Ein letztes Mal Ost-Rock-Klassik

22 Millionen verkaufte Alben und 4.000 gespielte Gigs geben ihrem zuletzt veröffentlichten Albumtitel recht: „Rocklegenden“ nennen sich hier Die Puhdys. 2015 ist ihr letztes Jahr als Band – heute startet die Tour.

Puhdys Tour 2015
Puhdys-Konzerte zeichnen sich durch echtes Können aus, das in über 45 Jahren angeeignet wurde.
©Kasskara

Am 31. Oktober feierten sie ihr 45-jähriges Bandjubiläum: Die Puhdys. Die fünf Rocker Dieter Birr, Peter Meyer, Peter Rasym, Dieter Hertrampf und Klaus Scharfschwerdt gründeten ihre Band 1969 in der damaligen DDR. Nach viereinhalb Jahrzehnten war das Bandjubiläum der Beginn des Endes. Ihr Auftritt in der Berliner o2 World war der Startschuss für ihre große Abschiedstournee. Wer 2015 Puhdys-Konzerte erleben möchte hat nochmal ausreichend die Gelegenheit dazu – allerdings zum leider letzten Mal. Hier gibt’s die Termine und Konzertkarten zur Puhdys Tour 2015. Heute starten die Puhdys ihre Tour in Bitterfeld-Wolfen.

Ran an die Tickets: Puhdys Tour 2015

Große Abschiedskonzerte der Puhdys werden in Städten wie Berlin, Fulda und Ludwigshafen gefeiert. In Hamburg wird ein großes Open-Air veranstaltet. Nutzt die Gelegenheit für die letzten Puhdys-Karten – mit einem Klick auf Euren Wunschort habt Ihr Euch die Tickets bequem von zuhause gesichert.

Das Beste kommt zum Schluss

Durchweg Bestnoten bekommen Konzerte der Puhdys auch noch nach 45 Jahren. Ein begeisterter Fan aus Neuhausen schrieb:

„Danke an die Puhdys und natürlich Maschine für das super Konzert! War wie immer ein Erlebnis, die Kultband des Ostens live zu erleben.“

Ein Fan aus Rudolstadt konstatierte:

„Von Anfang bis Ende hat man das Gefühl, auf Augenhöhe dabei zu sein. Ihre Musik spricht alle an. Man versteht, wieso sie Fans von 8-80 Jahren haben.“

... und auch aus Weißenfels hieß es, die Rock-Rentner seien die Besten – handgemachte Musik mit guten Texten seien einfach Qualitätsmerkmale. Wer sich noch einmal von dem Live-Erlebnis – oder auch zum ersten Mal – überzeugen möchte, hat bei der 2015er-Puhdys-Tour die Chance dazu. Versprochen werden nicht nur die „besten und schönsten Ost-Songs aller Zeiten“, sondern auch zeitlose Melodien, die bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Verrauchte Männerstimmen, hymnenähnliche Chöre, nachdenkliche und inspirierende Texte.

Die Puhdys – wofür steht der Name eigentlich?

Die Anfänge der Kultband liegen im Jahr 1965, als die „Udo-Wendel-Combo“ einen neuen Namen für sich suchte. Die Urbesetzung der Band bestand damals aus Peter Meyer (Keyboard), Udo Jacob (Schlagzeug), Harry Jeske (Bassgitarre) und Dieter Hertrampf (Gitarre, Gesang). Aus den Vornamen der Bandmitglieder ergab sich der neue, englisch klingende und damit zeitgemäße Bandname „Die Puhdys“. Unter diesem Namen spielten sie zum ersten Mal am 19. November 1969 in Freiberg – streng genommen müsste also am 19. November ihr Bandjubiläumskonzert stattfinden. Noch im gleichen Jahr – 1969 – wurde Dieter „Maschine“ Birr Teil der Band und beeinflusste ihren Stil maßgeblich.

Werdet Ihr die Band vermissen? Für welche Städte holt Ihr Euch 2015 Puhdys-Karten? Denkt Ihr auch, dass zum Beispiel Sänger Dieter Birr trotz seiner 70 Jahre ein Soloprojekt starten könnte? Teilt uns Eure Gedanken hier mit!

Hier gibt es alle Puhdys-Tickets auf einen Blick!

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Konzertbericht aus Berlin   Grandiose Stimmung in Berlin: Die Puhdys


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: