Roberto Blanco CDs: Ein fröhlicher Genremix

Der Megahit überstrahlt alles. Doch ein kurzer Blick auf alle Roberto Blanco CDs verrät, dass die Frohnatur mehr zu bieten hat als nur ein bisschen Spaß. Auf seinen Alben bietet er immer wieder Neues - von Schlager über Latin bis hin zu Swing.

Roberto Blanco Diskografie
So kennt man Roberto Blanco: auf der Bühne und mit einem Lächeln im Gesicht.
©Schneider-Press/NZ

Wer an Roberto Blanco denkt, hat sofort ein Lied im Ohr: „Ein bisschen Spaß muss sein“ ist ohne Frage seine bekannteste Single. Immer wieder ist der Sänger und Entertainer auch selber an Coverversionen beteiligt. 2004 legte Roberto Blanco die Single zusammen mit dem Sänger Captain Jack neu auf. 2013 folgte eine weitere Version, diesmal gemeinsam mit dem Elektropop-Duo Finger & Kadel. Erst kürzlich rappte er das Lied sogar in einer komplett neuen Version für die Autovermietung Sixt und machte daraus „Ein bisschen spar’n muss sein“. Die Meinungen zu der unerwarteten Performance gehen logischerweise auseinander. Wer aber denkt, dass der Schlagerstar außer dieser Nummer aus dem Jahre 1972 nichts anderes zu bieten hat, sollte mal genauer in die Roberto Blanco Alben hineinhören.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Roberto Blanco CDs: Die frühen Alben

Für manche vielleicht überraschend feierte Roberto Blanco seinen bis heute größten Charterfolg mit der Single „Heute so, morgen so“ aus dem Jahr 1969. Bis auf Platz 10 der deutschen Single Charts kletterte er damit. 1970 war der Song dann auch auf dem Debütalbum „Heute so“ enthalten. Außerdem befanden sich darauf „Auf dem Kurfürstendamm sagt man Liebe“, mit dem Blanco 1970 bei der Vorentscheidung für den „Grand Prix d’Eurovision de la Chanson“ Fünfter wurde sowie eine Coverversion des Musical-Hits „Aquarius/ Let the sunshine in“. Auf dem zweiten Album „Von Las Vegas nach Amarillo“ wurde ein Coversong sogar zum großen Hit. „Ich komm’ zurück nach Amarillo“ hieß im Original „Is this the way to Amarillo“ und war zuvor schon in der Version des britischen Popsängers Tony Christie ein Welthit. Das dritte Album „Ein bisschen Spaß muss sein“ enthielt neben der gleichnamigen Single „Ein bisschen Spaß muss sein“, die sich acht Wochen in den Charts hielt und Platz 15 als Höchstplatzierung erreichte, auch noch den Hit „Der Puppenspieler von Mexiko“.

Das spanische Roberto Blanco Album

Auf seinem sechsten Album „Por tu Amor“ wagte Roberto Blanco zum ersten Mal einen drastischen Bruch. Alle zwölf Lieder waren in spanischer Sprache. Bei dieser CD arbeitete er außerdem mit verschiedenen südamerikanischen Musikern zusammen. Titel wie „Por tu amor yo Daria“, „Moliendo Cafe“ oder „Tres palabras“ verdeutlichen sofort, dass es bei diesem Album nicht um deutschen Schlager ging. Inhaltlich besang Blanco aber weiterhin bekannte Themen wie die Liebe. Und es sollte auch kein musikalischer Stilwechsel von Dauer sein.

Spätere Roberto Blanco Singles

1991 tat sich Roberto Blanco mit seinem Kollegen Tony Marshall zusammen und veröffentlichte die Single „Resi, geh Bier hol’n“. Es wurde ein Gassenhauer, der wie gemacht fürs Bierzelt war. Dass er aber auch die Disco-Musik beherrscht, bewies Blanco zehn Jahre später mit den Disco Boys und der Coverversion von „Born to be alive“.

Die Roberto Blanco Diskografie

Insgesamt erschienen seit 1970 nur neun reguläre Roberto Blanco Alben. Eine Übersicht seht ihr hier:

  • 1970: Heute so
  • 1972: Von Las Vegas nach Amarillo
  • 1973: Ein bisschen Spaß muss sein
  • 1979: Viva Roberto
  • 1982: Musik ist meine Welt
  • 1984: Por tu amor
  • 2003: E Viva la Musica
  • 2011: Du lebst besser, wenn Du lachst
  • 2013: Swinging New York

Zusätzlich erschienen noch drei weitere Weihnachtsalben und Beiträge auf Compilations.

Roberto Blanco: Neues Album swingt ungewohnt

Auf seinem aktuellen Album „Swinging New York“ probiert der Sänger mal wieder etwas komplett Neues und serviert seine Fans eine reine Swing-CD. Von den 15 Liedern ist dazu nur eins auf Deutsch gesungen. Der Rest sind englischsprachige Titel, darunter auch weltbekannte Nummern wie Stevie Wonders „I just call to say I love you“. Weniger überraschend wirkt da seine neue Single.

Jetzt bei Amazon erhältlich

Roberto Blanco: Neue Single klingt vertraut

Am 13. Juni erschien passend zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft die neue Single „Samba Festival“, in der Blanco die „Sama do Brasil“ besingt. Nach dem kurzen Ausflug in den Jazzbereich verzichtet er jetzt wieder auf Swingelemente. Stattdessen ist es die klassische Gute-Laune-Nummer mit südamerikanischen Rhythmen.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: