Neues Album für Glückspilz Patrick Lindner

Patrick Lindner hat sich wieder ins Musikstudio begeben und veröffentlicht heute seine neuestes Werk: „Mittenrein ins Glück“ ist das neue Album des Sängers. Entstanden ist eine Platte nicht nur voller Musik, sondern auch voller Liebe.

Patrick Lindner neues Album
Patrick Lindern präsentiert heute sein neues Album „Mittenrein ins Glück“.
©Telamo/Andreas Reiter

Im Mai 2014 hat Patrick Lindner sein Album „Nur mit deiner Liebe“ veröffentlicht. Fast zwei Jahre später kommt er nun mit dem nächsten Studioalbum. Seitdem ist viel passiert. In der Münchner Inszenierung von „Im Weißen Rössl“ gab er sein Operetten-Debüt. Auch ins Studio hat er sich wieder begeben: Heute erscheint Patrick Lindners „Mittenrein ins Glück“ – seine neueste CD.

Zwei alte Bekannte

Für die neuen Songs hat sich Patrick Lindner zwei alte Bekannte an seine Seite geholt. Viele der Songs stammen zum einen vom Textdichter Tobias Reitz, der auch schon für Helene Fischer „Fehlerfrei“ geschrieben hat, daneben auch für Wolkenfrei, Uwe Busse, Stefanie Hertel, Semino Rossi, Ross Antony, Petra Frey, Nockalm Quintett, Klubbb3, Die Kastelruther Spatzen, Francine Jordi, Die Schäfer oder Beatrice Egli gearbeitet hat. Zum anderen zeichnet sich auch der Komponist Tommy Mustac für viele Nummern auf dem neuen Album verantwortlich. Er hat in der Vergangenheit nicht nur für Patrick Lindner, sondern auch für Kristina Bach, Mireille Mathieu und Angelika Milster gearbeitet.

Songs von Patrick Lindner

Die neuen Songs erzählen aber auch etwas über Patrick Lindner selbst. Bei vielen der Titel hat der Sänger selbst mitgearbeitet. Wer würde nicht einmal gerne mittenrein ins Glück springen?“ sagt Patrick Lindner im Booklet. „Manchmal ist es schon die Musik, die zumindest bei mir persönlich unbedingt zum Leben dazu gehört, die ein ganzes Stück zum glücklich sein beiträgt.“ Das hochkarätige Team wird durch Wolfgang Hofer ergänzt. Der Schlagersänger hat früher für Udo Jürgens geschrieben und hat ebenfalls am neuen Patrick-Lindner-Album „Mittenrein ins Glück“ mitgearbeitet. Aufgenommen wurde die neue Platte, die bei Telamo erschienen ist, im Daxhill Studio in München, wo Patrick Lindner schon frühere Aufnahmen gemacht hat.

Songliste:

Insgesamt haben es 16 Songs auf das neue Album von Patrick Lindner geschafft. Davon sind 14 reguläre Songs und zwei Duette als Bonus-Tracks. „Die Klangfarben und die Songs sind sehr unterschiedlich und abwechslungsreich“ sagt Patrick Lindner im Booklet über seine neue Lieder.

  • „Du bist die Musik in mir“: Hier beginnt das Album gleich mit einem Liebeslied. Mit einem flotten Takt wird hier die große Liebe als „ Rhythmus des Lebens“ besungen. Sehr toll ist das Lied mit Saxophon und Trompeten akzentuiert, die einen Kontrast zur Melodie bilden.

  • „Mittenrein ins Glück“: Das Firmament hat es Patrick Lindner angetan. Egal ob „Von New York bis zu den Sternen“, „Fang Dir die Sonne“, „Tausend Sonnen“, „Ein Stern am Himmel ist noch frei“, „Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen“, „Bring mir die Sonne wieder zurück“, „Wie ein Sternenregen in der Nacht“ oder „Die Sonne ist für alle da“ – in vielen Songs bemüht er die Symbolik von Sonne, Mond und Sterne. Auch auf Patrick Lindners neuem Album „Mittenrein ins Glück“ ist das namensgebende Lied wieder so ein Beispiel. Sonnenschein, Sonnenlicht, Sonnendeck und Himmelblau: Ein echter Gute-Laune-Song wartet hier auf die Fans. Auch bei „Dinge, von denen du nichts weißt“ kommt der „Fixstern“.

  • „Sommer auf Rhodos“: Ein Hauch von Griechenland zieht mit Bouzoukiklängen bei „Sommer auf Rhodos“ ein. Das Liebeslied und eine Erinnerung an die schönste Jahreszeit auf einer griechischen Insel weckt das Fernweh nach Sonne, Strand, und Meer.

  • „Deine Träume können fliegen“: Patrick Lindner schafft es mit seinen Songs immer wieder nicht nur gute Laune zu verbreiten, sondern auch fast grenzenlosen Optimismus zu versprühen. Auch dieser Song ist ein gutes Beispiel dafür, wenn hier „aus Tränen ein Lachen“ wird und er darauf verweist, dass jede „Nacht einen Morgen hat“. E-Gitarren haben hier ein schönes Solo bekommen, bevor mit Backgroundpassagen das Finale des Songs eingeleitet wird.

  • „Dinge, von denen du nichts weißt“: Wie bei vielen seiner Songs ist hier die markante Stimme von Patrick Lindner besonders präsent. Mit einem poppigen Flair ein tolles Lied.

  • „Bella Signorina“: Nachdem Patrick Lindner uns schon auf diesem Album nach Griechenland musikalisch entführt hat, nimmt er seine Hörer hier mit nach Italien. In einem flotten Italo-Beat klingen hier die Mandolinen.

  • „1000 mal Ja“: Bei diesem Song wird es wieder ruhiger. Langgestreckte Streicher, eine E-Gitarre und Backgroundchorpassagen tragen den Song. Mit den Drums & Percussions wird feierlich der Refrain eingeleitet. Eindeutig eine romantische Liebeserklärung und ein Lied zum Verlieben.

  • „Es gibt nur dieses Leben“: Jetzt wird es wieder flotter auf „Mittenrein ins Leben“ Patrick Lindners neuem Album. Dieser Song ist wieder ein richtiger Mutmacher. Hier spricht er zwar die Probleme im Leben an, erinnert aber daran, dass wir unser Leben nutzen sollen.

  • „Adio Amore“:
    Jeder Abschied tut weh, doch gibt er meistens Hoffnung auf ein Wiedersehen – das ist der Grundton dieses Songs. Ein Hauch von Fernweh wird hier geweckt.

  • „Seelenfeuer“: Hier klingt die Balalaika, die uns nach Russland mitnimmt. Patrick Lindner erzählt von einem Familienvater, der am Rand der Taiga lebt. Er berichtet von dessen alter Liebe Natascha und dem Feuer, dass in der Seele des ruhigen Mannes noch brennt.

  • „Du hast die Kraft“:
    Auch dieser Song baut auf. Eine Wandlung kann jederzeit kommen und ein Mensch, den man gerade erst kennengelernt hat, kann sofort den Weg ins Herz finden. „Du hast die Kraft“ ist eine wunderbare Hymne an das Leben.

  • „Komm doch mit“: Hier hat Patrick Lindner sich einen Disco-Hit geleistet. Mit einem durchgängigen Beat appelliert er an das Feiern und zieht uns nach draußen, wo das Leben ist.

  • „So oder so“: Hier hat Patrick Lindner im Refrain einen eingängigen Reim „So oder So / Das Leben geht weiter / bald sind wir gescheiter.“ Er weist uns nochmal darauf hin, worauf es ankommt: Eine Lösung zu finden, die Menschlichkeit nicht außer Acht zu lassen und zu verziehen.

  • „Wie weit ist es zum Himmel“: Große Streicherpartien, Akkustikgitarre und Chimes sorgen für die richtige musikalische Begleitung zu diesem romantisch-ruhigen Song. Mit diesem Song zum Träumen enden die 14 Lieder – doch zwei Songs hat Patrick Lindner noch zusätzlich auf sein Album gepackt.

Als Zugabe gibt es noch diese zwei Bonus-Tracks

  • „Schön, dass es dich gibt“ (Duett mit Ireen Sheer): Zwei Duette komplettieren das Album. Das erste ist mit Ireen Sheer, mit der Patrick Lindner sehr gut befreundet ist – was man immer wieder auch auf den Facebook-Profilen der beiden sehen kann. In diesem tollen Song besingen sie ihre Freundschaft.

  • „Schön ist es auf der Welt zu sein“ (Duett mit Larissa Felber): Einen alten Klassiker gibt es zum Schluss. Zusammen mit Larissa Felber singt Patrick Lindner den Roy-Black-Song „Schön ist es auf der Welt zu sein“.


Autor(in) SchlagerPlanet:



Dein Kommentar: