Dresden: Beatrice Egli wirbelt im Alten Schlachthof

Bühne frei für Schlager-Prinzessin Beatrice Egli. Die süße Schweizerin hatte es sich am Freitagabend zum Ziel gemacht, ihre „pure Lebensfreude“ auf ihre Fans in Dresden zu übertragen. Ob es funktioniert hat?

Beatrice Egli 2015
Beatrice Egli verbreitete eine gehörige Portion Lebensfreude.
©Beatrix Mutschler

Ja, hat es. Das hätten nach diesem gut zweistündigen Konzert im Alten Schlachthof in Dresden mit Sicherheit alle im Publikum unterschrieben. Denn sie bekamen ein bisschen Helene Fischer, ein bisschen Andrea Berg und noch viel mehr Beatrice Egli geboten. Zusammen mit ihrer sechsköpfigen Band und den zwei Tänzern brachte die süße Schweizerin die, zu Beginn noch etwas zurückhaltenden, Dresdner ganz schnell auf die richtige Betriebstemperatur, um mit ihr zusammen die „Pure Lebensfreude“ zu feiern.

Ein Wirbelwind auf der Bühne

„Ich bin ein Wirbelwind“, das sagte die Sängerin selbst über sich. Und genau das brachte sie auf der Bühne auch rüber. Energiegeladen und sympathisch, echt und umwerfend herzlich im Umgang mit ihren Fans, einen schöneren Eindruck hätte Beatrice Egli in Dresden nicht hinterlassen können. Als sie im rosa Kleid mit Glitzerpailetten und jeder Menge pinker Federn die Bühne betrat und ihren Hit „Auf die Plätze, fertig, ins Glück“ aus dem aktuellen Album „Bis hierher und viel weiter“ performte, wagten die ersten aus dem Publikum zaghafte Tanzversuche in den Gängen.

Beatrice Egli 2015
Beatrice Egli war ein Wirbelwind auf der Bühne.
©Beatrix Mutschler

Einen Traum erfüllt

„Mein Traum war es immer, auf einer Bühne zu stehen und zu singen“, so die Sängerin. „Danke, dass ihr das heute Abend mit mir teilt.“ Und schwupps, da waren die Federn vom Kleid der Schweizerin auch schon verschwunden und hervor kam ein hauteng geschnittener, pinker Rock. Mit Reizen geizen, sieht jedenfalls anders aus. Aber genau dafür lieben sie ihre Fans: Sie steht zu ihren Kurven. Bei ihrem Song „Drei Wünsche frei“ verteilte sie Rosen an ihr Publikum und machte damit mehr als einem Fan eine große Freude. Einen holte sie sogar auf die Bühne. In Dresden war der 18-jährige Martin aus der Nähe von Bautzen der Glückspilz, der das machen durfte, wovon viele andere nur träumen können: Einmal mit Beatrice tanzen und das auch noch auf der Bühne. „Ich war sehr, sehr aufgeregt“, erzählte er später. „Sie ist eine tolle Sängerin.“

Vier Kostümwechsel und viele Emotionen

Rosa Federkleidchen und pinker Rock waren Beatrice Egli allerdings noch nicht genug: Insgesamt vier mal zog sich die Sängerin während ihres Konzerts um. Als sie im weißen, bodenlangen Kleid die Bühne betrat, mutete es fast einem Hochzeitskleid an. „Ja, ich glaube an die ganz große Liebe und ich träume davon, irgendwann in einem weißen Kleid 'Ja' zu sagen.“ Emotionen pur! Sowohl bei Beatrice als auch bei ihren Fans. Irgendwann verschwand dann auch die lange Schleppe an ihrem Kleid und zum Vorschein kam ein Lametta-Rock in dem sie voller Temperament ihren Song „Sommer“ sang. Mitklatsch-Hits wie „Irgendwann“ und natürlich ihr Durchbruchshit „Mein Herz“ fehlten nicht im Repertoire des Abends.

Beatrice Egli 2015
Wie so oft strahle Beatrice Egli.
©Beatrix Mutschler

Zeit für die Fans

Auch nach ihrem Konzert nahm sich Beatrice viel Zeit für ihre Fans, schüttelte Hände, schrieb Autogramme und posierte stets mit einem sympathischen Lächeln auf dem Gesicht für unzählige Fotos. Solange, bis auch der Letzte sein Foto mit ihr hatte und mit einem ebenso breiten Lächeln nach Hause gehen konnte. Fazit: Wer als Schlagerfan bisher noch kein Konzert von Beatrice Egli besucht hat, hat etwas verpasst. Nämlich viel Herzlichkeit und ganz viel Lebensfreude.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: