Bräutigam und Braut

Unter seinem bürgerlichen Namen Wilhelm Bräutigam sagte er vor über 30 Jahren „Ja“: Tom Astor und Frau Margareta Mülleneisen-Bräutigam wurden vermählt. Mehr über das Eheleben der Country-Koryphäe erfahrt Ihr hier.

Margareta Tom Astor Frau
Ein sehr schönes Paar: Margareta & Tom Astor.
©Schneider-Press/W.Breiteneicher

1984 schaffte er den Durchbruch mit „Hallo, guten Morgen Deutschland“: Tom Astor. Die Musik ist seine große Liebe – doch die Musik muss den Liebsten teilen, es gibt da noch eine andere: Margareta, Tom Astors Frau. Hier erfahrt Ihr mehr über das Liebesglück.

Jetzt bei Amazon erhältlich

Country-Legende trifft fernöstliche Heilpraktiken

Margareta – Tom Astors Managerin und Gattin. Mittlerweile kümmert sie sich um die Belange ihres Liebsten, vorher waren es die Belange ihrer Patienten. Für seine Karriere beendete die gelernte Arzthelferin ihre Laufbahn als Heilpraktikerin und schloss ihre Praxis zu. Trotzdem ist sie immer noch aktiv, bildet sich weiter mit QiGong, TaiJiQuan und holte mit 53 sogar das Abitur nach. Mittlerweile sind die beiden seit über 30 Jahren verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder. Tom Astor über seine Frau:

„Margareta gibt mir die Beständigkeit, die ich brauche. Es ist nicht schwer, so lange zusammen zu sein - die Zeit ist viel zu knapp um zu streiten, man sollte lieber genießen.“

Weise Worte eines weisen Mannes. Kurz vor seinem Durchbruch heiratete das Paar und sie hielten zusammen in guten wie in schlechten Zeiten. In einem Interview verrät der Sänger, dass es da keine Eifersuchtsdramen gebe – weder in Bezug auf weibliche Fans, noch in Bezug auf die Musik, die natürlich auch viel Zeit des 71-Jährigen beansprucht. Blindes Vertrauen verbinde die Eheleute und wenn er nicht auf Tour ist, dann wünscht er sich nur eines: Drei Wochen Urlaub am Stück mit Frau und Kindern – definitiv mit Faulenzen und ganz ohne Rodeo-Reiten.

Wie der Vater so der Sohn

Margareta und Tom Astors Sohn Leif ist in die musikalischen Fußstapfen seines Vaters getreten. Er komponiert, spielt Mundharmonika und Gitarre, studierte Musikwissenschaften. Auf dem Album seines Vaters „Ich will mehr“ steuerte er einige Lieder bei, seit 2006 spielt er in der Tom Astor-Band und auf „Leben Pur“ produzierte er einige Hits. Auf dem Longplayer ist übrigens auch Tochter Agnetha als Sängerin zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Durchbruch

Der heute 71-Jährige stand mit 20 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne. Er begann mit Schlager und wandte sich dann immer mehr deutschsprachigem Country zu. 1981 trat er sogar in Nashville auf, von da an ging es steil bergauf.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Claas Hofmann · 22.09.2014 05:05
    Tom ist immer "Mensch geblieben", ein Vollblut-Countysänger zum "Anfassen". Vor allem in seinen Truckersongs hat er die großen und kleinen Sorgen und Nöte, wie sie ihm die Trucker anvertraut haben, verarbeitet und besungen. Alleine dafür schon ein großes "Danke". Persönlich habe ich ihn in den 80iger Jahren in Hessen bei einer Life-Sendung kennen- und schätzen gelernt. Damals sang er dort unter anderem im Duett mit Rattlesnake- Annie. Einfach genial, auch unser späteres Gespräch über Nancy Wood - aus meiner Wohngegend. Nicht zu vergessen unser tolles Truckerfest Ende Juli 1988 in Delmenhorst, das ich damals mitorganisiert hatte. Es gäbe sicher noch viel Gutes zu schreiben, aber das würde diesen Rahmen sprengen. Ich wünsche Tom auf alle Fälle noch viele viele glückliche Momente mit seiner privaten Familie und seiner Fan-Familie.