Handeln alle seine Songs von der Liebe?

Chris Roberts ist einer der erfolgreichsten deutschen Schlagersänger und bescherte vielen Generationen eingängige Ohrwürmer. Mit seinen Songs traf er stets den Nerv der Zeit. Hier erfahrt Ihr mehr über den Inhalt von Chris Roberts´ Songtexten.

Chris Roberts Songtexte
Singt Chris Roberts denn immer nur von der Liebe?
©Schneider-Press/VA

In den späten 60er Jahren, aber hauptsächlich in den 70er Jahren, waren die Songs von Chris Roberts nicht mehr aus den Hitparaden wegzudenken. Die Songtexte von Chris Roberts wurden deutschlandweit mitgesungen und waren der Garant für gute Laune. Am liebsten singt der Schlagersänger natürlich über die Liebe, weswegen wir die Chris Roberts Lyrics einmal genauer beleuchten wollen.

Lieben bis ins hohe Alter

Als Chris Roberts seine Karriere startete, war er blutjunge 22 Jahre alt. Schon damals sang er über die ewig andauernde Liebe. Das hat sich bis heute nicht geändert. Nun ist der Sänger selbst 70 Jahre alt und in einem Chris Roberts Songtext versprach er bereits 1974, dass er seine Partnerin, auch noch mit 70 Jahren lieben werde. Es handelt sich dabei um den Song: „Du kannst nicht immer 17 sein“.

„Aber das Leben wird Dir noch geben,

Was es mit siebzehn Dir verspricht.

Einmal da wirst Du siebzig sein,

Dann bin ich noch bei Dir“

In diesem Songtext von Chris Roberts, verspricht er seiner Angebeteten, dass er sie mit 70 Jahren, noch genauso lieben wird, wie er es ihr mit 17 versprochen hat. Denn schließlich wusste er schon damals, dass in unserer heutigen schnelllebigen Zeit, dies keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

„Schau in den Spiegel, wie schön Du bist,

Bist noch schön in den Jahren, wenn in den Haaren Silber ist.

Freu' Dich mit mir auf die schönste Zeit

Wenn der Sommer des Lebens Rosen der Liebe streut“

Chris Roberts Lyrics sind durchweg romantisch. Welche Frau wünscht sich nicht solche Liebesschwüre? Denn auch wenn die Zeit ihre Zeichen hinterlässt, verspricht der Sänger, seine Frau zu lieben. Denn kleine Fältchen und graue Haare bleiben früher oder später niemanden erspart. Doch zu wissen, dass der Partner dennoch zu einem hält, ist wahrscheinlich die größte Liebeserklärung, die es geben kann.

„Mein Name ist Hase“ ist Kult

1972 landete der gebürtige Münchner mit einem ganz besonderen Song einen Charterfolg. Die Geschichte des Titels geht bis in das Jahr 1854 zurück. Der deutsche Jurist Karl Victor von Hase wurde wegen Fluchthilfe angeklagt und sagte zu Beginn der Gerichtsverhandlung den berühmten Satz: „Mein Name ist Hase und ich weiß von nichts.“ Viele Jahre später verwendete Chris Roberts diesen Satz in seinem Songtext. Aber was hat es damit auf sich?

„Wir waren verliebt bis unter die Haut,

da raschelt es laut und vor uns zwei

steht staunend ein Hase und sagt: O verzeih!

Mein Name ist Hase,

ich weiß von nichts!“

In diesem Songtext von Chris Roberts geht es trotz der allseits bekannten und lustigen Floskel natürlich auch wieder um die Liebe. Er singt über eine Liebe, die ganz fröhlich begann und dann plötzlich, ohne dass er es wirklich bemerkte, schon wieder zu Ende war.

„Wo wir beide uns liebten,

liegt heute nur noch Stroh.

Ich geh den Weg alleine,

wo bist du, sag mir wo?“

Diese Situation kennen mit Sicherheit viele, denn oftmals endet eine Liebe ganz plötzlich, ohne irgendwelche Anzeichen. Der Verlassene fragt sich: „Was ist nur passiert?“ Nicht nur „Mein Name ist Hase“, sondern alle Chris Roberts Songtexte sprechen wahrscheinlichen vielen Liebenden, aber auch gebrochenen Herzen, aus der Seele.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: