Die Texte der Stimmungskanone

Er gehört zu den erfolgreichsten „Big Brother“ Kandidaten: Jürgen Milski hat nach den 100 Tagen im Container eine Laufbahn als Partymusiker gestartet. Die schönsten Texte des ehemaligen BB-Kandidaten haben wir uns genauer angeschaut.

Jürgen Milski Songtexte
Jürgen Milski behandelt in seinen Liedern typische Partythemen.
©Maik Lenort

Der heute 51-Jährige Jürgen Milski, der eigentlich Fußballer werden wollte, hat eine wechselreiche Karriere hinter sich. Neben dem Beruf des Partysängers hat sich der Kölner auch schon als Moderator beim Quizsender „9Live“ probiert. Begonnen hat seine Karriere zu Beginn des Jahrtausends bei der TV-Show Big Brother. Hier startete Milski auch gleich mit einem ersten Song.

Zwei wie Pech und Schwefel

Der erste und gleich größte Hit von Jürgen Milski war das Duett „Großer Bruder“, das im Rahmen der ersten Staffel der RTL2-Reality-TV Sendung „Big Brother“ entstand. Der damalige Ford-Mitarbeiter sang den Song im Haus mit den anderen Bewohnern ein. Der bereits rausgewählte Zlatko Trpkovski nahm den Song in einem Studio auf. Die zwei Stimmen wurden dann zu einem Song gemischt. Erst beim Finale der Show erfuhr Jürgen, nach Verlassen des Containers, dass er den Song zusammen mit dem Kfz-Mechaniker singt.

„Wir sind schon echte Freunde.

Wir zwei sind eine Macht.

Wir halten voll zusammen,

auch wenn es manchmal kracht.

Keiner kann uns wirklich was,

Wir verstehen uns total.

Wir sind schon ein starkes Team.

Das gibt’s im Leben nur einmal.“

In diesem Jürgen Milski Text geht es um die Freundschaft zwischen den zwei Männern. Der Song mit dem Titel „Großer Bruder“ spielt gleichzeitig auf die Sendung „Big Brother“ an. Das Lied verkörpert die Sympathie, die die zwei unterschiedlichen Charaktere füreinander entwickelt hatten. Seitdem sich Zlatko aus dem Show-Geschäft zurückgezogen hat, tritt der „Big Brother Jürgen“ bei „Großer Bruder“ mit Jürgen Drews auf – mit dem er den Song 2008 neu aufnahm, auch wenn hier der Liedtext von Jürgen Milskis und Zlatkos Song nicht mehr die Bedeutung hat, die dem Song ursprünglich gegeben worden war.

Product Teaser cannot be shown.

Gescheitertes Duett

Seitdem die TV-Sendung „Big Brother“ Jürgen Milski bekannt machte, hat der Sänger immer wieder Duette aufgenommen. 2008 sang er mit Mickie Krause „Wir ham St. Anton überlebt“. 2011 nahm er mit den Ludolfs „Du bist Super Plus“ auf, vor zwei Jahren haben Klaus und Klaus mit Milski „Heute fährt die 18 bis…“ produziert. Im vergangenen Jahr erschien „Du bist es vielleicht“ mit der nur kurzweiligen Duett-Partnerin und Dschungel-Königin Melanie Müller. Kurz nach der Veröffentlichung des Songs platze die Zusammenarbeit zwischen den Stars und daher singt jetzt Jürgen Milski den Songtext bei seinen Auftritten allein.

„Du bist es vielleicht.

Du bist es vielleicht

Du hast alles und noch mehr

Doch ich weiß nicht ob das reicht“

In diesem Liedtext von Jürgen Milskis Song nimmt der Sänger zum einen die Suche nach einer Frau, aber auch gleichzeitig Spielshows aufs Korn, bei der dieser Satz bei der Bekanntgabe des Zuschauervotings fällt. Aber auch dieser Song konnte nicht an die Erfolge des großen Bruders anknüpfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Milski vs. Müller   Gericht gibt Melanie Müller recht

König Fußball

In den Jürgen Milskis Lyrics geht es um die klassischen Themen von Partysongs: Liebe, die richtige Party, als auch die richtige Frau zu finden und den Spaß am Leben. Noch immer ist Jürgen Milski neben dem Wörthersee auch ein großer Fan von König Fußball und widmet auch diesem Hobby immer wieder Songs, wie zum Beispiel 2005 das Lied über den Fußballweltmeister Lukas Podolski:

„Es gibt einen Fussballgott

Manche Spieler die sind einfach schwach,

du regierst den Ball und hälst ihn flach,

manche die sind faule Millionäre,

doch dir geht es einfach um die Ehre.“

Welches ist Euer Lieblingssongtext von Jürgen Milski? Schreibt uns einen Kommentar!


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: