Darum geht es in den Texten der Ursprung Buam

Seit über zwanzig Jahren begeistern die Ursprung Buam mit flotten Geigenmelodien und lustigen Jodlern. Doch wovon handeln ihre Songs? SchlagerPlanet nahm die Ursprung Buam Lyrics genauer unter die Lupe.

Ursprung Buam Songtexte
Die Band singt gern über ihre Heimat, das Zillertal.
©Sony Music/Bernhard Ungerank

Das Trio Ursprung Buam kannte sich schon, lang bevor das gemeinsame Musikprojekt startete. Schließlich sind die drei Bandmitglieder Martin Brugger, Andreas Brugger und Manfred Höllwarth verwandt. Die Brüder Brugger fingen bereits in den frühen Jahren unter der Leitung ihres Großvaters mit dem Musizieren an. 1993 gründeten sie gemeinsam mit ihrem Cousin Manfred Höllwarth das Trio. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Seit über zwanzig Jahren begeistern die energischen Zillertaler ihre Fans mit volkstümlichen Lieder. Doch wie sind die Ursprung Buam Songtexte?

Das schöne Zillertal

Die Ursprung Buam sind sehr heimatverbunden. Das beweisen ihre Lieder und CDs, die oftmals vom schönen Tal erzählen. Die Liedtexte der Ursprung Buam beschreiben ihre Heimat stets als ein fröhliches Land, in dem es sich gut leben und feiern lässt. „Riesenstimmung aus dem Zillertal“, „I bin a Volksmusikant vom Zillertal“ und „Richtig zillertolerisch“ sind voller privater Erlebnisse und besingen neben der schönen Natur die Musik, die nur im Zillertal so schön fließen kann.

„A Steirer Madl, a Tiroler Bua“ – Die Liebe versetzt Berge

Der Ursprung Buam Song „A Steirer Madl, a Tiroler Bua“ erzählt von einer Liebesgeschichte zweier junger Menschen. Sie ist ein hübsches Mädchen aus der Steiermark, er ein toller Kerl aus Tirol. Dazwischen liegen die Berge. „Der Weg ist so weit“, aber „die Lieb' ist so stark“, also verbringt das junge Paar Stunden am Telefon. Sie sehnen sich nach der Nähe zueinander, aber die Entfernung sorgt für Spannungen in der Beziehung. Jedoch vergeht der Liebeskummer, als der Junge seine Telefonrechnung erblickt. Aus dem Liedtext von den Ursprung Buam lernen wir also, dass eine Fernbeziehung herzzerreißend und kostspielig sein kann.

„Don Camillo und Peppone“ – Die Musik als Kommunikationsmittel

Die Ursprung Buam Lyrics „Don Camillo und Peppone“ sind vom bekannten italienischen Streifen inspiriert. Das Lied erzählt von zwei Menschen, die sich immer verpassen und „kemman holt oafoch nit zomm“ . Deswegen werden sie auch mit Don Camillo und Peppone verglichen. Um das Gegenüber doch noch zu erreichen, stimmt der Protagonist ein Lied auf der Geige, damit der Andere seine Musik hören und nachempfinden kann.

„Ein Casanova kann nit aufgeig'n“ – Die Geige steht für Treue

Der Liedtext „Ein Casanova kann nit aufgeig'n“ erzählt von dem Ruf, der allen Musikern vorauseilt. Man meint stets, dass Musiker Herzensbrecher sein müssen. Jedoch „kann ein Casanova nit aufgeig'n“, daher sind die Ursprung Buam selbst auch keine Casanovas.

„A Geig'n muss her“ – Das urige Heimatgefühl

Anfang des Jahres brachten die Ursprung Buam ein neues Album heraus. Das gleichnamige Lied „A Geig'n muss her“ wurde sofort zum Riesenhit. Der Ursprung Buam Songtext ist ein echter Ohrwurm. In dem Lied geht es um flotte Musik, die das Herz schneller schlagen lässt. „Urig und schneidig“ klingt dabei nur die Geige, die eine Melodie aus dem Zillertal spielt.

Berge, Geige und die Liebe – die Ursprung Buam Lyrics

Die meisten Lieder des erfolgreichen österreichischen Trios sind zumindest teilweise autobiografisch. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Darstellung des schönen Zillertals und der Tiroler Berge. Die Zillertaler selbst werden dabei als offene, abenteuerlustige und temperamentvolle Menschen dargestellt. Auch die Liebe nimmt einen wesentlichen Teil der Ursprung Buam Songtexte ein. Jedoch erzählen sie selten von einem Happy End und berichten viel mehr von Schwierigkeiten, die zwei Liebende erst überwinden müssen. Das wichtigste Element in den Liedtexten der Künstler ist jedoch die Geige, denn durch das Spielen auf der Geige kann man zum Beispiel die Vorwürfe, ein Casanova zu sein, dementieren. Die Geigenmelodien sorgen zudem für die urige und heimelige Atmosphäre und vertreiben jeden Kummer. Daher geigen die drei Zillertaler seit über zwanzig Jahren fröhlich auf und begeistern die Fans mit flotten Volksliedern.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Treue Fans   Die Fans der Ursprung Buam


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: