Lieder mit Herz

Egal ob „Herzilein“ oder „Zwei Kerle wie wir“ – die Songs der Wildecker Herzbuben gehen ins Ohr und das liegt auf jeden Fall auch an den harmonischen, schönen Texten. SchlagerPlanet hat sich die Lyrics des Duos genauer angeguckt.

Wildecker Herzbuben Songtexte
Die Songtexte der Wildecker Herzbuben gehen unter die Haut!
©MCP Sound & Media GmbH

Seit Jahren sind die beiden Wildecker Herzbuben nun ein perfektes Duo, das fest in der Schlagerbranche verankert ist. Zahlreiche Auszeichnung, viele Hits und sogar Gastauftritte im Fernsehen, zeichnen die großartige Karriere aus. Den beiden Pfundskerlen macht so schnell niemand was vor. Erst vor ein paar Tagen erschien das Album „Sommer, Sonne, Herzilein“, was die Jungs mit viel Schwung und Energie und mit der Hilfe eines neuen Hawaii-Hemden-Looks zu einem neuen Meisterwerk gemacht haben.

Ihre Songs haben mittlerweile Kultstatus und gehören auf jedes Schlagerevent. Wir wollen die Wildecker Herzbuben Songtexte für Euch genauer betrachten.

Wildecker Herzbuben Lyrics: „Herzilein“

„Herzilein“ ist das Lied, das wohl ausnahmslos jeder kennt und bereits Kultstatus hat. Auch wenn der Song von Carola und Burkhard Lüdtke geschrieben wurde, schafften es erst die Wildecker Herzbuben daraus einen Megahit zu machen. Das liegt vielleicht auch daran, dass sie den Song, insbesondere den Refrain, mit wahnsinnig viel Gefühl singen.

Das Lied handelt von einem Mann, der Nachts noch was trinken geht und in der Kneipe versackt. Seine Herzensdame wartet unruhig daheim und kann nicht schlafen. Der Refrain handelt von dem Heimkommen des Mannes und seine Entschuldigung an die Frau, die ihm daraufhin verzeiht:

„Herzilein, du musst nicht traurig sein!

Ich weiß du bist nicht gern allein und Schuld war doch nur der Wein.

-Und du sagst sicher: Spatzilein ich werd‘ dir noch einmal verzeih’n.

Die Hauptsache ist du kommst Heim.

-So kann nur ein Engel sein.“

So eine schöne Entschuldigung kann man ja nur lieben.

Die Wildecker Herzbuben singen „Herzilein“.
©Youtube/GMC HQ Volkstümlicher Schlager

Liedtexte von den Wildecker Herzbuben: „Hallo Frau Nachbarin“

Die schöne Frau von nebenan, die man über den Zaun hinweg anhimmelt. Vielleicht kommt das manchen bekannt vor. Die Wildecker Herzbuben kennen es auf jeden Fall, zumindest wenn man nach ihrem Titel „Hallo Frau Nachbarin“ geht.

Da singen sie nämlich von der schönen Nachbarin, die ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht und eine Sünde wert wäre – nur blöd, dass ihr Mann eben auch der „Herr Nachbar“ ist. Aber Gott sei Dank, sind die Jungs trotzdem noch optimistisch und fügen hinzu:

„Ja so ist das Leben, ja so ist das Leben

Wenn’s am schönsten wird muss man oft geh’n,

doch es kommt die Zeit,

die Gelegenheit, wo I mir von Dir a kloines Busserl stehl.“

Wildecker Herzbuben Songtexte: „Zwei Kerle wie wir“

Wenn man sich das Schlager-Duo ansieht, wirken die Männer auf den ersten Blick wie zwei sympathische Pfundskerle. Das aber noch viel mehr in ihnen steckt, wird in ihrem Lied „Zwei Kerle wie wir“ klar.

Da singen sie über zahlreiche Männer, die wunderschön, braungebrannt und muskulös sind, aber sie selbst dafür zwei Kerle zum „Pferde stehlen“ sind, die auch mal anpacken und mit denen man durchs Feuer gehen kann. Und nicht nur das! Sie singen auch von ihrer sensiblen Seite:

„Doch kommt uns ein Mädel nah,

streicht uns um den Bart,

dann werden wir ganz zart.“

Egal welche Themen die Wildecker Herzbuben in ihren Lieder behandeln, sicher ist, dass sie immer mit wahnsinnig viel Gefühl singen und ihre Botschaften authentisch rüberbringen – und genau das ist wohl das Geheimnis ihres Erfolges : Echte Herzbuben, die so sind, wie sie eben sind.

  • Was ist Euer Wildecker Herzbuben – Lieblingslied?

Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: