 20.04.2015, 15:09 Uhr

Stars, Sternchen und viel nackte Haut

Gestern versammelten sich trotz strahlendem Sonnenschein 11.000 Menschen in der verdunkelten Münchener Olympiahalle. Grund war nicht etwa ein Konzert von Madonna oder Robbie Williams, sondern „Die große Schlager-Starparade“.

Schlager-Starparade München 2015
Gestern begab sich die Schlager-Elite nach München.
©SchlagerPlanet/Gerda Naumann

Gestern, am 19.4. machte „Die große Schlager-Starparade“ 2015 in München Halt. Wie auf ihren anderen Stationen hatte sie hochkarätige Musiker, beste Laune und die größte Schlagerparty im Gepäck. Die bayrische Landeshauptstadt wappnete sich für die Elite der deutschsprachigen Musik, die einen Nachmittag voller tanzwütiger Beats und herzerwärmender Balladen bescherte. Vorhang auf und die große Show beginnt!

So war die Starparade in München

Stargäste und Moderation

„Die große Schlager-Starparade“ 2015: München steht Kopf, denn mit der fröhlichen Parade kommen heute die Superstars in die Biermetropole. Schlagerkönigin Andrea Berg, VolksRock 'n' Roller Andreas Gabalier und Semino Rossi geben sich unter anderem die Ehre. Mit Howard Carpendale ist auch ein Paradenneuling mit von der Partie. Auch die „Schlager-Starparade“ 2015 bietet ein buntes Schlager-Roulette. Diese Künstler treten auf die große Bühne der Olympiahalle:

Durch die mit Highlights gespickte Show führt an diesem Tag Michael Branik. Der SWR-Moderator befasst sich beruflich viel mit Ernährung und gutem Geschmack. Wird er mit der „Schlager-Starparade“ München 2015 auf den Geschmack bringen? Branik gilt als eine der bekanntesten Stimmen Baden-Württembergs und wird sicherlich auch in Bayern die Stimmung anheizen.

Ab 14:00 Uhr sind die Zuschauer mit der Ausgabe der Konzertreihe „Die große Schlager-Starparade“ 2015 München mehr als gut bedient. Ganze sieben Stunden wird die Olympiahalle München die Heimat der guten Stimmung und das fünf Monate vor dem Oktoberfest! Unzählige Feierwütige und Freunde des Schlagers finden in der geschichtsträchtigen Halle Platz. Wer sich die besten Plätze sichern möchte, sollte sich heute bereits mittags ins Olympiazentrum begeben: Um 12:30 Uhr ist Einlass.

Anfahrt und Preise

Die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltet sich unproblematisch. Die Halle befindet sich am Spiridon-Louis-Ring 21. Diese kann durch den Metro-Bus 59 zielgenau angefahren werden. Wer für „Die große Schlager-Starparade“ 2015 München auch ein bisschen bei Fuß erkunden möchte, kann ebenso mit der U-Bahn anfahren: Die Haltestelle „Olympiazentrum“ wird von der U3 angefahren. Diese verkehrt alle zehn Minuten. Auch nach dem Aus der „Schlager-Starparade“ in München fährt die U-Bahn noch regelmäßig und bringt Euch sicher nach Hause. Von der U-Bahn Station „Olympiazentrum“ sind es nur zehn Minuten bis zum Hauptbahnhof. Praktisch für diejenigen, die für das Spektakel auch aus entfernteren Regionen anpilgern.

Die Karten für die Starparade sind in vier Preiskategorien verfügbar. Am günstigsten gestalten sich die Stehplätze, die schon für 51 Euro erworben werden können. Die anderen Kategorien beziehen sich jedoch auf Sitzplätze und kosten zwischen 57 und 77 Euro. Ein guter Preis, wenn man bedenkt, dass manche Konzerte der einzelnen Künstler sich bereits in dieser preislichen Liga bewegen.

In München „Schlager-Starparade“ 2015 zu erleben, ist ein absoluter Pflichttermin für alle Freunde der volkstümlichen Musik. Bereits die letzten Jahre warteten mit einem Füllhorn an Highlights auf. voXXclub, Beatrice Egli, DJ Ötzi und Matthias Reim – alle waren sie da und machten den Tag des 13.4.2014 zu einem ganz besonderem, dem der heutige Tag aber sicher in nichts nachstehen wird.

So war die „Schlager-Starparade“ in München

Ein Kaugummi-kauender Sänger, drei Backgroundsängerinnen in viel zu kurzen roten Paillettenkleidern, ein moderner Superman und eine tanzende Kombo in roten Lackschuhen – das war für Fans die Ausbeute der gestrigen „Schlager-Starparade“ in München. 14 Acts versammelten sich in der Olympiahalle und veranstalteten eine mehr als siebenstündige Party für 11.000 Schlagerfans.

Die Erste im Bunde

Für ihren Auftritt rausgeputzt hatte sich Anna-Maria Zimmermann. Sie legt Wert auf besondere Bühnenoutfits und schreckt auch vor viel Glitzer und Bling-Bling nicht zurück. Sie stand bereits als zweiter Act auf der Bühne – die Olympiahalle war zu dieser Zeit, genauer gesagt um 14:30 Uhr, fast komplett gefüllt. Dennoch sagte sie stets „heute Abend“, was man ihr nicht verübeln konnte, denn in der Halle herrschte so große Dunkelheit, dass man als Besucher fast erblindete, wenn man den Weg nach draußen fand. Sie versuchte, die feiernde Meute zum Tanzen anzuregen, was ihr sehr gut gelang. Anna-Maria stellte unter anderem die Songs „Du hast mir so den Kopf verdreht“ und „Jeder Atemzug Für Dich“ aus ihrem aktuellen Album „Bauchgefühl“ vor.

Jetzt bei Amazon erhältlich
Bauchgefühl
Anna-Maria Zimmermann
€ 5,29
   Zum Produkt

   Zum Produkt

Anna-Maria Zimmermann Schlager-Starparade München
Anna-Maria Zimmermann war ein optischer Hingucker.
©SchlagerPlanet/Gerda Naumann

Sehr relaxt sah Howard Carpendale seinen Besuch in München. Er hatte seine bekanntesten Hits wie „Ti Amo“ und „Hello again“ in der Olympiahalle mit dabei – und einen Kaugummi, von dem er sich seinen ganzen Auftritt lang nicht trennen konnte. Der Sänger trat zum ersten Mal bei einer „Schlager-Starparade“ auf und wurde mit großem Beifall begrüßt. Dennoch hatte der Zuschauer das Gefühl, dass er auf seinen Auftritt keine große Lust hatte, denn er ratterte mit Händen in den Hosentaschen seine Songs herunter. Dennoch waren seine Fans froh über sein Erscheinen, was man am großen Applaus erkennen konnte. Neben seinen Dauerbrennern stellte er auch einen Song aus seinem aktuellen Album „Das ist unsere Zeit“ vor – „Worauf warten wir“.

Jetzt bei Amazon erhältlich
Bauchgefühl
Anna-Maria Zimmermann
€ 5,29
   Zum Produkt

   Zum Produkt

Howard Carpendale Schlager-Starparade München 2015
Howard Carpendale trat zum ersten Mal bei einer „Schlager-Starparade“ auf.
©SchlagerPlanet/Gerda Naumann

Der österreichische Superman

Die meisten Schlager-und Volksmusikfans in der ausverkauften Olympiahalle waren am gestrigen Sonntag sicherlich nur wegen ihm da – Andreas Gabalier, der selbsternannte Held aus den österreichischen Bergen. Kraftvoll, sowohl stimmlich als auch äußerlich, beglückte er vor allem die weiblichen Zuschauer mit seinem Auftritt. Auch seinen aktuellen Hit „Mountain Man“, der für reichlich Diskussionen sorgte, hatte er mit ihm Gepäck. Leider hat er unterwegs die „Zuckerpuppen“ vergessen und auch auf „Die Beichte“ mussten die Besucher verzichten – es sei ihm jedoch verziehen, immerhin sorgte er mit über sechs Minuten und seinem emotionalen Titel „Amoi seg' ma uns wieder“ für Gänsehautmomente.

Andreas Gabalier Schlager-Starparade München 2015
Andreas Gabalier brach reihenweise die Herzen der Damen.
©SchlagerPlanet/Gerda Naumann

Debüt für Wolkenfrei

Die Band Wolkenfrei kennt seit geraumer Zeit jeder Schlagerfan. In den letzten Wochen gab es dort jedoch ein paar personelle Veränderungen. Die beiden Jungs, Stefan und Marc, haben Sängerin Vanessa verlassen. Seitdem ist die 22-Jährige Hauptattraktion und einziges Mitglied der Band. In knappen Hotpants war sie vor allem für die Männer ein optisches Highlight. Sie hatte die schwerste Aufgabe – ihr Auftritt war nach der Pause angesetzt, zu diesem Zeitpunkt hatten sich jedoch noch nicht alle Besucher wieder zurück in die Halle gefunden. Vanessa machte jedoch das Beste daraus und versuchte mit „Der Zaubertrank ist leer“, „Mein Herz schlägt Schlager“ und „Wolke 7“ die Besucher der Olympiahalle für sich zu gewinnen. Vier Tänzerinnen, teilweise in bauchfreien Tops und kurzen Röcken, unterstützten sie dabei – doch auch allein hätte sie eine sehr gute Figur gemacht.

Tanzmäuschen in blau

Für die nötige Portion Humor sorgte an diesem Abend das Duo Fantasy. Sie gehören zu den „Dauergästen bei den Schlager-Starparaden“, wie Moderator Michael Branik unnötigerweise mitteilte. Stylisch wie eh und je meisterten sie ihren Auftritt – dieses Mal in einem blauen Anzug mit roten Lackschuhen, die sie bereits bei der „Schlagernacht in Mannheim“ vor einem Jahr trugen. Sie sprangen und tanzten was das Zeug hielt und machten auch vor Witzen nicht Halt: „Ich hoffe, dass die Veranstalter da hinten zugehört haben, die Menschen hier haben gerufen ‚Zugage‘.“ Wer die beiden und ihre größten Hits gestern verpasst hat, hat Anfang Juli die Möglichkeit, ein Konzert der Band zu besuchen. Am 10. Juli findet zum wiederholten Male ihre „Fantasy Sommernacht“ im baden-württembergischen Aspach statt.

Hier erhaltet Ihr Tickets für die „Fantasy Sommernacht“ in Aspach am 10.07.2015

Lange Beine – große Stimme

Lust zu feiern hatte vor allem Andrea Berg – sie hatte sich partytauglich angezogen und sich für eine zerrissene Lederhose entschieden. Nach ihren ersten Songs schmiss sie ihre hohen Hacken mit viel Elan von sich, um schließlich ausgiebig herumzuspringen – unfassbar, dass diese Frau im nächsten Jahr bereits ihren 50. Geburtstag feiert. Sie sprach ihre Fans mit „Du“ an, was Nähe und Sympathie erzeugte. Auch verriet sie, dass sie in ihrem Leben nichts bereut: „All die Dummheiten von früher – ich würde alles nochmal genauso machen.“ Vielleicht hat sie durch ihren Auftritt bei der gestrigen „Schlager-Starparade“ 2015 in München ein paar mehr Fans hinzugewonnen, die ihr eigenes Konzert im Juli in Aspach besuchen werden. Am 17.07. und 18.07.2015 gibt sie ihr zehntes Heimspiel in ihrem Heimatort Aspach und zieht in zwei Tagen mehr als 30.000 Besucher in den Ort. Auch Ihr könnt dabei sein – die Tickets für den 18.07. sind bereits ausverkauft, doch einen Tag zuvor könnt Ihr noch dabei sein.

Tickets für das „Andrea Berg Heimspiel Open Air“ am 17.07.2015 erhaltet Ihr hier

Andrea Berg Schlager-Starparade München 2015
Andrea Berg war einer der großen Stars bei der gestrigen Veranstaltung.
©SchlagerPlanet/Gerda Naumann

Augenmerk auf Semino Rossi

Für regen Gesprächsstoff sorgte der Auftritt von Schmusesänger Semino Rossi. Doch nicht er war es, der in den Fokus geriet, sondern seine drei Backgroundsängerinnen. In kurzen roten Glitzerkleidern, sehr kurzen Kleidern, wollten sie ihm musikalische Unterstützung leisten. Optisch passten die Sängerinnen in ihren doch sehr aufreizenden Kleidern nicht ganz zum Stil von Semino, denn dieser trat stilbewusst in einem blauen Anzug auf. Sein Auftritt gestern war ein voller Erfolg – die Mehrheit der Zuschauer auf den Rängen tanzte und sang begeistert mit.

  • Einen Termin für „Die große Schlager-Starparade“ 2016 in München gibt es bereits – die Veranstaltung findet im nächsten Jahr am 17. April statt.

Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: