Alles nur geklaut? Nicht bei den Prinzen Songtexten

Die fünf Frösche mit den Krönchen sind seit den 90ern in der deutschen Musiklandschaft nicht mehr weg zu denken. Nicht nur mit ihren Stimmen, sondern auch mit den Texten machten sie von sich Reden. Wir sagen Euch, worum es in den Prinzen Lyrics geht!

Die Prinzen
Von den eigentlich sieben Prinzen sind nur fünf wirklich bekannt!
©Sony Music/Olaf Heine

Mittlerweile wissen nur noch eingefleischte Prinzen-Fans, was die fünf bzw. sieben royalen Musiker so treiben. Doch sie sind nach wie vor aktiv. Wirklich bekannt wurden aber nur einige Singles. Auf vier dieser musikalischen Werke wollen wir hier einen Blick werfen und Euch sagen, was die Liedtexte von den Prinzen so alles drauf haben. Sind die Prinzen Lyrics provokativ oder lustig? Wir sagen es Euch!

Hier geht’s zur Künstlerseite von den Prinzen auf SchlagerPlanet!

Die Prinzen Songtext zu „Gabi und Klaus“

1991 veröffentlichten die Prinzen ihre erste Single „Gabi und Klaus“. Der Titel beginnt wie ein typisches Liebeslied, das von der Kehrseite des Glücks handelt und das natürlich aus weiblicher Sicht:

„Gabi hat Sehnsucht,

Sehnsucht nach Klaus.

Doch Klaus sagt kühl nur:

'Es ist aus'!

Gabi muss weinen,

ihr Herz wird so schwer,

doch Klaus sagt kühl nur:

'Ich will Dich nicht mehr'.“

Ja, ja so geht es jeder Frau sicher nicht nur einmal im Leben, denkt man sich da. Doch Liedtexte von den Prinzen können mehr! Vorhersehbar ist hier nicht angesagt! Denn nachdem Gabi eine Weile durch den Regen gelaufen ist und das Leben als grausam verdammt hat, versiegen ihre Tränen und dann dreht sich der Spieß um:

„Doch plötzlich merkt Klaus,

wie er Gabi liebt.

Er geht zu ihr,

hofft, dass sie ihm vergibt.

Er steht vor ihr,

wird vor Verlegenheit rot,

doch sie sagt kühl nur:

'Hau ab, Du Idiot'!“

Ja, lieber Klaus, dumm gelaufen! Oder, wie seht Ihr das?

Die Prinzen Liedtext zu „Alles nur geklaut“

Die Prinzen Songtexte haben tatsächlich eine unglaubliche Aktualität, zumindest der dieses Liedes! „Alles nur geklaut“ war der erfolgreichste Titel der Gruppe und hier geht es zweifelsohne um Plagiate und das auf allen Ebenen. Gleich zu Beginn starten die fünf Chorsänger mit dem kopierten Lied:

„Ich schreibe einen Hit,

die ganze Nation kennt ihn schon,

alle singen mit,

ganz laut im Chor,

das geht ins Ohr.

Keiner kriegt davon genug,

alle halten mich für klug,

hoffentlich merkt keiner den Betrug.

Denn das ist alles nur geklaut,

das ist alles gar nicht meine,

das ist alles nur geklaut,

doch das weiß ich nur ganz alleine,

das ist alles nur geklaut und gestohlen,

nur gezogen und geraubt.

Entschuldigung, das hab' ich mir erlaubt.“

Natürlich beinhaltet dieses Thema die persönliche Bereicherung an diesem Ideenklau, sonst wäre das Ganze ja auch sinnlos. Nicht nur Geld wird mit dem Plagiat gescheffelt, sondern auch die Gunst einer Dame erworben – wenn schon, denn schon!

„Ich will Dich gern verführ'n,

doch bald schon merke ich:

das wird nicht leicht für mich.

Ich geh' mit Dir spazier'n und spreche ein Gedicht in dein Gesicht.

Ich sag, ich schrieb es nur für Dich und dann küsst Du mich,

denn zu meinem Glück weißt Du nicht: Das ist alles nur geklaut [...].“

Die Prinzen Lyrics zu „Deutschland“

Wenn es um Liedtexte von den Prinzen geht, darf dieser Titel keinesfalls fehlen! Denn dieses Lied sorgte für Aufsehen. Mit „Deutschland“ nähern sich die Prinzen auf lustig-arrogante Weise dem Klischee-Deutschen. Da fühlte sich schon der ein oder andere auf den Schlips getreten. Aber hey, wer will sich denn so ernst nehmen?

„Natürlich hat ein Deutscher 'Wetten, dass...' erfunden,

vielen Dank für die schönen Stunden.

Wir sind die freundlichsten Kunden auf dieser Welt,

wir sind bescheiden, wir haben Geld,

die Allerbesten in jedem Sport,

die Steuern hier - sind Weltrekord.

Bereisen Sie Deutschland und bleiben Sie hier,

auf diese Art von Besuchern - warten wir.

Es kann jeder hier wohnen, dem es gefällt,

wir sind das freundlichste Volk, auf dieser Welt...“

So lautet die erste Strophe und natürlich darf man bei solch einem Text durchaus schlucken, aber dabei sollte man auch nicht die gehörige Portion Ironie verleugnen, die hier drinsteckt. Klar, die Prinzen Songtexte schlagen hier in eine über Jahrzehnte gewetzte Geschichts-Kerbe, aber auch ein noch so großer Deutschland-Feind wird hier das Augenzwinkern erkennen.

Die Prinzen Lyrics zu „Frauen sind die neuen Männer“

Die Prinzen Songtexte sind zeitweise locker-frivol, vielleicht auch ab und zu klischee-betont, aber auch immer wieder betrachten sie Themen, die so in dieser Form selten in Lieder gepackt werden. Bei „Frauen sind die neuen Männer“ geht es um die weibliche Emanzipation. Diese wird aber aus männlicher Sicht in einem melancholisch-positiven Licht betrachtet.

„Es hat sich viel in dieser Welt verändert und mir wird klar,

woran das alles liegt: So viele Frauen sind heute so wie Männer.

Ich kenne kaum noch einen Unterschied.

Sie haben Geld und fahren schnelle Autos und nach dem Sex verschwindet manche lautlos.

Sie führen Krieg und sie verkaufen Drogen.

Sie sind brutal auf ihrem Weg nach oben.

Sie haben Macht und spielen besser Fußball,

schreiben Geschichte und fliegen in das Weltall.“

Das alles kann aber nichts daran ändern, dass die Grundbeziehung zwischen Mann und Frau nach wie vor gleich bleibt. Mit den letzten Zeilen wird nämlich klar: wenn es um Gefühle geht, sind wir Menschen wehrlos!

„Frauen sind die neuen Männer.

Ich kenne kaum noch einen Unterschied.

Sie sind wie unsere schönen Doppelgänger,

ich frage mich warum es uns eigentlich noch gibt.

Frauen sind die neuen Männer und trotzdem hab ich mich wieder mal verliebt...“

Hier erhaltet Ihr die Prinzen CDs auf SchlagerPlanet!

  • Und, wie gefallen Euch die Prinzen Songtexte? Welche sind Eure liebsten Liedtexte von den Prinzen? Schreibt es uns als Kommentar!

Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: