dass alle Auftritte in trockenen Tüchern sind. „Meine Schwester ist ein perfekter Organisator und stellt all unsere Bühnenshows zusammen. Wir sind ein gutes Team!“

Doch die Schwestern sind auch nach mehr als 25 Jahren im Showbusiness nicht nur musikalisch verbunden. Sie leben in einer Großfamilie, wo „es nie langweilig wird“ und meiden sich auch in ihrer Freizeit nicht. „Wir machen viel zusammen, lassen uns aber auch unsere Freiräume. Und wenn es drauf ankommt, können wir uns immer aufeinander verlassen!“ Wie froh die Schwestern sind sich gegenseitig zu haben, drückten sie auch in dem Song „Wir beide“ von ihrem Jubiläums-Album aus.

Sich auf die Familie besinnen

Die Schwestern unternehmen in ihrer Freizeit also auch Dinge zusammen. Aber was ist mit Weihnachten? Und welche Traditionen sind den Talenten heilig? „Wir verbringen Heilig Abend immer im engsten Kreise der Familie.“ Die Familie ist den Schwestern zur besinnlichen Zeit am wichtigsten. „Das wertvollste für uns ist Zeit. Zeit zu Hause im Kreise unserer Familie. Und nach vielen Wochen auf Tournee freuen wir uns auch ganz besonders auf die Weihnachtsfeiertage.“

Geschenke spielen hingegen eine untergeordnete Rolle, wenn das Glöckchen erklingt. Wenn das Christkind dann doch etwas bringen soll, setzen die Geschwister auf Selbstgemachtes oder Selbstorganisiertes. „Wir empfehlen einen Gutschein für ein romantisches Abendessen zu Hause mit Kerzen oder offenen Kamin. Denn wir finden, die selbstgemachten Geschenke sind immer noch die Schönsten.“

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Zu diesem potentiellen Weihnachtsgeschenk liefern Anita und Alexandra Hofmann mit „Kuschelmomente“ ja bereits den perfekten Soundtrack.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: