 13.07.2016, 13:54 Uhr

Andrea Bergs „Heimspiel“ im TV!

Andrea Bergs „Heimspiel“ Open Air zählt zu den Top-Veranstaltungen, die man sich fett im Kalender markiert. Auch im letzten Jahr lud sie wieder nach Aspach ein und übertraf die Erwartungen aller Anwesenden! Heute wird das Konzert im TV übertragen!

Berg Heimspiel Aspach
Andrea Berg überraschte beim „Heimspiel“ Open Air mit einer neuen Version von „Atlantis“.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Im Sommer regierte das „Heimspiel“ Open Air 2014 von und mit Schlagerstar Andrea Berg in Aspach. Für viele Fans war es DAS Event des Jahres, das im Jahr 2014 bereits zum neunten Mal stattfand. Und für alle die nicht live dabei sein konnten, wird Andreas 9. „Heimspiel“ heute, am 22.Februar, nochmals um 10:45 Uhr im ZDF übertragen!

Hier geht es zum Nachbericht des 9. „Heimspiel“ Open Airs von Andrea Berg!

Die Vorfreude wächst

Die Schlagersängerin freut sich über den Ansturm ihrer vielen Fans, denn auch für Andrea Berg selbst ist ihr „Heimspiel“ jährlich etwas ganz Besonderes. Seit vielen Jahren ist sie in Aspach auf dem Sonnenhof zuhause und schon aus diesem Grund liegt ihr die Gemeinde natürlich am Herzen. Die Fans durften sich 2014 neben ihren Dauerbrennern wie „Du hast mich tausendmal belogen“ und „Ein Tag mit Dir im Paradies“ auch auf Songs aus ihrem aktuellen Album „Atlantis“ freuen.

Andrea Berg Heimspiel Open Air
Hier entsteht das Bühnenbild für das „Heimspiel“ Open Air 2014.
©Facebook/Andrea Berg

Exklusives Vorprogramm am Samstag

Zum exklusiven Vorprogramm beim „Heimspiel“ Open Air vom Samstag, den 19.07., das heute im ZDF übertragen wird, gehören Fantasy und Wolkenfrei. Der SWR4-Moderator Michael Branik, den viele bereits von den Schlager-Starparaden kennen, führt durchs Programm. Auch viele Überraschungen sind geplant, man darf also gespannt sein.

Jetzt bei Amazon erhältlich

Das „Heimspiel“ Open Air – jährlicher Treffpunkt eingefleischter Fans

Im Jahr 2013 war das Andrea Berg Event im Nu ausverkauft. Aus diesem Grund gab die Schlagersängerin 2014 auch zwei „Heimspiel“-Konzerte, denn der Andrang war einfach viel zu groß. Mehr als 25.000 Fans pilgerten zum großen Konzert und nahmen sogar Hunderte von Kilometern auf sich. Special Guest war an diesem Abend zur Freude vieler anwesender Damen der Entertainer Florian Silbereisen, der mit der Gastgeberin zwei Songs performte.

Der Bürgermeister von Aspach, Hansjörg Weinbrenner, sagte einmal über die Sängerin: Ein Aushängeschild für uns, die halbe Republik kennt Aspach nur wegen ihr, das macht uns stolz.“

Andrea Berg Heimspiel Open Air
Die Schlagersängerin trifft mit ihren Songs den Nerv der Zeit und mitten ins Herz.
©ferbermarketing GmbH

Die mechatronik Arena – Austragungsort des Spektakels

Die mechatronik Arena in Aspach ist ein beliebtes Fußballstadion im beschaulichen Örtchen in Baden-Württemberg und Heimstätte des ansässigen Fußballvereins SG Sonnenhof Großaspach. Doch auch Konzerte finden in dem Stadion häufig statt. Den Bau der Arena haben wir niemand geringerem als Andrea Bergs Ehemann Uli Ferber zu verdanken, der sich an der Realisierung der Wettkampfstätte finanziell beteiligte:

„Als alle enttäuscht waren, dass wir nach dem Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr im Fautenhau spielen können, kam mir die Idee einer neuen Arena.“

Bei Sportveranstaltungen finden bis zu 10.000 Menschen dort Platz, bei Musikveranstaltungen sogar bis zu 15.000. Da das Open Air von Andrea Berg in diesem Jahr an zwei Terminen stattfindet, könnten bis zu 30.000 Fans der Sängerin und ihren großen Hits lauschen. Mit Sicherheit ein Event, das man sich nicht entgehen lassen sollte – für alle Andrea Berg Fans oder die, die es noch werden wollen!

Aspach Open Air 2014
Hotels, Restaurants und Sehenswertes in Aspach.
©Google/SchlagerPlanet

Hotels und Ferienwohnungen im Ort

Viele kommen von weit her, um das jährliche Spektakel live mitzuerleben und bleiben nicht nur für einen Tag. Bei einer langen Anreise lohnt es sich natürlich, das ganze Wochenende in Aspach zu verbringen. Wir haben ein paar mögliche Unterkünfte herausgesucht.

  • Nr. 1: Das Erlebnishotel Sonnenhof – Andrea Bergs Zuhause

Für das Andrea Berg „Heimspiel“ Open Air bietet es sich natürlich an, im Erlebnishotel Sonnenhof zu übernachten. Hier gibt es ein Einzelzimmer schon ab 48€ pro Nacht. Auf der Homepage der Familie Ferber, der der Sonnenhof gehört, liest man folgendes:

„Das Besinnen auf wahre Werte, Bodenständigkeit, Familientradition, schöpferische Kreativität für immer neue Wohn- und Erlebnis-Welten und Gastfreundschaft aus innerer Überzeugung, das ist unsere Philosophie.“

Ein Platz zum Wohlfühlen, das soll das Hotel sein und das ist es auch. Viele Besucher buchen ein Zimmer im Hotel schon Monate zuvor, da sie wissen, dass das Hotel ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt und gerade beim Andrea Berg Open Air regelmäßig ausgebucht ist. Auch ein Landhaus gehört zum Sonnenhof. Hier erhält man ein Einzelzimmer ab 80€. Insgesamt gibt es hier 36 Zimmer und Suiten für Nichtraucher.

  • Nr. 2: Ferienwohnung Allmersbach

In der Ferienwohnung in Allmersbach finden auf 40qm bis zu fünf Personen Platz. Ein Wohnzimmer mit Küche, ein Schlafzimmer sowie Bad und Flur sorgen für ein Rundumwohlgefühl und eine entspannte Nacht nach einem anstrengenden Tag. Von hier aus sind weitere Städte wie Heilbronn, Schwäbisch-Hall und Stuttgart bequem zu erreichen.

  • Nr. 3: Ferienhaus Spörle

Die Familie Spörle vermietet zwei komplett ausgestattete Ferienwohnungen für bis zu fünf Personen. Jede Wohnung ist mit einem Wohnzimmer, einer Küche und je zwei Schlafzimmern ausgestattet. Die Preise richten sich je nach der Jahreszeit und der Anzahl der Personen. Check-in ist ab 18:00 Uhr, Check-out bis 12:00 Uhr.

  • Nr. 4: Gasthof Traube

Das Gasthaus Traube in der Backnanger Straße in Aspach bietet 14 Gästezimmer mit 26 Betten. Ein Einzelzimmer kostet hier zwischen 31€-45€, ein Doppelzimmer zwischen 51€-76€. Zum Speisen muss man das Haus nicht verlassen, denn im hauseigenen Restaurant sorgt der Hausherr selbst für das Wohl seiner Gäste.

  • Nr. 5: Gerberhof

Das Hotel Gerberhof in Backnang verfügt über 42 Zimmer auf drei Etagen. Alle Zimmer sind gut mit einem Fahrstuhl zu erreichen. Die Zimmer sind zwischen 17qm und 22qm und ab 65€ zu haben. Gruppen aufgepasst: Ab einer Buchung von vier Zimmern am Wochenende bietet das Hotel einen Rabatt an.

Restaurants im Ort

Natürlich dürfen auch die kulinarischen Köstlichkeiten in Aspach nicht fehlen. Dafür stehen den Besuchern zahlreiche Restaurants zur Verfügung – die Auswahl ich groß.

  • Nr. 1: Zum Kube

Das Gasthaus „Zum Kube“ bietet schwäbische regionale Küche und ist schon seit 1954 in Familienbesitz. Das gut bürgerliche Restaurant tischt alles auf, was die schmackhafte, schwäbische Küche zu bieten hat.

  • Nr. 2: Zur Grünfläche

Die Besenwirtschaft „Zur Grünfläche“ hat nicht nur kulinarisch einiges zu bieten, sie überzeugt auch mit eigenem Weinanbau und einer hauseigenen Schnapsbrennerei. Auch Weinproben sind nach Absprache in diesem urigen Ambiente möglich. Des Weiteren bietet die Wirtschaft „Zur Grünfläche“ Ferienwohnungen, Wohnmobilstellplätze und sogar einen Hofladen mit eigener Wurstherstellung.

  • Nr. 3: Restaurant Lamm

Das Gasthaus „Lamm“ befindet sich direkt im Herzen Aspachs und bietet im gut bürgerlichen Lokal schwäbische Köstlichkeiten. Auch die Weinauswahl lässt keine Wünsche offen. Was besonders zu erwähnen ist, ist der regionale Bezug vieler Zutaten der schmackhaften Gerichte.

  • Nr. 4: Fautenau Alm

In der „Fautenau Alm“ tanzt der Bär. Das Ambiente des liebevoll eingerichteten Restaurants entführt den Gast in eine schöne Alm-Welt. Vor allem auch Hochzeiten und generell größere Veranstaltungen können hier ohne Probleme gefeiert werden. Bei dem schönen Außenbereich kann in den Sommermonaten neben dem guten Essen auch das schöne Wetter draußen genossen werden. Täglich bietet die „Fautenau Alm“ außerdem frisch gebackene Kuchen und eine zünftige, schwäbische Vesper.

  • Nr. 5: Höhengasthof Sinzenburg

Der „Höhengasthof Sinzenburg“ wird von Renate und Armin Unkauf geführt. Hier bietet das Ehepaar traditionelle, schwäbische Küche in einem Wohlfühlambiente an. Auch an Sonn- und Feiertagen gibt es in dem Familienbetrieb durchgehend warme Küche. Um das schöne Wetter und das gute Essen zu genießen, steht auch ein einladender Biergarten zur Verfügung. Für die Sportler sind zwei Kegelbahnen vorhanden und auch für den Nachwuchs ist gesorgt, denn hinter dem Haus befindet sich ein kleiner Spielplatz.

Sehenswertes in Aspach

Neben dem Schlagerstar Andrea Berg gibt es in Aspach einiges zu entdecken. Wir haben Euch drei Sehenswürdigkeiten herausgesucht, die Ihr nicht verpassen solltet.

  • Nr. 1: „Lapidarium“ – Der Skulpturenpark

Den Skulpturenpark „Lapidarium“ gibt es seit 1998. Er wurde im Rahmen eines Bildhauersymposiums ins Leben gerufen. Ganze sechs Objekte stehen unter dem Motto „Stein-Zeit“ im Grünen und warten auf Besucher. Viele Informationstafeln geben Auskunft über die Flurbereinigung in Aspach und Umgebung. Vom Wanderparkplatz bei Aspach-Einöd kann man gemütlich durch den Skulpturenpark spazieren.

  • Nr. 2: Heimatmuseum

In Rietenau, einer Gemeinde von Aspach, kann man das Heimatmuseum besuchen. Im Museum für dörfliche Alltagskultur sind alte Arbeitsgeräte, Fotos und Urkunden ausgestellt. Auch eine Schusterwerkstatt hat dort ihren Platz. Sie demonstriert, wie vor vielen Jahrzehnten Schuhe hergestellt wurden. Feste Öffnungszeiten hat das Museum nicht, der Eintritt ist frei.

  • Nr. 3: Polizeimützenmuseum

Im alten Rathaus in Großaspach befindet sich das Polizeimützenmuseum. Hier kann der Besucher über 500 Polizeimützen aus verschiedenen Ländern bewundern. Ebenso sind zahlreiche Uniformen sowie Modellautos hier ausgestellt. Auch dieses Museum hat keine festen Öffnungszeiten und auch hier ist der Eintritt frei. Über eine kleine Spende würde sich der Sammler natürlich freuen.

Die Anreise

Um nach Aspach, das 30km nördlich von Stuttgart liegt, zu gelangen, gibt es einfache Mittel und Wege. Mit dem Auto kann man den Ort in Baden-Württemberg über die A81 Richtung Stuttgart erreichen. Die Ausfahrt Mundelsheim führt 10km über die Landesstraße L1115 direkt nach Aspach. Wer mit dem Flugzeug anreist, sollte am Flughafen in die S3 Richtung Backnang einsteigen. In Backnang ausgestiegen geht es mit dem Bus 367 oder 364 in die Gemeinden von Aspach.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Liebe liegt in der Luft   Traumpaar: Andrea Berg und ihr Uli

So war das „Heimspiel“ Open Air 2014 – Das Mega-Event in Aspach

Am 18.07. und 19.07.2014 war es für viele Fans der Sängerin wieder soweit: Das Highlight des Jahres stand an, Andrea Bergs 9. „Heimspiel“ Open Air. Was vor neun Jahren einmal „klein“ begann ist zu einem Event geworden, das kein Anhänger mehr verpassen will und darf. Während sich beim ersten „Heimspiel“ noch 4.000 Fans auf den Weg in das kleine Städtchen in Baden-Württemberg machten, waren es an diesen beiden Open Air-Tagen über 30.000 Fans, die der Sängerin zujubelten und ihren Star gebührend feierten.

Aus ganz Deutschland waren sie angereist, auch Fanclubs aus Wuppertal und Bochum waren mit dabei. Doch auch Anwohner durften sich das Event nicht entgehen lassen, man hatte das Gefühl, ganz Aspach sei zu Gast bei einem Freund. Dass ihre Fans Andrea Berg lieben, merkte man schnell, denn jeder fünfte trug ein Shirt mir ihrem Gesicht. So war es auch kein Wunder, dass viele bereits ab 16:00 den Weg in die mechatronik Arena gefunden hatten, um sich die besten Plätze zu sichern und den wunderschönen sonnigen Tag voll auszukosten. Auch Andrea Bergs Mann Uli Ferber war an diesem Tag anwesend. Aufgeregt lief er vor und hinter der Bühne hin und her und war sichtlich stolz auf seine Andrea und ihre vielen Anhänger, die nur wegen ihr da waren.

Berg Heimspiel Fans
Die Fans Petra und Jürgen stylten sich extra für die Show.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Die Anheizer

Bereits um kurz nach 16:00 öffnete die Arena ihre Pforten. Vorbands heizten der Meute ein, die nach und nach am Ort des Geschehens eintraf. Da der Auftritt von Andrea Berg erst gegen Abend stattfand, musste dafür gesorgt sein, dass sich die Fans währenddessen nicht langweilten – und das taten sie auf keinen Fall. Bands wie Wolkenfrei, Musik Express und Sänger Karl Byrne aus Irland sorgten für die richtige Stimmung, die sich nach und nach steigerte, denn alle konnten den Auftritt ihrer Andrea kaum erwarten. Für viele war es wahrscheinlich ein Freudentag, der sich wie Geburtstag und Weihnachten zusammen anfühlte!

Berg Heimspiel Wolkenfrei
Die Band Wolkenfrei machte Stimmung und bereitete die Fans auf den großen Abend vor.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Der Überraschungsgast

An beiden Tagen des Open Airs trumpfte die Show mit einem Überraschungsact auf, bei dem viele sich natürlich bereits im Vorfeld fragten, wer dies wohl sein könnte. Im letzten Jahr war es Florian Silbereisen, in diesem Jahr war Österreich zu Gast: am Freitag überraschte Nik P. die Menge, am Samstag war es DJ Ötzi, der mit seinen größten Songs ordentlich Party machte. Der Sänger, der laut Moderator Michael Branik „die Hitparaden stürmt“ sang seine größten Hits, zu denen „Ein Stern...(der Deinen Namen trägt)“, „Du bist es“, „Hey Baby sowie „Anton aus Tirol“ gehörten.

Der Sänger huldigte noch einmal unserem Erfolg bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014: „Ihr seid Weltmeister! Meinen größten Respekt!“ Spätestens mit dieser Aussage schaffte es der Künstler, dass alle Anwesenden aus dem Jubeln nicht mehr herauskamen – eine perfekte Vorbereitung für einen schönen Abend, der noch nicht einmal richtig begonnen hatte.

Berg Heimspiel Ötzi
DJ Ötzi hatte seine eigenen Tänzerinnen mit dabei.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Langes Warten vor dem eigentlichen Konzert

Nach dem Auftritt von DJ Ötzi hieß es erst einmal warten, denn das Team von Andrea Berg hatte alle Hände voll zu tun, die Bühne entsprechend abzuschotten, um den ersten Auftritt der Sängerin perfekt zu machen. Ein Sprecher übte verschiedene Applaus-Einstellungen, denn was viele nicht wissen: Das Event wird in der nächsten Woche auch im ZDF übertragen, aus diesem Grund sollte natürlich alles perfekt sein. Schnell wurde klar, es ist nicht irgendein Sprecher, sondern es ist DJ Bobo, mit dem Andrea Berg seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet.

Andrea Berg Heimspiel
Welches Bühnenbild sich wohl hinter den Abdeckungen verbirgt?
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Reise in ein ganz spezielles „Atlantis“

Als die Hüllen fielen, war schnell klar, was die Fans an diesem Abend erwarten würde: eine ganz spezielle Version ihrer „Atlantis“-Tour. Das Bühnenbild kam dem ein oder anderen Fans bereits bekannt vor, denn es war das Bild ihrer Tournee 2014, mit dem sie durch ganz Deutschland reiste. Man könnte meinen, die Fans dachten in diesem Moment „kenne ich doch schon“ doch so war es nicht. Alle jubelten und applaudierten ihrer Andrea zu und es war klar, dass in diesem Moment niemand enttäuscht war. Schnell wurde auch klar, warum: Andrea hatte ihr „Atlantis“-Programm umgebaut und trumpfte an diesem Abend mit allerlei Überraschungen auf. Die Sängerin wünschte allen Anwesenden mit ihrem Begrüßungssong „Du bist da“ „einen wunderschönen Abend hier bei mir Zuhause“.

Andrea Berg Heimspiel Kulisse
Andrea Berg vor der wunderschönen Kulisse von „Atlantis“
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Die erste Überraschung

Bereits kurz nach Eröffnung der Show sang die Künstlerin den Song „Aber Dich gibt’s nur einmal für mich“. Dies sorgte für fragende Gesichter im Publikum, denn zwar erkannte man den Song auf Anhieb doch gleichzeitig überlegte man, ob dies denn ein Andrea Berg-Song sei. Schnell wurde jedoch aufgelöst, denn Semino Rossi stand auf einmal neben der Sängerin auf der Bühne. Was für eine Überraschung bereits in den ersten zehn Minuten der Show!

Berg Heimspiel Rossi
Semino Rossi und Andrea Berg sangen gemeinsam Seminos großen Hit.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Was folgte, waren einige große Hits der Künstlerin, die bei ihrem „Heimspiel“ nicht fehlen dürfen, Songs, bei denen jeder Fan lauthals mitsang: „Kilimandscharo“, „Wenn Du mich willst (dann küss mich doch)“ und „Du kannst noch nicht mal richtig lügen“. Die Sängerin war sichtlich gerührt und froh, dass so viele Fans den Weg in ihre neue Heimat gefunden haben: „So viele tolle Freunde und das macht mich sprachlos“.

Bühnenoutfits der Extraklasse

Wer die „Atlantis“-Tour bereits kennt, der weiß, dass Andrea Bergs Bühnenoutfits einfach der Wahnsinn sind – so auch an diesem Abend. In einem silbernen Kleid mit langem Rosenrock sang sie die ruhige Nummer „Auch heute noch“, bevor sie hinter der Bühne verschwand und bereits nach kurzer Zeit als Elfe, in einem langen grünen Kleid, erneut hervortrat. Schnelles umziehen will gelernt sein, Andrea Berg beherrscht dies perfekt. Man konnte gar nicht so schnell schauen und schon überraschte die Sängerin mit einem neuen Outfit. Für den Song „Einmal Himmel und zurück“ hatte sich die Künstlerin Elfenkinder auf die Bühne geholt, die ganz einfach den Weg in die Arena fanden, wie ein Kind verriet: „Wir haben uns einfach als Elfenkinder verkleidet und sind hergekommen.“

Berg Heimspiel Andrea Berg
Wie immer hatte Andrea Berg tolle Bühnenoutfits an.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel

Nach dem Song kündigte Andrea bereits ihren nächsten Hit an: „Es hat Rosen geregnet, wir waren im Elfenwunderland und nun haben wir den 'Himmel auf Erden'.“ Ihren Hit „Das kann kein Zufall sein“ aus dem Jahr 2012 kündigte sie mit den passenden Worten _„Alles ist Schicksal, es kommt wie es kommt“ an. Ob sie hier wohl das Zusammentreffen mit ihrem Uli meinte, mit dem sie seit 2007 verheiratet ist?

Mit einem erneuten Outfitwechsel und einem Traum in Rot verabschiedete sie sich mit „Schenk mir einen Stern“ in ihre wohlverdiente Pause. Unterstützt wurde dies mit Pyrotechnik, die an diesem Abend sehr häufig eingesetzt wurde und das Bühnenbild dadurch noch spektakulärer erschienen ließ.

Die zweite Überraschung und Highlight des Abends

Nach der 20-minütigen Pause folgte die zweite Überraschung und für viele das Highlight des Abends. Die einen oder anderen hatten DJ Bobo bereits als Moderator erkannt, doch dass er teil der Bühnenshow wurde, damit hatte wohl keiner gerechnet Schon beim Konzert in München war er mit dabei, stand jedoch nur für kurze Zeit auf der Bühne, daher war die Überraschung gestern umso größer.

Andrea Berg: „Ich habe es so lange versucht, heute habe ich es geschafft. In meiner Heimatstadt, DJ Bobo!“

Der Schweizer Musiker stürmte auf die Bühne und begann seinen Party-Hit „I got this feeling“. Im Refrain kam dann die Überraschung, den diesen übernahm Andrea Berg! Gemeinsam sangen die beiden einen von Bobos größten Hits. Die Fans hielt es nicht mehr auf den Stühlen und alle tanzten und sangen zu dieser gelungenen Überraschung, spätestens jetzt verwandelte sich das Event in eine einzige Party – man wünschte sich, beide Sänger würden nie wieder aufhören. Ein toller Moment, den man noch lange in Erinnerung behalten wird.

Andrea Berg bedankte sich gebührend bei ihrem Schweizer Freund, der ihr die „Atlantis“-Show auf den Leib geschrieben hat: „Vielen vielen Dank für all das Wunderbare in den letzten Jahren.“ Seit vier Jahren arbeiten die beiden Musiker gemeinsam an den Bühnenshows – eine Zusammenarbeit, die so schnell hoffentlich nicht entdet!

Emotionalster Moment des Abends

Nachdem Andrea Berg und die feiernde Menge jemanden „auf den Mond schossen“ und die Sängerin fragte „Wirst Du mich lieben“, kam es zu einem ganz besonders rührenden Moment: der Song für Andrea Bergs verstorbenen Vater. „Im nächsten Leben“ sorgte für Stille in der Arena. Jeder, der schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat, konnte verstehen, was Andrea Berg fühlte und wie schwer es für sie sein musste, dieses Lied zu singen.

Sie nutze die Chance für ein klares Statement: „Nutze Deine Zeit, füll Dein Leben mit Liebe aus. Es macht Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Leben.“

Das Ende der Show

Das Programm wurde beendet durch eine spektakuläre Feuer-Show und einer ganz besonderen Darbietung von Andrea Bergs Tänzern. Sie tanzten zum Song „What a Feeling“ aus dem Song Flashdance, gesungen von Andrea Berg höchstpersönlich. Viele, die die „Atlantis“-Tour besucht haben, kannten die Szene bereits, doch sie ist immer wieder ein Highlight. Die beiden Tänzer legten eine tolle Performance hin und machten sich richtig nass – eine tolle Idee und passend zum Thema der Show. Andrea Berg verabschiedete sich von ihren Besuchern mit bekannten Songs ihrer Kollegen, unter anderem „Über den Wolken“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“, bevor sie ihre 15.000 Fans nach Mitternacht in ihren wohlverdienten Feierabend verabschiedete.

Wie in jedem Jahr war das „Heimspiel“ Open Air ein unvergessliches Spektakel, bei dem alle Fans voll auf ihre Kosten kamen. Alle gingen zufrieden nach Hause, vor allem Fans aus der Umgebung von Aspach, die stolz auf eine so berühmte Bewohnerin in ihrer Mitte sind. Wer auch im nächsten Jahr mit dabei sein möchte, hat Glück, denn die Termine für das Jubiläums-„Heimspiel“, das 10. Andrea Berg „Heimspiel“ Open Air, stehen bereits fest: am 17.07. und 18.07.2015 findet das Mega-Event im nächsten Jahr statt. Wer Karten möchte, sollte wie immer schnell sein!

  • Alle, die das Spektakel verpasst haben, müssen nicht enttäuscht sein, denn das ZDF zeigt die Show heute um 20:15 Uhr!

Berg Heimspiel Bühne Aspach
Den Zuschauern bot sich ein perfektes Bühnenbild.
©SchlagerPlanet/Jenny Rommel


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar:

  • Ivonne Behm · 22.02.2015 12:26
    Einfach immer wieder wunderschön! Bin schon sehr gespannt auf das neue Heimspiel.
  • Annett Adelhardt · 08.08.2014 21:11
    Ja das War ein schönes Konzert sogar mein 5.jähriger Enkel hat mit geschaut
  • Krüger Melanie · 29.07.2014 20:33
    Ich war live in Hannover und in Aspach das war voll mega hammer Andrea Berg ihre Atlantis tour
  • Wolfgang Proschak · 27.07.2014 16:37
    War ein Super Efent!!Weiter so Andrea!!!
  • Stephane Obernesser · 27.07.2014 10:28
    danke